Logo TGM SV Juegesheim


Archiv

2015/2016 - 2014/2015 - 2013/2014 - 2012/2013 -  2011/2012 -  2010/2011 -  2009/2010 

 

Saison 2015/2016

 

E-Juniorinnen ziehen ins Kreispokalfinale ein!

Freitag, 15. April 2016

Im Halbfinale des Offenbacher Kreispokals trafen unsere E-Juniorinnen am vergangenen Mittwoch auf die TSG Neu-Isenburg. Für das gesamte Team war es die erstmalige Teilnahme am Kreispokal und dementsprechend waren alle sehr gespannt, was Sie erwartet.

Nach einer kurzen Eingewöhnungsphase legten die Jügesheimer SoccerGirls ihre Nervosität ab und übernahmen schnell das Kommando. So dauerte es auch nicht lange, bis das erste Tor für die Jügesheimer fiel. Im weiteren Verlaug zeigten unsere Jüngsten tolle Spielzüge und belohnten sich mit insgesamt 13 Treffern, welche alle von den zahlreichen Zuschauern kräftig umjubelt wurden.

Trainerin Hannah Krapp nach dem Spiel: „Das gesamte Team darf stolz auf die gezeigte Leistung sein und sich auf das Pokalfinale freuen, dass am 01.05.2016 in Egelsbach stattfindet. Gegner wird die SG Wiking Offenbach sein. Wir rechnen mit einem spannenden, ausgeglichenen Spiel mit Chancen auf beiden Seiten.

Damit haben diese Saison 3 von 4 Mädchenteams sowie die Frauen der TGM SV Jügesheim den Einzug ins Pokalfinale geschafft - ein toller Erfolg für die Arbeit aller Trainer und Eltern der ganzen Abteilung!

 


B-Juniorinnen begeistern trotz Niederlage im Regionalpokal-Viertelfinale

Freitag, 25. März 2016

Was sich bereits am letzten Sonntag trotz einer 0:3-Niederlage im Punktspiel gegen die JFV Oberau/Düdelsheim angedeutet hatte, wurde gestern von den B-Juniorinnen der TGM SV Jügesheim bestätigt. Das Tief, in dem sich die Mannschaft in den letzten Wochen befand, scheint zunächst überwunden.

In einem temporeichen Regionalpokalviertelfinale gegen den Ligakonkurrenten SG Bornheim/GW Frankfurt sahen die Zuschauer einen spannenden Fight inklusive Verlängerung zwischen zwei gleichwertigen Mannschaften, die beide auf Sieg spielten.

Die Bornheimer hatten den besseren Start und nach zwei Minuten den ersten gefährlichen Torschuss, der aber sicher festgehalten wurde. In der Folge fanden unsere SoccerGirls besser ins Spiel und standen defensiv sicher. Offensiv erarbeitete man sich nach einer schönen Kombination über die rechte Seite die erste Torchance, die jedoch sicher gehalten wurde. In der 20. Spielminute dann Freude auf Jügesheimer Seite. Nach einem Freistoß reagiert die Bornheimer Defensive zu langsam und Jügesheim schiebt zur Führung ein.

In der Folge entwickelte sich ein munteres Spiel, dass vor allem durch zwei starke Defensivreihen geprägt wurde. Bornheim probierte es des Öfteren aus der zweiten Reihe, was jedoch keine Gefahr ausstrahlte. Mit einer nicht unverdienten Jügesheimer Führung ging es in die Halbzeitpause.

Die zweite Hälfte startete wie die erste Hälfte geendet hatte, eine starke Jügesheimer Defensivleistung gab Bornheim kaum Möglichkeiten zum Torabschluss. Dann in der 55. Spielminute ein zweifelhafter Freistoß aus 20 Metern für Bornheim. Die Bornheimer Spielerin läuft an und der Ball zappelt unhaltbar im Tornetz, Ausgleich für Bornheim. Durch den Gegentreffer verunsichert, dauerte es fünf Minuten bis sich die Defensive wieder gefunden hatte, sodass der Gegner dreimal sehr gefährlich vor das Tor kam und es weiterhin mit viel Glück nur 1:1 stand.

Bornheim drängte jetzt auf den Siegtreffer und vernachlässigte seine Defensive, was Jügesheim zu Konterchancen einlud. Die gefährlichste davon in der 76. Spielminute, doch der Ball landet nur am Pfosten, sodass es anschließend in die Verlängerung ging. In der Verlängerung sahen die Zuschauer ein ausgeglichenes Spiel mit wenigen Chancen auf beiden Seiten. Als sich bereits alle schon auf das Elfmeterschießen eingestellt hatten nutzen die Bornheimer eine Unsicherheit in der Jügesheimer Defensive und erzielen vier Minuten vor Ender der Verlängerung den Siegtreffer. Jügesheim warf jetzt zwar noch einmal alles nach vorne, doch es sollte nicht mehr zum Ausgleich reichen.

Mirko Tinz (Trainer): „Glückwunsch an Bornheim zum Sieg und viel Erfolg im Halbfinale. Auch wenn wir heute verloren haben bin ich stolz und glücklich über die Leistung meiner Mannschaft. Nach einigen Problemen in den letzten Wochen war das heute eine starke Teamleistung, von der Nummer 1 bis zur Nummer 14. Einsatz, Teamgeist, Wille und Kampf haben heute zu 100% gepasst. Wenn wir in den nächsten Partien die gestrige Leistung regelmäßig abrufen, haben wir in jeder Partie eine Chance. Ich hoffe, die Mannschaft hat heute begriffen, dass es nur an uns liegt, was wir daraus machen! Danke auch an die Eltern für die gestrige Unterstützung, das hat der Mannschaft sehr geholfen.“
 


Nadine Wilz ist Kreisehrenamtssiegerin 2015

Sonntag, 14. Februar 2016

Nadine Wilz hat seit 2005 alle Mädchenfußballerinnen der TGM SV Jügesheim durchlaufen und 2010 ihren Weg ins Ehrenamt gefunden. Seitdem hat Nadine Wilz eine Vielzahl positiver Akzente gesetzt. Jetzt wurde der ehrenamtliche und freiwillige Einsatz der 23-Jährigen gebührend gewürdigt: Der Kreisfußballausschuss Offenbach hat Nadine Wilz  zum Sieger der DFB-Kreisehrenamtsaktion 2015 gekürt. Oliver Will, Abteilungsleiter der Frauen- und Mädchenfußballabteilung hatte Sie für den Erhalt der Auszeichnung vorgeschlagen.

Nadine Wilz, langjährige Spielerin und Trainerin der Mädchenfußballerinnen der TGM SV Jügesheim, ist vom Kreisfußballausschuss Offenbach zur Kreisehrenamtssiegerin 2015 gekürt worden. Am vergangenen Freitag erfolgte im Rahmen der Rückrundenbesprechung des Fußballkreises Offenbach die feierliche Übergabe durch den Kreisehrenamtsbeauftragten Michael Grieben.

Nachdem Sie selbst alle Juniorinnenteams als Spielerin durchlief, entschloss Sie sich 2010 dazu, den weiblichen Fußballnachwuchs ebenfalls mit Spaß und Begeisterung für den Fußball zu animieren. Zunächst war Nadine Wilz von 2010 bis 2012 als Co-Trainerin bei den D-Juniorinnen mit dabei und kümmerte sich um das Training sowie die Organisation drum herum. 2012 übernahm Nadine Wilz dann erstmalig eine eigene Mannschaft. Sie startete mit einer D-Juniorinnen-Mannschaft mit lediglich 5 Spielerinnen. Durch Ihr Engagement durch Schulbesuche sowie ein tolles Training schaffte Nadine es, innerhalb von wenigen Wochen vier neue Mädchen für den Fußball zu begeistern, sodass die Mannschaft in den Spielbetrieb starten konnte.

"Die Arbeit mit den Kindern und Jugendlichen macht mir sehr viel Spaß. Mein Ziel war es immer, dass die Jugendlichen gerne zum Training kommen.", erklärt Nadine Wilz.
 


Pressemitteilung: Mirko Tinz verlässt Jügesheim zum Saisonende!

Mittwoch, 13. Januar 2016

Nachdem Mirko Tinz sich bereits nach dem Kreispokalsieg mit der 1. Frauenmannschaft vergangene Saison als Trainer und Abteilungsleiter aus dem Jügesheimer Frauenfußball zurückgezogen hatte und nur noch als Bereichsleiter und Trainer im Mädchenfußball fungierte, verlässt Mirko Tinz aus persönlichen Gründen nach 13 Jahren zum Saisonende die SoccerGirls Rodgau der TGM SV Jügesheim.

„Für mich und alle anderen kam sein Entschluss überraschend. Wir bedauern seinen Rücktritt sehr. Er war in den letzten Jahren trotz sportlicher Rückschläge stets der perfekte Mann für diese Position. Er hat den Jügesheimer Frauen- und Mädchenfußball nach innen und außen super vertreten“, so Abteilungsleiter Oliver Will.

Offen ist derzeit, wer als Bereichsleiter und Trainer nachfolgt. „Das werden wir in Ruhe klären, es sind ja noch ein paar Monate bis zum Saisonende. Ich bin mir sicher, die gesamte Fußballabteilung sowie Oliver Will werden die richtigen Entscheidungen treffen“, so Mirko Tinz.

Mit dem Namen Mirko Tinz sind einige jüngere Erfolge im Frauen-, Mädchen und Jugendfußball der TGM SV Jügesheim eng verbunden. So initiierte er unter anderem zwei dezentrale „Tage des Mädchenfußballs“ und etablierte zudem zuletzt die Marke „SoccerGirls Rodgau“, die dem Jügesheimer Mädchenfußball in den letzten vier Jahren ein neues Gesicht und Aufschwung gab. So wurden in dieser Saison erstmals wieder alle Altersklassen im Spielbetrieb besetzt. Zudem stieg in den letzten Jahren die Mitgliederanzahl kontinuierlich an.

Auch sportliche Erfolge konnte Mirko Tinz als Trainer in den letzten Jahren bei der TGM SV Jügesheim feiern. So gewann er diese Saison mit den B-Juniorinnen den Offenbacher Kreispokal, nachdem er diesen in der Saison 2014/15 bereits mit der Frauenmannschaft gewonnen hatte. Gemeinsam mit Ramiz Demir gelang ihm in der Saison 2012/13 der erstmalige Aufstieg einer A-Jugend in die Gruppenliga. In der Saison 2009/10 gelang ihm gemeinsam mit Oliver Will das Kunststück, mit den B-Juniorinnen neben dem sportlichen Aufstieg in die Hessenliga auch den Gewinn des Kreispokals, die Hallenkreismeisterschaft sowie die Gruppenligameisterschaft zu erringen.
 



22 Mädchenmannschaften spielten um den SoccerGirls Futsal-Cup 2016

Dienstag, 12. Januar 2016

Unter dem Motto „Alkoholfrei Sport genießen“, einer Initiative der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) und des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) kämpften am Sonntag, den 10.01.2016 insgesamt 22 Mädchenmannschaften aus dem hessischen und bayrischen Raum in vier Turnieren der TGM SV Jügesheim um den SoccerGirls Futsal-Cup 2016. Mehr als 400 Zuschauer sorgten über den Tag verteilt für eine tolle Atmosphäre in der Sporthalle Jügesheim.

Los ging es bereits am frühen Morgen mit den beiden Turnieren der C- und B-Juniorinnen. Insgesamt sechs Mannschaften jeder Altersklasse spielten im Modus „Jeder-gegen-Jeden“ um den Turniersieg. Bedingt durch die Hallenfußballvariante Futsal, nach dessen Regeln auch gespielt wurde, wurde die reale Spielzeit deutlich erhöht und das spielerische Niveau deutlich gehoben. So zeigten die Mädchen tolle Tricks, zahlreiche schöne Tore und unzählige Ballstafetten. Im B-Juniorinnen Turnier siegt letztlich verdient der kurzfristig eingesprungene TSV Mainaschaff vor der SG Egelsbach und der TGM SV Jügesheim. Beim C-Juniorinnen Turnier gewann der SV Neuses knapp vor dem FV 09 Eschersheim. Auf dem dritten Platz landete die TSG Neu-Isenburg.

Am Nachmittag zeigten dann die Mädchen der E- und D-Juniorinnen in zwei Fünfer-Gruppen ebenfalls ihr ganzes Können. Auch hier wurde im Modus „Jeder-gegen-Jeden“ bis in die Abendstunden attraktiver Hallenfußball gezeigt. Den Turniersieg bei den E-Juniorinnen holte sich der TSV Nieder-Ramstadt, gefolgt von dem 1. FC Mittelbuchen und dem 1. FFV Oberursel. Bei den D-Juniorinnen siegte ebenfalls der SV Neuses vor dem 1. FFV Oberursel. Dritter wurde der 1. FC Mittelbuchen.

 


 

FUSSBALL.DE besucht die Jügesheimer SoccerGirls

Mittwoch, 09. Dezember 2015

Die Plattform FUSSBALL.DE war am Dienstag, den 08.12.2015 zu Gast bei den Frauen- und Mädchenfußballerinnen der TGM SV Jügesheim und stellte dabei in einem zweistündigen Vortrag seine vielfältigen Möglichkeiten vor.

"Wir haben uns über den Besuch von Frau Vianden von der Plattform FUSSBALL.DE sehr gefreut und die Möglichkeit, einmal hinter die Kulissen schauen zu können. Dabei wurde uns nicht nur die Plattform vorgestellt, sondern auch neue Features wie Spielberichte und Vereinsnews, die erst seit Wochenanfang online sind“, so Mirko Tinz, Bereichsleiter Mädchenfußball und zeitgleich Trainer der B-Juniorinnen der TGM SV Jügesheim.
Gemeinsam mit seinen Mitstreitern (u.a. Abteilungsleiter Oliver Will und Kleinfeldkoordinatorin Evelin Cesare) haben die SoccerGirls Rodgau die Möglichkeit genutzt, sich mit Anja Vianden, über die vielfältigen Möglichkeiten von FUSSBALL.DE auszutauschen. „Es war sicherlich für beide Seiten sehr informativ und konstruktiv und auch Frau Vianden hat sicherlich das ein oder andere mitnehmen können für die künftige Entwicklung der Plattform“, so die einhellige Meinung aller Teilnehmer.

So wurde unter anderem von Oliver Will angeregt, dass man Testspiele einer Altersklasse in einer Region bzw. einem Kreis besser angezeigt bekommt und nicht wie aktuell, umständlich über viele verschiedene Staffeln. Torwarttrainer Tobias Renner wünschte sich hingegen eine individuelle Leistungsdarstellung für Torhüter sowie eine Guideline für den Datenschutz. Evelin Cesare und Vanessa Körper regten an, auch Trainern die Möglichkeit zu bieten, ein Trainerprofil anzulegen.

Abschließend stellte Mirko Tinz fest, dass die Plattform FUSSBALL.DE in den letzten Jahren für Vereine viele tolle Sachen entwickelt hat und langfristig die Möglichkeit bietet, auf eine Vereinshomepage zu verzichten, um Zeit und Aufwand zu sparen. Zudem kann man sich mittlerweile über die vielfältigen Module freuen, die verschiedene Daten aus FUSSBALL.DE auf die eigene Webseite bringen um sie so attraktiver und aktueller machen. Auch der Liveticker ist ein tolles Instrument, dass sicherlich eine Bereicherung sein kann im Vereinsleben.
 


Tolles Spiel unserer E-Juniorinnen beim TSV Lämmerspiel!

Montag, 23. November 2015

Unsere E-Juniorinnen (Jg. 2005 und jünger) traten am Samstag zu ihrem zweiten Auswärtsspiel gegen die F-Jugend des TSV Lämmerspiel an. Krankheitsbedingt standen lediglich 6 Spielerinnen zur Verfügung, nichts desto trotz war das gesamte Team um die Trainer Hannah und Jochen Krapp hoch motiviert.

Nach einer unkonzentrierten Anfangsphase lagen die SoccerGirls schnell mit 3:0 zurücklagen, fanden anschließend jedoch immer besser ins Spiel und erzielten kurz vor der Halbzeit noch auf 1:3. Auch in der zweiten Halbzeit kämpften die SoccerGirls weiter und erspielten sich den vielumjubelten zweiten Treffer.

Am Ende musste man sich zwar mit 5:2 geschlagen geben, dennoch waren Trainer und Zuschauer von der Leistung der Mädels begeistert. Wir freuen uns auf die nächsten Spiele mit Euch!
 



Tradition bewahren und dabei die TGM SV Jugend unterstützen

Freitag, 20. November 2015

Zu Gunsten der TGM SV-Jugend werden auch dieses Jahr wieder handgefertigte Adventskränze & weihnachtliche Bastelarbeiten auf dem Jügesheimer Weihnachtsmarkt zum Kauf angeboten. Ab dem 25.11.2015 finden Sie unseren Stand auf dem Rathausplatz vor dem Brunnen.

Vorbestellungen nehmen wir ab Montag den 23.11.2015 gerne in der TGM SV Weihnachts-Bastelwerkstatt (Keller) in der Weiskircher Str. 42 entgegen.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
 



Nach drei Niederlagen in Folge wieder ein Erfolgserlebnis für die B-Juniorinnen

Donnerstag, 19. November 2015

Nachdem die B-Juniorinnen in der Gruppenliga Frankfurt drei Niederlagen in Folge (0:1 vs. SV Neuses, 0:4 vs. 1. FC Mittelbuchen und 0:3 vs. SV Niederursel) einstecken musste, konnte sich die Mannschaft am letzten Spieltag gegen den Hessenligaabsteiger JFV Oberau/Düdelsheim/Altenheim mit 2:0 behaupten.

„Insgesamt war das heute fußballerisch keine gute Partie von uns, vielleicht sogar die schlechteste der bisherigen Saison. Der Gegner hat es in der ersten Hälfte versäumt, die Tore zu schießen, im Gegenzug haben wir unsere erste Chance in der 7. Spielminute direkt genutzt. In der zweiten Hälfte haben wir dann nach einer Ecke direkt auf 2:0 erhöhen können und das Spiel dadurch entschieden. Der Einsatzwille hat heute gestimmt und dafür wurde die Mannschaft, im Gegensatz zu den Spielen gegen Neuses und Niederursel, belohnt. Jetzt gilt es, in den kommenden Tagen wieder mit dem nötigen Selbstvertrauen in die eigene Stärke auf dem Platz zu stehen, denn es stehen uns drei schwere Spiele bevor. Nur mit viel Einsatz, Leidenschaft und Wille werden wir die Chance haben, etwas Zählbares mit nach Hause zu bringen“, so der Trainer Mirko Tinz.

Bis Weihnachten stehen den B-Juniorinnen noch fünf schwere Spiele, davon vier auswärts, bevor:
- Sonntag, 22.11.15 (17:00 Uhr): SG Bornheim GW (A)
- Freitag, 27.11.15 (19:30 Uhr): MSG Bad Vilbel (A)
- Samstag, 05.12.15 (16:00 Uhr): SG Egelsbach (A)
- Sonntag, 13.12.15 (10:30 Uhr): DJK Bad Homburg (A)
- Samstag, 19.12.15 (10:30 Uhr): JSG Westerfeld/Usingen (H)
 


Jügesheimer Frauen besiegen Spitzenreiter Egelsbach mit 2:1

Montag, 12. Oktober 2015

Nach dem sehr schlechten Spiel vergangene Woche gegen die Spvgg. Oberrad (1:4-Niederlage) hatten unsere SoccerGirls sich vorgenommen, es dieses Wochenende besser zu machen. Hoch motiviert ging das Team von der ersten Minute an in jeden Zweikampf um dem Gegner zu zeigen, dass man dieses Spiel um jeden Preis gewinnen will.

Von Beginn an zeigten beide Mannschaften ein gutes Spielniveau, wobei sich Jügesheim ein Chancenplus erarbeitete während Egelsbach lediglich nach einer Ecke gefährlich vors Tor kam. Jügesheim nutzte in der 16. Spielminute dann eine seiner wenigen Chancen zur Führung durch Brühl. In der Folge sahen die Zuschauer ein enges Spiel mit vielen Zweikämpfen im Mittelfeld, sodass es auch mit einer knappen 1:0-Führung für Jügesheim in die Halbzeitpause ging.

Zu Beginn der zweiten Hälfte kamen die Egelsbacherinnen wesentlich besser aus der Kabine und wollte mit Macht den schnellen Ausgleich erzielen. Jedoch verteidigten die SoccerGirls geschickt, sodass Egelsbach zu keinem Torabschluss kam. Zum Spielende hin dann der erste große Patzer auf Jügesheimer Seite. Nach einer eigenen Großchance setzte man dem Egelsbacher Konter nicht konsequent nach, was Maksay in der 84. Spielminute aus 25 Metern mit einem unhaltbaren Torabschluss in den rechten Winkel zum Ausgleich bestrafte. Voller Euphorie versuchten die Egelsbacher nun nachzulegen und das Spiel noch zu drehen. Doch nicht heute, nein heute auf keinen Fall wollen die Jügesheimer Mädels verlieren und selbst das 1:1 war ihnen zu wenig und nahm sofort wieder den Kampf auf und wurden dafür in letzter Minute belohnt.
Nach 90 Minuten Vollgas der letzte Ball in die Spitze auf Brühl, die im Sprint die Übersicht behält und den Ball über die herauslaufende Torhüterin einnetzt. Im Anschluss viel sich das Team vor Freude in die Arme. Fazit : Eine Mannschaft ein Team eine Einheit!

Oliver Will nach dem Spiel: „Wir sind in der Offensive stets gefährlich und immer für ein Tor gut. Zudem haben wir heute gegen den besten Sturm der Liga nicht eine Chance zugelassen, das war schon klasse. Zum Ende hin war der Sieg sicherlich glücklich, aber über die gesamte Partie betrachtet sicher verdient. Klasse Leistung!“
 


Die B-Juniorinnen der TGM SV Jügesheim sind Kreispokalsieger

Sonntag, 04. Oktober 2015

Etwa 150 Zuschauer hatten sich am 25. Tag der deutschen Einheit auf der Sportanlage der SG Egelsbach eingefunden um unter anderem das Kreispokalfinale der B-Juniorinnen zu verfolgen.

Am 25. Tag der deutschen Einheit stand um 11:30 Uhr das diesjährige Kreispokalfinale der B-Juniorinnen zwischen der SG Egelsbach und der TGM SV Jügesheim an. Schiedsrichter der Partie war Markus Ogrizek (Neu-Isenburg) mit seinen Assistentinnen Sara Kaschuba und Yassna Jamin. Und so sollte es dann auch mit minimaler Verspätung losgehen.

In den ersten Minuten sehen die Zuschauer viele Zweikämpfe im Mittelfeld, beide Teams sind sichtlich bemüht Struktur in das Spiel zu bringen. Jügesheim gelingt dies als erstes und innerhalb von 10 Minuten spielen unsere Jügesheimer SoccerGirls drei überragende Konter gegen eine hoch aufgerückte Abwehr sauber aus. Überraschend steht es damit nach 15 Spielminuten 3:0 für den Außenseiter aus Jügesheim.

Durch eine Umstellung in der Defensive konnte Egelsbach in der Folgt wieder Ordnung in sein eigenes Spiel bringen, Jügesheim verteidigte allerdings gut und lies zunächst keine Egelsbacher Chance zu. Erst ein Strafstoß in der 27. Spielminute brachte Egelsbach ins Spiel zurück. In der Folge sahen die Zuschauer ein ausgeglichenes Spiel, in dem Jügesheim gefällig verteidigte und gezielte Angriffe startete.

In der zweiten Hälfte sahen die Zuschauer ein weiterhin spannendes Spiel, wobei sich die Jügesheimer Mannschaft immer mehr in die eigene Hälfte drücken lies und Egelsbach damit zu Chancen kam. So fiel folgerichtig in der 57. Spielminute auch der 2:3-Anschlusstreffer. Aufgewacht durch den Gegentreffer zeigte das Jügesheimer Team in der Folge mit viel Herz, warum es eine Einheit ist, und legte noch einmal alles in die Waagschale. In der 73. Minute bekommt Janina Streit schließlich nach einer Runde Sitzfußball zweier Spielerinnen vor dem Tor den Ball auf den Fuß und haut ihn unhaltbar in das Egelsbacher Tor zur 4:2-Führung.

Egelsbach warf in den letzten Minuten noch einmal alles nach vorne, doch Jügesheim verteidigte geschickt. Kurz vor dem Ende in der 2. Minute der Nachspielzeit, als alle nach einem irritierenden Pfiff von der Haupttribüne dachten, die Partie wäre beendet, fiel der Ball doch noch einmal in das Jügesheimer Tor. Kurz darauf pfiff der Schiedsrichter jedoch die Partie ab und die Freude kannte keine Grenzen mehr.

Nach einem spannenden und sehenswerten Pokalfight war es geschafft, der Fußballkreis Offenbach hat einen neuen B-Juniorinnen Pokalsieger! Unter dem Jubel des Jügesheimer Anhangs schallte es über den Egelsbacher Sportplatz: Humba Humba täterää, täterää.

Jügesheims Trainer Mirko Tinz meinte nach dem Spiel: „Sensationell, ich konnte es kaum glauben als es bereits nach 15 Minuten 3:0 für uns stand, da habe ich mich auch einmal kurz gezwickt. Das Team war heute auf den Punkt da, voll fokussiert und mit vollen Herzen dabei und hat damit die Sensation perfekt zu machen. Gratulation an das gesamte Team, der Sieg heute ist ihr Verdienst für die gute Entwicklung in den letzten zwei Jahren und den tollen Start in die bisherige Saison.“

Die TGM SV Jügesheim hat sich damit auch für die erste Runde des Regionalpokals qualifiziert und darf sich auf einen attraktiven Gegner freuen. Und wer weiß, vielleicht sorgt das Team dort ja auch noch für die eine oder andere Überraschung.
 


Ordentlicher Start in die neue Saison der Frauen der TGMSV Jügesheim!

Montag, 28. September 2015

Unsere Frauen starteten sehr ordentlich in die neue Kreisoberliga-Saison 2015/2016. Gegen eine stark ersatzgeschwächte Mannschaft der SG Oberhessen gelang unseren SoccerGirls ein deutlicher 8:0 - Sieg.

Von Beginn an war das Team von Oliver Will und Uli Griesenbruch gewillt, die Partie zu gewinnen. Trotz dessen spürte man eine gewisse Unsicherheit innerhalb der Mannschaft, ob und wie man in der neuen Spielklasse mithalten kann. Defensiv sicher, jedoch im eigenen Passspiel und im Spielaufbau zu kompliziert starteten die Jügesheimer Frauen in die Partie. Nachdem die Nervosität ein wenig abgelegt war dauerte es auch nicht mehr lange und es fiel nach einer Ecke das 1:0 durch Gerasch (8.).

Sichtlich erleichtert spielte sich die Mannschaft in der gegnerischen Hälfte fest und erarbeitete sich zahlreiche Torchancen. Zwei der Chancen wurden durch Brühl und Krapp zur 3:0 Halbzeitführung genutzt. Auch in der zweiten Hälfte hatte Jügesheim die Partie fest im Griff und weitere Chancen wurden durch Gerasch, 2x Brühl und 2x Weyrich genutzt.

Fazit: Die neue junge Mannschaft hat angedeutet was für ein Potential in ihr steckt und es jedem Gegner so schwer wie möglich machen möchte, Punkte gegen Sie mitzunehmen!
 


3:1-Sieg der B-Juniorinnen gegen die SG Wiking Offenbach

Sonntag, 27. September 2015

Unsere B-Juniorinnen feierten am vergangenen Sonntag den zweiten Sieg im zweiten Saisonspiel der Gruppenliga Reg. Frankfurt. Auch in diesem Spiel bestätigte man die Leistungen der vergangenen Wochen. Von Beginn an wurde die Partie kontrolliert und das Team eroberte sich mehrere Torchancen, die jedoch zu Beginn, wie auch in den letzten Partien, zunächst ungenutzt blieben. Erst in der 32. Minute fiel nach einem tollen Pass in die Schnittstelle und einen starken Solo der verdiente Treffer zur 1:0-Führung. Die Warnung des Trainers, auch in der zweiten Hälfte die Offenbacher Spielerin Mellissa Veloso da Silva nicht ins Spiel kommen zu lassen, wurde zu Beginn der zweiten Hälfte nicht ernst genommen, sodass die Spielerin nach einem tollen Solo ausgleichen konnte.

Trotz des Ausgleiches durch die SG Wiking Offenbach ließen sich die Rodgauer SoccerGirls nicht aus dem Spielfluss bringen. Und so dauerte es auch keine drei Spielminuten und Jügesheim führte wieder mit 2:1, ehe die Mannschaft in der 61. Spielminute auf 3:1 erhöhte.

Trainer Mirko Tinz zum Spiel: Insgesamt ist der Sieg in dieser Höhe absolut verdient. Wir haben das Spiel dominiert und Wiking wenig Raum zur Entfaltung geboten. Dass wir auch in solchen Spielen 80 Minuten hellwach sein müssen, hat das Gegentor gezeigt. Jetzt gilt es, auf das Kreispokalfinale am kommenden Samstag gegen die SG Egelsbach zu schauen. Egelsbach ist aus meiner Sicht ganz klar der Favorit im Finale, das zeigen auch die letzten Punktspielergebnisse. Hier werden wir auf einen viel dominanteren Gegner treffen, dementsprechend werden wir uns taktisch mit Sicherheit ein wenig umstellen.
 


B- und C-Mädchen der TGM SV Jügesheim stehen im Kreispokalfinale

Donnerstag, 24. September 2015

Souverän gewannen unsere C- und D-Mädchen ihre Halbfinalspiele und stehen damit im Kreispokalfinale. Beide Finalspiele finden am Samstag, den 03.10. 2015 auf dem Sportgelände der SG Egelsbach statt.. Anstoß bei den C-Mädchen ist um 10:00 Uhr, bei den B-Mädchen um 11:30 Uhr. Gegner im Finale ist bei den B-Mädchen der Gastgeber, die SG Egelsbach, bei den C-Mädchen die SG Wiking Offenbach. Wir freuen uns schon jetzt auf packende Finalspiele.

Die C-Mädchen (Jahrgang 2001/2002/2003) gewannen im Halbfinale gegen die SG Egelsbach souverän und auch in der Höhe verdient mit 2:0 (0:0). Damit hat dieser Jahrgang bereits zum dritten Mal in Folge den Einzug ins Kreispokalfinale geschafft, ein sensationeller Erfolg! Motiviert bis in die Zehenspitzen zeigten die Mädels ihr ganzes Können und spielten zeitweise tollen Kombinationsfußball. Mitte der zweiten Halbzeit fiel dann der verdiente Führungstreffer, dem 10 Minuten vor Spielende noch der zweite Treffer folgte. „Ein toller Erfolg für die Mannschaft über den wir uns sehr freuen. Die Mannschaft hat sich heute selbst belohnt und verdient gewonnen“, so Co-Trainer Mathias Hübner.

Die B-Mädchen (Jahrgang 1999/2000/2001) gewannen ihr Halbfinale gegen die TSG Neu-Isenburg ebenfalls verdient mit 1:0 (1:0), wobei der Sieg bei einer konsequenteren Chancenverwertung höher hätte ausfallen können. So aber musste das Team gerade zum Ende hin noch einmal zittern, als der Ball in der 1. Minute der Nachspielzeit nach einem tollen Neu-Isenburger Torabschluss an den Außenpfosten sprang. Trainer Mirko Tinz freute sich am Ende gemeinsam mit der Mannschaft über den Sieg und blickte bereits voraus, dass man auch im Finale gegen die SG Egelsbach sicherlich eine Außenseiterchance haben wird!

Herzlichen Glückwunsch, die gesamte Abteilung ist stolz auf Euch!

Für unsere jüngeren Teams (Jahrgang 2004 und jünger) suchen wir aktuell noch Mädchen, die Lust haben, ebenfalls Fußball zu spielen. Insbesondere Mädchen der Jahrgänge 2004 und 2005 sind herzlich dazu eingeladen, einmal zum Probetraining vorbeizuschauen. Die D-Juniorinnen trainieren immer montags und mittwochs von 17:00 – 18:30 Uhr in der MEWArena (Weiskircher Str., 63110 Rodgau) mit Aileen Will und Winfried Petzold.
 



B-Juniorinnen ziehen ins Kreispokalfinale ein

Mittwoch, 23. September 2015

Kurz vor Ende wurde es noch einmal hektisch im Duell mit den Gästen aus Neu-Isenburg. Da knallte der Ball in der 1. Minute der Nachspielzeit noch einmal an den Außenpfosten, nachdem die Neu-Isenburger Mädels alles nach vorne geworfen hatten. Als nach vier Minuten Nachspielzeit aber der Abpfiff ertönte und die Jügesheimer SoccerGirls einmal tief durchgeatmet hatten, sprangen die Spielerinnen der TGM SV Jügesheim im Kreis und sangen so laut, dass es auch alle hörten. Vor 50 Zuschauern setzten sich die B-Juniorinnen am gestrigen Abend in der MEWArena gegen die TSG Neu-Isenburg mit 1:0 durch und zogen damit ins Endspiel am 03.10.2015 ein. Der Gegner im Finale wird SG Egelsbach lauten, die im zweiten Halbfinale die SG Wiking Offenbach, unseren kommenden Punktspielgegner, mit 6:1 besiegten.

Insgesamt dominierte Jügesheim auch in ihrem dritten Pflichtspiel wieder die Partie und ließ den Gegner kaum zur Entfaltung kommen. Ein gutes Passspiel, ordentliche Zweikämpfe in der Defensive und die Laufwege stimmten, so dass sich das Spiel vor allem vor dem gegnerischen Tor abspielte. Dass diese Überlegenheit nicht in Tore umgemünzt wurde, lag vor allem an einem unsauberen Passspiel in die Spitze bzw. einer gut aufgelegten Torfrau im Neu-Isenburger Tor. Dass der Gegner mit der Schnelligkeit und Athletik des Öfteren überfordert war zeigte sich dann in der 32. Spielminute, als unsere Offensive nur noch mit einem Foul im Strafraum gestört werden konnte. Der fällige Strafstoß wurde souverän und nervenstark zur verdienten Führung verwandelt.

In der zweiten Hälfte verflachte die Partie zusehends, was vor allem am tiefen Rasen lag. Aufgrund einiger Unkonzentriertheiten wurde Neu-Isenburg zum Spielende hin noch einmal stärker, allerdings ohne nennenswerte Gefahr auszustrahlen. Lediglich in der 1. Minute der Nachspielzeit wäre Jügesheim für seine Fahrlässigkeit fast bestraft worden, als ein Neu-Isenburger Torabschuss zum Glück nur rechts an den Außenpfosten sprang.

Trainer Mirko Tinz war nach dem Spiel sehr zufrieden mit dem Resultat und sagte: „Wir haben unser drittes Pflichtspiel in Folge gewonnen und alle drei Spiele zu Null gespielt. Ich bin stolz auf das Team und freue mich für Sie; ins Pokalfinale kommt man nicht alle Tage. Dafür dass wir diese Saison erstmals auf dem Großfeld spielen, viele Dinge gerade erst erlernen, machen wir vieles schon sehr gut. Vor allem unsere Defensive gefällt mir bereits sehr gut. In der Offensive müssen wir jedoch lernen, unsere Chancen noch konsequenter auszuspielen. Aber für uns ist das erste Jahr in der neuen höheren Altersklasse ein Jahr des Lernens. Ich freue mich über jede Weiterentwicklung der Mannschaft, die Ergebnisse sind für mich nur zweitrangig.“

Somit stehen die B-Juniorinnen der TGM SV Jügesheim am 03.10.2015 um 11:30 Uhr in Egelsbach im Finale gegen die SG Egelsbach. Am kommenden Sonntag, den 27.09.2015 steht bereits das nächste Ligaspiel gegen die SG Wiking Offenbach an. Anpfiff im heimischen Maingau-Energie-Stadion ist um 10:30 Uhr.
 


Erfolgreicher Start für unsere Mädchenteams in die Punktrunde

Montag, 21. September 2015

Am Wochenende stand für unsere U10, U12 und U16 der erste Ligaspieltag an.

Unsere E-Juniorinnen (Jg. 2005 und jünger), die diese Saison als F4-Junioren bei den Juniorenmannschaften im Kreis mitspielen, starteten gegen Kickers Obertshausen II. Das Team, bestehend aus Anfängerinnen die zum Großteil erst seit einigen Wochen Fußball spielen, machte seine Sache jedoch hervorragend. In einem guten Spiel steckten Sie gegen die Jungs nie zurück sondern versuchten mit viel Herz und Leidenschaft dem Gegner Paroli zu bieten.

Am Ende ging die erste Partie ihres jungen Fußballerlebens zwar verloren, doch war am Ende der Trainer Jochen Krapp sehr zufrieden mit der gezeigten Leistung.

Die D-Juniorinnen (Jg. 2003/04) erwischten ebenfalls einen guten Start in die Punktrunde. Mit einer ganz neuen Aufstellung startete das Team gegen den SV Blau-Gelb Frankfurt II. Von Beginn an merkte man, dass das Team sehr motiviert zur Sache ging. Trotz neuer Spielregeln die ab den D-Juniorinnen gelten, wie bspw. Abseits, ließ sich das Team nicht beirren und setzte den Gegner gleich unter Druck. Durch flache Bälle in den Fuß kamen unsere SoccerGirls schnell vor das gegnerische Tor und gingen früh mit 1:0 in Führung. Die Freude und Erleichterung war riesig. Schöner Kombinationsfußball in der Offensive führte zu fünf weiteren Toren, eine gut stehende Abwehr samt Torfrau entschärften gekonnt die gegnerischen Angriffe.

Aileen Will meinte im Anschluss: „Zwar haben wir das Spiel 6:0 gewonnen, jedoch ist unsere Chancenverwertung verbesserungswürdig. In der kommenden Woche versuchen wir nun auf diesem positiven Ergebnis aufzubauen und die nächsten Punkte auch in Jügesheim zu behalten.

Die B-Juniorinnen starteten ebenfalls mit einem Sieg in die neue Punktrunde. Nachdem die Mannschaft bereits unter der Woche im Kreispokal-Viertelfinale mit 10:0 gegen den FC Dietzenbach gewinnen hatte, stand nun das erste Gruppenliga-Punktspiel gegen die SG Oberhessen an.
Aus der letzten Saison wusste man, dass der Gegner grds. unangenehm zu spielen ist und die Räume geschickt zustellt. Unserem Team merkte man trotz einer ordentlichen Vorbereitung die Nervosität an. Gerade in der Anfangsphase wurde zu hektisch und unsauber gespielt. Nach den ersten 10 Spielminuten konnte sich das Team ein wenig befreien und gewann an Sicherheit dazu. In der Folge entwickelte sich ein Spiel, dass die Jügesheimer SoccerGirls im Griff hatten, in der Offensive allerdings zu fahrlässig mit den Chancen umging. Allein in der ersten Hälfte hatte man vier Großchancen, die allesamt knapp am Tor vorbeigingen. In der zweiten Hälfte sahen die zahlreichen Zuschauer ein ähnliches Bild. Jügesheim bestimmte das Spielgeschehen, war jedoch in seinen Offensivaktionen zu unpräzise und fahrlässig. Erst fünf Minuten vor Spielende sorgte ein guter Torabschluss aus 30 Metern für den verdienten Führungstreffer.

Trainer Mirko Tinz meinte im Anschluss: „Insgesamt ist der Sieg heute mehr als verdient, ein Punkt wäre nach dem Spielverlauf zu wenig gewesen. Allerdings müssen wir in den kommenden Tagen an unserem Offensivspiel arbeiten, hier waren wir heute einfach zu unpräzise und nicht konsequent genug. Am Dienstag steht das Pokalhalbfinale an, da sollten wir gegen einen starken Neu-Isenburger Gegner unsere Chancen besser nutzen.“
 


B-Juniorinnen beenden Saisonvorbereitung mit positivem Fazit

Montag, 14. September 2015

Mit einem starken 0:0 gegen den Landesligisten Wormatia Worms am vergangenen Samstag beendeten die B-Juniorinnen der TGM SV Jügesheim die Vorbereitungsphase auf die neue Spielzeit. Ab dem heutigen Montag liegt der Fokus auf dem anstehenden Pokalspiel beim Kreisligisten FC Dietzenbach (Mittwoch, 16.09.2015, 18:30 Uhr in Dietzenbach) sowie auf dem Pflichtspielstart gegen die SG Oberhessen am Sonntag, den 20.09.2015 um 10:30 im Jügesheimer Maingau-Energie-Stadion (Korbeineweg).

Dabei zieht das Trainerteam Mirko Tinz und Johanna Vogel ein durchweg positives Fazit der insgesamt vierwöchigen Vorbereitungsphase mit zwei ganztägigen Trainingstagen sowie drei Trainingseinheiten pro Woche und insgesamt drei Testspielen.

„Meine junge Mannschaft hat sich in den letzten Wochen stetig gesteigert und sowohl im spielerischen, wie auch im athletischen Bereich einen deutlichen Schritt in die richtige Richtung gemacht. Alle Spielerinnen haben voll mitgezogen, jetzt gilt es, diese Entwicklung konsequent weiter voranzutreiben. Unser Team ist eines der jüngsten in der gesamten Liga und es wird interessant sein zu beobachten, wie die Mädels sich im Ligaalltag behaupten können. Natürlich kann und wird es auch den einen oder anderen Rückschlag geben. Insgesamt bin ich aber absolut optimistisch, dass wir eine gute Saison spielen werden und unsere gemeinsam erarbeiteten Ziele erreichen “, kommentierte Mirko Tinz die aktuelle Situation.

 


Tolles Ergebnis zum Ende – 1. Frauen schlagen Verbandsligisten Spvgg. Münster mit 1:0

Dienstag, 08. September 2015

Am letzten Mittwoch (02.09.2015)  trat die 1. Frauenmannschaft in einem weiteren Testspiel auf den Verbandsligisten Spvvg. Münster. Der Spielklasse entsprechend legten die Gäste auch direkt forsch los und kamen mit hohem Tempo in den ersten 10 Minuten immer wieder vor das Jügesheimer Tor. Zwingende Tormöglichkeiten sprangen dabei jedoch nicht heraus. Das schnelle und druckvolle Passspiel stellte die Rodgauer SoccerGirls in ihren Offensivaktionen und im Spielaufbau immer wieder vor große Schwierigkeiten.

Erst Mitte der ersten Hälfte schafften die Jügesheimer Frauen es, sich vom druckvollen Spiel der Spvgg. Münster zu befreien und kam über gute und schnelle Kombinationen über die rechte Seite zu den ersten Tormöglichkeiten. In der 29. Spielminute dann der überraschende Führungstreffer für Jügesheim. Mit einem sehenswerten Heber von der Strafraumgrenze aus bezwang Cesare die gute Torfrau der Münsterinnen zum vielumjubelten 1:0. Mit viel Engagement und Einsatz brachten die SoccerGirls die Führung in die Halbzeit.

In der zweiten Spielhälfte zeigten beide Teams ein ähnliches Bild, auf der einen Seite die individuelle Klasse des Spvgg. Münster, auf der anderen Seite der absolute Kampfeswillen und die hohe Laufbereitschaft bei Jügesheim.

Dass in der Folge auch durch zahlreiche Auswechselungen der Spielfluss nicht bemerkenswert unterbrochen wurde, dürfte der sehr guten Vorbereitung geschuldet sein. Bis zum Anpfiff konnte das gesamte Team das hohe Tempo der Spvvg. Münster mitgehen. Am Ende reichte das Tor aus der ersten Hälfte zu einem am Ende verdienten Sieg

Mit großer Zuversicht blickt das Team jetzt auf den Rundenstart und freut sich auf spannende und gute Begegnungen in der Kreisoberliga Offenbach.
 



1. Frauen auf der Zielgeraden

Mittwoch, 02. September 2015

Am letzten Samstag hat die 1. Frauen Ihren letzten Trainingstag der diesjährigen Sommervorbereitung erfolgreich mit einem 6:1-Testspielsieg gegen die Spvgg. 03 Neu-Isenburg abgeschlossen!

In einem Spiel auf Augenhöhe setzte sich die Rodgauer SoccerGirls bei brütender Hitze dank einer sehr guten Chancenverwertung im Endeffekt deutlich und verdient mit 6:1 gegen eine gute Neu-Isenburger Mannschaft durch.

Die gute Trainingsbeteiligung und Leistungsbereitschaft der gesamten Mannschaft in den letzten Wochen zahlte sich heute auch im Ergebnis aus. Meist sicher in der Defensive und kreativ in der Offensive agierte das Team über das komplette Spiel trotz einem intensiven Vormittagstraining und hohen Temperaturen auf hohem Niveau.

Am heutigen Mittwoch testet die KOL-Mannschaft noch einmal gegen einen klassenhöheren Gegner. Es stellt sich um 19:45 Uhr der Verbandsligist Spvgg. Münster in der MEWArena vor.
 


 

Ballspende für Jügesheimer B-Juniorinnen

Freitag, 28. August 2015

Die Firma SIRO Metallverarbeitung mit Sitz in Obertshausen spendete zum Saisonauftakt 20 Bälle für die B-Juniorinnen der TGM SV Jügesheim. „Ohne gutes Handwerkszeug kann auch die beste Kickerin nicht glänzen“, so Geschäftsführer Siegmund Rosenberg. Mirko Tinz, Trainer der B-Juniorinnen und gleichzeitig Bereichsleiter der Jügesheimer Mädchenfußballerinnen freute sich gemeinsam mit der Mannschaft über die Spende und nannte diese „buchstäblich eine runde Sache“.

Die B-Juniorinnen der TGM SV Jügesheim spielt diese Saison in der Gruppenliga, wo das Team einen Platz im Mittelfeld anstrebt. Los geht es an diesem Wochenende mit einem Testspiel gegen den letztjährigen hessischen Vizemeister Germania Pfungstadt, nächste Woche folgen noch Testspiele gegen Wormatia Worms und SG Bornheim G/W Frankfurt. Im Kreispokal trifft die Mannschaft am 16.09.2015 im Kreispokal auf den FC Dietzenbach.

„Wir haben ein spannendes Jahr vor uns, zwei neue Spielerinnen im Kader sowie zwei Talente aus den C-Juniorinnen, die dem Kader der B-Juniorinnen angehören und sich dort beweisen. Aktuell ist neben dem sportlichen Ehrgeiz auch der Wille da, in jedem Training lernen zu wollen, sodass ich optimistisch in die Zukunft blicke und mir sicher bin, dass die Mannschaft trotz ihres jungen Alterns den nächsten Entwicklungsschritt macht“, so Mirko Tinz.
 


 

1:4-Niederlage gegen Gruppenligisten SVP Fauerbach im Regiopnalpokal-Achtelfinale

Donnerstag, 27. August 2015

Die 1. Frauenmannschaft verlor ihr erstes Pflichtspiel der Saison 15/16, gegen den klassenhöheren SVP Fauerbach mit 1:4 (0:2). Trotz einer bisher guten Vorbereitung präsentierte sich die Mannschaft zu Beginn sichtlich nervös und unsicher im Spielaufbau. Fauerbach beschränkte sich ebenfalls zu Beginn auf das nötigste, sodass in den ersten 25 Minuten kaum Torchancen auf beiden Seiten entstanden. Kurz darauf nutzen die erfahrenen Fauerbacherinnen zwei Lücken in der Defensive und gingen durch einen Doppelschlag mit 2:0 in Führung (28. und 30. Spielminute). Der Spielstand war auch zeitgleich der Halbzeitstand.

In der 2. Hälfte spielte Jügesheim deutlich aggressiver und offensiver, womit Fauerbach zunächst seine Schwierigkeiten hatte In der 58. Spielminute erzielte Nolden dann den zu diesem Zeitpunkt nicht unverdienten Anschlusstreffer zum 1:2. Durch das Gegentor angestachelt erhöhte Fauerbach wieder den Druck und erzielte in der 58. und 78. Spielminute zwei weitere Treffer zum 1:4 Endstand.

Oliver Will: „Der Sieg für Fauerbach war heute verdient, wir haben heute einfach nicht zu unserem Spiel gefunden. Wir gratulieren Fauerbach zum Sieg und wünschen Ihnen viel Erfolg im Viertelfinale des Regionalpokals. Nun konzentrieren wir uns auf die restliche Vorbereitung und auf den bevorstehenden Ligastart.“

Es spielten: Otto, Tchagouni, Körper, Roth, Bauer, Schreiner, Bruehl (66. Wilz), Weyrich (46. Balasoiu), Krapp (71. Trittel), Nolden, Legel
Schiedsrichter: Roberto Mazza (Offenbach)
 


 

Wir sind die TGMSV-SoccerGirls und stolz darauf!

Dienstag, 04. August 2015

Wir sind die #TGM #SV #SoccerGirls und #stolz darauf!

Posted by SoccerGirls Rodgau on Samstag, 20. Juni 2015

 


 

C- und D-Juniorinnen auf gemeinsamer Abschlussfahrt

Sonntag, 26. Juli 2015

Auch dieses Jahr gingen die C- und D-Juniorinnen Anfang Juli auf eine gemeinsame Saisonabschlussfahrt. Mit 35 Teilnehmerinnen ging es mit einem großen Bus der Firma Hain nach Langgöns bzw. Grünberg.

Am Freitagnachmittag brachen wir pünktlich um 15 Uhr in der Weiskircher Str. auf. Gegen 16:30 Uhr trafen wir pünktlich im Paul-Schneider Freizeitheim ein, in dem wir ein komplettes Haus für beide Teams zur Verfügung hatten. Nachdem die Zimmer bezogen waren, gab es bereits Abendessen, bevor der restliche Abend zur freien Verfügung stand. Dabei inspizierten die Mädels die Einrichtung und fanden schnell den hauseigenen Bolzplatz. Doch der Abend war noch nicht vorbei, als nächstes folgte die Teameinteilung für die diesjährige Teambuildingmaßnahme bevor der Abend mit einer kleinen Schlager-Disco, bei der die Mädchen ihre Textsicherheit bewiesen, seinen Ausklang fand.

Am Samstag stand nach dem Frühstück der erste Ausflug auf dem Programm. Ausgestattet mit Lunchpaketen besuchten wir gemeinsam den Hoherodskopf. Hier konnte nach Herzenslust im Kletterpark geklettert werden, Minigolf gespielt werden oder die Sommerrodelbahn genutzt werden. Am späten Nachmittag ging es dann wieder zurück, wo auch bereits das Abendessen auf uns wartete. Im Anschluss folgte bei schönstem Wetter der gemeinsame Saisonabschlussabend. Nachdem alle fünf Teams ihre Auftritte absolviert hatten, bedankte sich das Trainerteam bei den Mädels für eine tolle Saison mit vielen tollen Momenten, einer hohen Trainingsbeteiligung und einer tollen Weiterentwicklungen, auf der das Trainerteam kommende Saison auf jeden Fall aufbauen möchte.

Am Sonntag erwartete uns der Höhepunkt unserer Reise, die Teilnahme am großen Tag des Mädchenfußballs, ausgerichtet vom Hessischen Fußball-Verband in Grünberg. Dabei nahmen die SoccerGirls mit insgesamt fünf (!) Teams am 4:4 Fair-Play-Turnier teil und spielten gegen mehr als 30 andere Teams aus Hessen. Alle Spielerinnen hatten viel Spaß und die SoccerGirls I spielten sogar bis zuletzt um den Turniersieg mit, den Sie anschließend nur knapp mit einem Punkt weniger als die Regionalauswahl Fulda verpassten.

Nach drei langen Tag mit viel Spaß, Action und mit vielen tollen Eindrücken machte sich auf der Rückfahrt der fehlende Schlaf der vergangenen beiden Nächte bei der Ein oder Anderen bemerkbar. ;-)

 

Saison 2014/2015

 

Saisonabschluss der E-Juniorinnen

Freitag, 10. Juli 2015

Nach der Hitzeschlacht am Wochenende hatten die E-Juniorinnen ihren Saisonabschluss den Temperaturen angepasst und gingen geschlossen in die Eisdiele um die Saison bei leckeren Eis gemütlich ausklingen zu lassen.

Nach der Rückkehr gab es für die Mädels noch eine kleine Überraschung. Für eine wirklich tolle Saison, in der sich alle Spielerinnen toll weiterentwickelt haben, gab es neue Trainingstrikots. Die E-Juniorinnen wünschen allen SoccerGirls-Fans tolle Ferien.


 


Mehr als 80 Teilnehmerinnen beim 2. Tag des Mädchenfußballs der TGM SV Jügesheim

Samstag, 04. Juli 2015

Der 2. Tag des Mädchenfußballs (kurz #TdM2015) der TGM SV Jügesheim am Freitag, den 03.07.2015 war mit mehr als 80 Teilnehmerinnen im Alter von 6-14 Jahren ein absoluter Erfolg. Mirko Tinz, Organisator und Bereichsleiter Mädchenfußball, war begeistert und sichtlich stolz, das trotz Temperaturen um die 35° C die Nachfrage sehr groß war, den Jügesheimer Mädchenfußball kennenzulernen.

Der Tag des Mädchenfußballs wurde gegen 15:00 Uhr feierlich von der Schirmherrin der Veranstaltung, Radost Bokel, mit einer kurzweiligen Rede eröffnet. Neben Radost Bokel ließen es sich auch Herr Günter Schmidt (Aufsichtsratsmitglied des Hessischen Fußball-Verbandes), Herr Werner Kremeier (Stadtrat), Herr Erwin Kneißl (Sportkreis Offenbach), Herr Gert Schmalenbach (Ortsvorsteher Jügesheim) und Petra Seyffarth (IGEMO Jügesheim) nicht nehmen, der Veranstaltung beizuwohnen und einige Grußworte auszurichten. Eine klasse Veranstaltung für den Mädchenfußball war die einhellige Meinung. Nach den Grußworten erfolgte zunächst noch eine Ehrung der C-Juniorinnen mit dem Bronzenen Schild der Stadt Rodgau für den Gewinn der Hallenkreismeisterschaft in der Saison 2013/2014.

Im Anschluss ging es mit eigens für die Veranstaltung angefertigten T-Shirts sowie kurzfristig durch die Sparkasse Langen-Seligenstadt zur Verfügung gestellten Base-Caps zum Schnuppertraining. Unter der Anleitung unserer Jugendtrainerinnen fand zunächst in fünf Trainingsgruppen ein Schnuppertraining statt. Insgesamt sorgten die mehr als 80 anwesenden und fußballbegeisterten Mädchen im Alter von 5 - 14 Jahren für reges Treiben auf dem Hauptfeld der MEWArena. Nach dem ca. einstündigen Schnuppertraining, unterbrochen durch zahlreiche Trinkpausen, hatten die Spielerinnen zunächst Zeit, sich ein wenig zu stärken, bevor es mit dem parallel stattfindenden DFB & McDonalds-Fußball- und Schnupperabzeichen sowie einem Geschicklichkeitsparcour und einem Torwandschießen weiterging. Insgesamt 48 Mädchen nahmen erfolgreich am DFB & McDonalds-Fußballabzeichen teil, 56 am DFB & McDonalds-Schnupperabzeichen.

Für ausreichend Abkühlung sorgten zudem Oliver Will und Uli Griesenbruch, Trainer der 1. Frauen, die stets für gefüllte Wasser-Eimer auf dem Sportplatz sowie für Abkühlung durch einen Wasserschlauch sorgten. Auch für ausreichend Getränke und Essen wurde durch zahlreiche hilfsbereite Eltern aus den Jugendmannschaften gesorgt. So gab es neben kühlen Getränken, Kaffee und Kuchen auch Würstchen, Steaks und Pommes und selbst gemachte Salate. Und natürlich durfte auch das Wassereis an so einem Tag nicht fehlen.

Zum Abschluss des Tages gegen 18:30 Uhr fand eine große Siegerehrung mit allen teilnehmenden Mädchen statt, bei dem neben einem Deutschland-Trikot auch 25 Mini-Fußbälle verschenkt bzw. verlost wurden.

„Die Resonanz zeigt, dass wir im Bereich Mädchenfußball in den letzten drei Jahren einiges richtig gemacht haben. Es ist wichtig, dass die Mädchen an so einem Tag einmal die Möglichkeit haben, unverbindlich den Mädchenfußball kennenzulernen und vielleicht auch hinterher den Weg zu uns, zur TGM SV Jügesheim finden”, freute sich  Abteilungsleiter Mirko Tinz über die große Beteiligung und positive Resonanz seitens der anwesenden Gäste.


 


Radost Bokel übernimmt Schirmherrschaft für den 2. Tag des Mädchenfußballs der TGM SV Jügesheim

Mittwoch, 01.07.2015

Die Mädchenfußballabteilung der TGM SV Jügesheim freut sich, mit der Schauspielerin Radost Bokel (u.a. bekannt durch die Hauptrolle in der Verfilmung des Michael-Ende-Klassikers Momo 1986 sowie durch die Teilnahme am Dschungel-Camp 2012) eine Schirmherrin gewonnen zu haben, die sich bereits seit vielen Jahren engagiert für die ehrenamtliche Kinder- und Jugendarbeit einsetzt.

Gemeinsam mit dem Bereichsleiter Mädchenfußball der TGM SV Jügesheim, Mirko Tinz, dem Stadtradt Werner Kremeier sowie Vertretern der IGEMO und des Ortsbeirats wird Radost Bokel am Freitag, den 03.07.2015 um 15:00 Uhr den Tag des Mädchenfußballs der TGM SV Jügesheim offiziell eröffnen. Zudem erfolgt durch die Stadt Rodgau im Rahmen der kleinen Eröffnung die Ehrung der C-Juniorinnen der TGM SV Jügesheim mit dem Bronzenen Schild der Stadt Rodgau, bevor im Anschluss das Schnuppertraining beginnt, zu dem sich bisher mehr als 60 Mädchen angekündigt haben.

Mirko Tinz, Bereichsleiter Mädchenfußball und Oliver Will, Abteilungsleiter Frauenfußball, danken Radost Bokel herzlich für die Übernahme der Schirmherrschaft: "Wir freuen uns, mit der Schauspielerin Radost Bokel eine glaubhafte Unterstützerin gefunden zu haben, der die ehrenamtliche Kinder- und Jugendarbeit seit vielen Jahren am Herzen liegt.
 


AOK Hessen stärkt Jugendarbeit der TGM SV Jügesheim

Donnerstag, 18.06.2015

Eines von 20 AOK-Förderpaketen bekommt der TGM SV Jügesheim für seine Arbeit mit Mädchen – hier speziell für seine E-Juniorinnen. Das so genannte Basis-Paket hat einen Gesamtwert von 1.500 Euro. Bei der gestrigen offiziellen Übergabe war der regionale AOK-Chef Karlo Löbig anwesend – und natürlich einige Fußball-Mädchen.

Bislang haben sich über 140 Clubs aus ganz Hessen bei der AOK Hessen für ihre Kampagne „Mehr Mädchen auf den Rasen!“ beworben – so viele wie noch nie. Noch bis Mitte Juli können sich Vereine anmelden, doch die ersten Gewinner wurden bereits ausgewählt, darunter auch die Rodgauer. Die Zu-wendung besteht aus einem kompletten, hochwertigen Trikotsatz, einem 500-Euro-Zuschuss und einem gefüllten Sanitätskoffer. „Regelmäßige Bewegung im Verein – und erst recht im Fußball – ist die beste Prävention“, erklärt Löbig. Zusätzlich würden noch soziale Kompetenzen – vor allem Fairplay und Teamgeist – geschult werden. „Regelmäßiges Training wirkt gegen Muskel-Skelett-Erkrankungen, es stärkt auch den psychischen Schutzschirm. Sportliche Kinder sind emotional viel stabiler als ihre passiven Altersgenossen“, so Löbig. Die Unterstützung geht auf eine Kooperation mit dem Hessischen Fußball-Verband zurück. Seit vier Jahren schon verteilt die Gesundheitskasse Förderpakete vor allem an kleine und mittelgroße Vereine.

Mirko Tinz von der TGM SV Jügesheim, dort verantwortlich für Mädchenfußball, sieht darin eine sinnvolle Investition: „Gerade haben unsere Mädchenmannschaften die Saison erfolgreich abgeschlossen. Auch in der kommenden Saison wollen wir wieder mit Mädchenmannschaften in allen Altersklassen in die Punktrunde starten und sind gerade im Aufbau einer neuen E-Mädchenmannschaft. Hierfür kommt die Zuwendung genau zum richtigen Zeitpunkt! Am Freitag, den 03.07.20215 veranstalten wir ab 15:00 Uhr zudem den dezentralen Tag des Mädchenfußballs im Kreis Offenbach, eine Veranstaltung des Hessischen Fußball-Verbands um noch mehr Mädchen den Fußballsport näher zu bringen. Hierzu laden wir alle sportbegeisterten Mädchen recht herzlich ein um kommende Saison dann die neuen Trikots auch mit viel Spaß und Freude zu tragen.
 


Tag des Mädchenfußballs 2015

Donnerstag, 21.05.2015

Im Auftrag des Hessischen-Fußballverband e.V. veranstaltet die TGM SV Jügesheim in Rodgau-Jügesheim unter dem Motto „Girls am Ball“ den dezentralen

Tag des Mädchenfußballs im Fußballkreis Offenbach

am Freitag, den 03. Juli 2015 ab 15:00 Uhr
in der MEWArena (Weiskircher Str. 42, Rodgau-Jügesheim).

Ausführliche Informationen sowie das Anmeldeformular finden Sie in der Rubrik "Informationsmaterial" oder in unserem Flyer (Download)
 


Jügesheimer C-Mädchen fügen dem FC Rushmoor einziges Gegentor zu

Montag, 26.05.2015

Die Jügesheimer C-Juniorinnen der TGM SV Jügesheim nahmen am Sonntag am internationalen D-Jugend Turnier des FSV Steinbach teil. Im ersten Spiel gegen den Gastgeber FSV Steinbach gelang ein 0:0 und damit gelang ein guter Turnierstart. Im Anschluss musste man sich jedoch dem FC Marxheim (0:1) und dem späteren Turniersieger, dem FV Stierstadt (0:3) geschlagen geben.

Der bis dato ungeschlagenen und ohne Gegentor gebliebene FC Rushmoor war nun der nächste Gegner. Motiviert gingen die SoccerGirls zu Werke, mussten aber in der vierten Minute bereits den frühen Rückstand einstecken. Ein sehenswerter Schuss landete unhaltbar im Winkel. Doch die Mannschaft gab nicht auf und suchte ihre Chance in der Offensive und so glichen unsere Mädchen unter dem Jubel aller anwesenden Zuschauer zum nicht unverdienten 1:1 aus. In der Folge legte Rushmoor jedoch noch eine Schippe drauf und bei unseren Spielerinnen ließ die Kraft ein wenig nach, sodass Rushmoor kurz vor Schluss noch zwei Treffer zum 3:1 erzielte.

In der letzten Partie gegen die Eintracht Oberursel fehlte dann die Kraft nach vier intensiven, kraftraubenden Partien, sodass man die Partie mit 0:4 verlor.

Am Ende belegte die Mannschaft in einem stark besetzten D-Jugendturnier den sechsten Platz, hat sich aber sehr gut verkauft und sich den Respekt der anwesenden Zuschauer und Gegner erarbeitet, was auch der Steinbacher Jugendleiter am Ende zum Ausdruck brachte: „Ihr wart taktisch und spielerlisch deutlich besser als der 6. Platz, oft hat nicht viel gefehlt, meist einfach nur das Tor vorne. Macht weiter so, wir werden Euch gerne wieder einladen.“
 


 

Frauen gewinnen Webkrebe.com-Kreispokal

Freitag, 01.05.2015

In einem spannenden Endspiel um den Webkrebse.com-Kreispokal der Frauen im Offenbacher Fußballkreis besiegte die TGM SV Jügesheim vor knapp 250 Zuschauern auf dem neutralen Platz der TSG Neu-Isenburg seinen Kontrahenten aus der Kreisoberliga, die SG Egelsbach, am Ende verdient mit 3:2 (2:2) Toren.

Nach einer sehr schwachen ersten Hälfte, in der man das Spiel in weiten Teilen dem Gegner überließ war das Auftreten, der Einsatz und der Wille in der zweiten Hälfte ausschlaggebend, dass die Rodgauer SoccerGirls letztlich das bessere Ende für sich hatten. Als Vorspiel des Herren-Kreispokalfinales hatte die von über 50 Anhängern unterstützte TGM SV Jügesheim über weite Strecken mehr vom Spiel, ließ jedoch viele Chancen liegen. Ein schönes Solo von Michelle Wilkes sorgte für die frühe Jügesheimer Führung (4.). Die cleveren Egelsbacherinnen nutzen im Anschluss einen Defensivfehler zunächst zum Ausgleich, bevor ein Solo der Egelsbacherin Katharina Jacobs nicht gestoppt wurde und Sie zum 2:1 vollstrecken konnte (27.). Nach zwei Umstellungen stabilisierte sich das Jügesheimer Spiel von Minute zu Minute und man setzte sich in der Egelsbacher Spielhälfte fest. Ein scharfer Abschluss wiederum durch Michelle Wilkes sorgte kurz vor der Halbzeit für den 2:2 Ausgleichstreffer (44.).

In der zweiten Spielhälfte übernahm Jügesheim komplett das Kommando und die Zuschauer, die immer zahlreicher wurden, sahen ein Spiel auf ein Tor. Einzig ein Treffer sollte zunächst nicht gelingen, da die klaren Torchancen letzten Endes nicht konsequent genutzt wurden. Das erlösende 3:2 fiel in der 57. Spielminute nach einem Torabschluss durch Michelle Wilkes, den die Torfrau nicht festhalten konnte und Michelle Weyrich im Anschluss über die Linie drückte.

„Glückwunsch an die Spielerinnen und an das ganze Team hinter dem Team zum Gewinn des Kreispokals. Letzten Endes ist der Sieg verdient, auch wenn wir es uns, vor allem in der ersten Hälfte, verdammt schwer gemacht haben“, so Abteilungsleiter und Trainer Mirko Tinz. Der Trainer der SG Egelsbach, Rainer „Jimmy“ Karl, gratulierte Jügesheim ebenfalls zum Sieg. Auch er sprach von einem verdienten Sieg für die Jügesheimerinnen.

Die TGM SV Jügesheim hat sich damit zudem automatisch für den Regionalpokal in der kommenden Saison 2015/2016 qualifiziert.

TGM SV Jügesheim: Koch, Marquard, Brühl, Lölkes, Rechenbach, Will, Wolfram, Körper, Wilkes, Krahl, Weyrich, (Schreiner, Krapp, Tchagouni), Trainer Mirko Tinz und Co-Trainer Tobias Renner

SG Egelsbach: Weilmuenster, Wobst, Hirsch, Runge, Biedermann, Bade, Haller, Block, Zecher, Fink, Jacobs, (Herrberger, Walter, Strich), Trainer Rainer Karl

Schiedsrichter: Ahmet Karakus (Obertshausen), Markus Ogrizek, Richard Papst

 


 

Jahresbericht der Frauen- und Mädchenfußballabteilung zur Mitgliederversammlung am 08.05.2015

Donnerstag, 30.04.2015

Mit Blick auf die Jahreshautversammlung der TGM SV Jügesheim am kommenden Freitag, den 08.05.2015, zu der alle aktiven Mitglieder recht herzlich eingeladen sind, nachstehend der hierzu verfasste Abteilungsbericht (Download):

Spielbetrieb 2014/2015

Die Saison 2014/2015 ist für die Frauen- und Mädchenfußballabteilung insgesamt ein ruhiges Jahr. Die wichtigste Aufgabe war und ist – wie jedes Jahr – den regelmäßigen Betrieb unserer Trainingsstunden zu gewährleisten.

Der Mädchenfußball erfreut sich nach wie vor größter Beliebtheit. Der Zulauf, gerade bei den D-Juniorinnen (Jg. 2002/2003) sowie bei unseren Kleinsten, den E-Juniorinnen (Jg. 2004 und jünger) ist stetig und wir freuen uns, dass hier mittlerweile vor allem auch sehr junge Spielerinnen den Weg zu uns finden. Auch bei den C-Juniorinnen (2000/2001) konnte noch einmal ein Zuwachs beobachtet werden. Im Kleinfeldbereich steht die Erarbeitung und Lehre der fußballerischen Grundlagen (Technik, etc.) im Vordergrund sowie die spielerische Weiterentwicklung der motorischen und koordinativen Fähigkeiten, die für eine gesunde Entwicklung des Kindes wichtig sind. Ab dem Großfeldbereich kommen taktische Elemente hinzu.

Auch der Frauenfußball erfreut sich weiterhin großer Beliebtheit in Jügesheim, auch wenn die Tendenz hier klar in Richtung „Breitensport“ geht. Neben einigen Abgängen aufgrund schulischer/beruflicher Gründe in der laufenden Saison, können wir hier auch regelmäßig Neuzugänge begrüßen.

Im Spielbetrieb selbst haben wir in der laufenden Runde drei Mädchenmannschaften und zwei Damenmannschaften gemeldet. Zudem stellt der Frauen- und Mädchenfußball mit Bianca Gorhold, Vanessa Körper und neuerdings auch mit Petra Otto drei Schiedsrichterinnen.

Unsere E-Juniorinnen spielen dieses Jahr erneut eine gute Runde in der Kreisliga. Nicht nur die Ergebnisse sorgen für Freude, sondern auch die Entwicklung der Spielerinnen. Die D-Juniorinnen spielen ebenfalls in der Kreisliga eine gute Saison und um die vorderen Plätze mit. In dieser Mannschaft finden sich viele Talente, die uns noch viel Freude bereiten werden. Erneut, nach der vergangenen Saison, stehen die D-Juniorinnen auch diese Saison wieder im Kreispokalfinale, dass am 01.05. ausgespielt wird. Die C-Juniorinnen sind diese Saison in der Gruppenliga an den Start gegangen und stehen dort souverän im Tabellenmittelfeld. Zudem konnten sich die C-Juniorinnen für die Endrunde der Hallenregionalmeisterschaft qualifizieren und wurde als Vierte letztlich beste Mannschaft aus dem Kreis Offenbach (zeitgleich Hallenkreismeister). Die B-Juniorinnen werden Vizemeister der Futsal-Hallenregionalmeisterschaft.

Die 2. Frauen, bestehend vor allem aus Nachwuchsspielerinnen der TGM SV Jügesheim, stehen derzeit in der Kreisliga auf dem 2. Tabellenplatz. Die 1. Frauen konnte das in der Gruppenliga anvisierte Ziel Aufstieg leider nicht erfüllen und steht derzeit im vorderen Mittelfeld. Jedoch konnte sich die Mannschaft nach 2012 erstmals wieder für das Kreispokalfinale qualifizieren. Gegner am 30.04.2015 wird die SG Egelsbach sein.

Auch in dieser Saison werden alle Nachwuchsmannschaften größtenteils wieder von eigenen, aktiven Spielerinnen betreut. Dies möchten wir auch in den kommenden Jahren versuchen aufrecht zu erhalten, da wir uns so Vereinsleben und Zusammengehörigkeit vorstellen. Die E-Juniorinnen werden von Aileen Will, Evelin Cesare und Vanessa Körper betreut, die in diesem Sommer auch die Trainer C-Lizenz absolvieren wird. Die D-Juniorinnen werden von Nadine Wilz und Jennifer Legel betreut. Die C-Juniorinnen werden von Mirko Tinz und Julia Koch betreut. Zudem wurde Mirko Tinz von dem Förderprojekt „100 stille Helden – Jugendtrainer 2014“ durch eine fachkundige Jury (Uli Stielike, Erich Rutemöller und Paul Schomann) mit dem Titel „Jugendtrainer 2014“ ausgezeichnet.

Im Frauenbereich wird die 2. Frauen von Oliver Will und Uli Griesenbruch trainiert. Nachdem Miriam Fuchs im Oktober als Trainerin der 1. Frauen zurücktrat, übernahm Mirko Tinz interimsweise das Traineramt und leitet seit November gemeinsam mit Co-Trainer Tobias Renner die Mannschaft.  Ein neues Trainergespann steht für die kommende Saison bereits fest.
 

Veranstaltungen der Frauen- und Mädchenfußballabteilung 2014/2015

Im Jahr 2014/2015 hat die Frauen- und Mädchenfußballabteilung folgende Veranstaltungen organisiert:

- Abschlussfahrt nach Gießen/Grünberg für die Spielerinnen der C- und D-Juniorinnen

- Besuch des Bundesliga-Klassiker 1.FFC Frankfurt - 1.FFC Turbine Potsdam

- Präsentation des Jügesheimer Frauen- und Mädchenfußballs auf diversen Schulfesten im Kreis Offenbach (u. a. Walinusschule, Georg-Büchner-Schule)

- Stellung der Mittelkreismädchen beim Frauen-Länderspiel Deutschland-Frankreich in Offenbach

- Kooperation mit dem hessischen Boxverband – Boxtraining für Frauen- und Mädchenteams
 

Vorschau

Die wichtigste Aufgabe wird – wie immer – das Aufrechterhalten aller Trainingseinheiten sein. Doch unsere Übungsleiterinnen und Übungsleiter sind stets bemüht, immer das Beste zu geben. Neben den Trainingseinheiten sind auch Fortbildungslehrgänge zu besuchen, um immer über die aktuellen Trends Bescheid zu wissen.

Leider wird es immer schwieriger, neue Übungsleiter oder Helfer zu gewinnen. Somit wird es auch immer schwieriger, das bestehende Angebot aufrecht zu halten. Außerdem suchen wir nach weiteren Möglichkeiten, Jugendlichen und jungen Erwachsenen ein attraktives Angebot zu bieten, um den Sportverein wieder interessant werden zu lassen.

Anfang Juli (03. Und 04.07.2015) wird die Frauen- und Mädchenfußballabteilung wieder einen dezentralen Tag des Mädchenfußballs (Vergabe durch den Hessischen Fußball-Verband) in der MEWA-Arena austragen. An diesen beiden Tagen erwarten wir aus Stadt, Kreis und Land zahlreiche fußballbegeisterte Mädels und freuen uns über jegliche Unterstützung und Besuch unserer Vereinsmitglieder.

Im September wird es Neuwahlen der Abteilungsleitung Frauenfußball geben. Mirko Tinz hierzu nicht mehr antreten und nach drei Jahren den Staffelstab weitergeben. Als Bereichsleiter Mädchen sowie Jugendtrainer wird er jedoch auch kommende Saison, dann sein 13. Jahr als Trainer und Funktionär, dem Verein zur Verfügung stehen.

 


 

Frauen der TGM SV Jügesheim ziehen in das Webkrebse-Kreispokalfinale ein

Donnerstag, 23.04.2015

Nach einem überzeugenden 5:0 (3:0) Sieg über den Kreisligisten 1. FC Langen steht die erste Frauenmannschaft der TGM SV Jügesheim im Webkrebse-Kreispokalfinale.

Tat man sich zu Beginn der Partie gegen eine munter drauf losspielende  Langener Mannschaft noch schwer, fielen innerhalb kürzester Zeit drei Tore zur sicheren Führung. Leider passte man sich in der Folge dem gegnerischen Tempo an, sodass es bis Mitte der zweiten Hälfte dauerte, bis die Zuschauer weitere Tore zu sehen bekamen.

„Insgesamt ein unspektakuläres Spiel, in dem unsere Spielerinnen keine große Werbung für sich gemacht haben. Zu viele Fehlpässe und Unkonzentriertheiten überschatteten heute unser Spiel. Nachdem das zu Saisonbeginn gesteckte Ziel Wiederaufstieg nicht mehr realistisch ist, möchte die Mannschaft wenigstens den Kreispokal nach 2012 erstmals wieder nach Jügesheim holen“, so Interimstrainer Mirko Tinz.

Im Endspiel des Kreispokalendspiels treffen die Frauen der TGM SV Jügesheim nun auf die SG Egelsbach, welche die Spvgg. Neu-Isenburg im zweiten Halbfinale mit 6:3 (1:2) besiegte. Der Sieger des Kreispokalendspiels vertritt den Kreis Offenbach in der Saison 2015/2016 im Regionalpokal.

Anpfiff am kommenden Donnerstag, den 30.04.2015 auf dem Rasenplatz der TSG Neu-Isenburg (Am Buchenbusch) um den Webkrebse-Kreispokal der Frauen ist um 18:15 Uhr. Sollte das Finale nach der regulären Spielzeit unentschieden enden, geht es direkt in ein Elfmeterschießen (keine Verlängerung). Grund ist, dass das Herrenpokalfinale um 20:00 Uhr beginnt.
 


 

D-Mädchen der TGM SV Jügesheim stehen im Kreispokalfinale

Dienstag, 22.04.2015

Souverän gewannen unsere D-Mädchen ihr Halbfinalspiel und stehen damit im Kreispokalfinale, das am kommenden Freitag, den 01.05.2015 in Offenbach-Bieber stattfindet. Anstoß bei den D-Mädchen ist um 11:15 Uhr. Gegner im Finale wird, wie bereits im Vorjahr, die SG Wiking Offenbach sein. Wir freuen uns schon jetzt auf ein packendes Finalspiel.

Die D-Mädchen (Jahrgang 2002/2003) gewannen ihr Halbfinale gegen die SG Egelsbach souverän mit 7:0 (4:0), wobei der Sieg bei einer konsequenteren Chancenverwertung sogar noch höher hätte ausfallen können. Ein Doppelschlag in der 3. Und 4. Spielminute sorgte bereits frühzeitig für eine beruhigende 2:0-Führung, welche bis zur 18. Spielminute auf 4:0 ausgebaut wurde. Auch in der 2. Halbzeit behielt das Team den Spielfluss bei und erzielte noch drei weitere, sehenswerte Treffer.

Die Trainerin Nadine Wilz freute sich am Ende gemeinsam mit der Mannschaft über den Sieg und blickte bereits voraus, dass man sich auch im Finale gegen die SV Wiking Offenbach durchaus Chancen ausrechnet.

Herzlichen Glückwunsch!

PS: Kommt am 01.05.2015 in Bieber vorbei und unterstützt die Mädels – wir freuen uns auf Euch!
 



Einzug ins Webkrebse-Kreispokalhalbfinale dank Wilkes-Doppelpack

Freitag, 27.03.2015

Auch ohne den ganz großen Glanz haben die Frauen der TGM SV Jügesheim souverän das Halbfinale des Webkrebse-Kreispokales erreicht. Nachdem in den letzten beiden Punktspielen in der Schlussphase der Sieg zweimal unnötig vergeben wurde, machte das Team es diesmal besser und behielt am Ende verdient mit 2:0 die Oberhand über den Ligarivalen SG Wiking Offenbach.

Beide Mannschaften hatten aus der Ligapartie am vergangenen Wochenende seine Lehren gezogen, sodass von Beginn an die Räume geschickt zugestellt wurden und beide Teams erst einmal auf einen Fehler des Gegners lauerten. Den ersten entscheidenden Fehler machte schließlich Wiking Offenbach. Die Abwehrkette hatte sich sehr weit auseinanderziehen lassen und bot eine optimale Konterchance. Ein perfekter langer Ball von Körper auf Wilkes, eine schnelle Annahme und ein klasse Abschluss sorgten für die 1:0-Führung, die, wie bereits am letzten Wochenende, auch den Pausenstand darstellte.

Nach dem Seitenwechsel machte sich die intensive Partie vom Wochenende bei beiden Mannschaften bemerkbar. Das Spielniveau nahm ab und die Fehlpassquote häufte sich. Mitte der zweiten Hälfte dann eine Glanztat der Jügesheimer Torfrau, die einen gut platzierten Schuss aus 25 Metern sensationell aus dem Winkel fischt. Aus der anschließenden Ecke entwickelte sich ein schneller Konter für Jügesheim und eine sehenswerte Kombination im Angriff über Michelle Weinreich führte zum zweiten Treffer des Tages durch Michelle Wilkes.

Wiking Offenbach fehlte im Anschluss die Kraft, sich noch einmal gegen die Niederlage zu stemmen, sodass am Ende die Partie nach 93 Spielminuten vom Schiedsrichter Erik Probst, der die Partie hervorragend leitete, abgepfiffen wurde.

Mirko Tinz, der Trainer, stellte nach der Partie fest: Heute haben wir es insgesamt besser gemacht als letzten Samstag und uns wieder ein wenig gesteigert, auch wenn der Spielfluss unsererseits heute ein wenig gefehlt hat! Schlüssel zum Erfolg war heute die absolute Geschlossenheit, der Siegeswille und der nötige Einsatz über die gesamte Spieldauer. Beide Tore fielen zudem zum jeweils richtigen Zeitpunkt.

Co-Trainer Tobias Renner fügte hinzu: Heute ist vor allem der gelungene Defensivverbund hervorzuheben. Jede Spielerin hat es verstanden, sich hinter den Ball zu schieben, die Räume eng zu machen und wenn es sein musste auch mit dem nötigen Körpereinsatz in den Zweikampf zu gehen. Auch unsere Torhüterin hat heute einen exzellenten Job gemacht.

Punktgewinn gegen Wiking Offenbach – Wiking erzielt Ausgleich in der Nachspielzeit

Dienstag, 24.03.2015

Eine Woche nach der zwar gerechten, aber unglücklichen Punkteteilung gegen den 1. FFC Frankfurt IV verpassten die 1. Frauen es erneut, frühzeitig den Sack zuzumachen und musste sich am Ende mit einem 1:1 begnügen.

Hatte Wiking Offenbach in der Hinrunde noch deutlich die Oberhand behalten und Jügesheim klar die Grenzen aufgezeigt, lief es diesmal von Beginn an deutlich besser. Bereits in der 15. Spielminute führte ein lang geschlagener Freistoß in den Strafraum der Gäste, der sauber angenommen und verwertet wurde, zur Führung unserer SoccerGirls. Mitte der ersten Hälfte dann der Schock, ein wildes Getümmel im Jügesheimer Strafraum und es gibt Strafstoß würde die Gäste aus Offenbach. Doch die Jügesheimer Torfrau Julia Koch zeigte auch heute wieder eine starke Leistung und fischte den Ball aus der linken Ecke und es geht mit einer nicht unverdienten 1:0-Führung in die Halbzeit.

Nach der Pause verflachte die Partie zunehmend. Beide Mannschaften scheiterten immer häufiger im Spielaufbau und es wurde vermehrt mit langen Bällen agiert. Unsere SoccerGirls wirkten zunehmend müde und ließen sich immer tiefer in die eigene Hälfte fallen, was am Ende in der 93. Spielminute mit dem letzten Angriff der Offenbacherinnen bestraft wurde. Nach einem langen Ball auf den zweiten Pfosten steht dort die Wikinger Spielführerin mutterseelenallein und kann ungehindert zum Ausgleich einköpfen. Die Jügesheimerinnen erstarrten nach dem Gegentreffer vor Fassungslosigkeit zu Stein oder sackten auf dem Rasen niedergeschlagen zusammen.

Trainer Mirko Tinz im Anschluss: Es bleibt festzuhalten, dass wir aktuell noch nicht die Kraft für volle 90 Minuten besitzen. Viele Dinge sind bereits besser geworden und wir treten in der Defensive bereits deutlich stabiler auf. Heute gab es, ähnlich wie in der letzten Woche genügend Phasen, in denen wir das zweite Tor hätten machen müssen. An diesen beiden Defiziten werden wir in den kommenden vier Wochen arbeiten. Zieht das gesamte Team mit bin ich mir sicher, dass wir die Gruppenliga-Saison noch mit einem guten Endergebnis abschließen werden.
 



Erfolgreiches Wochenende für alle Mädchenteams!

Dienstag, 24.03.2015

Unsere C-Juniorinnen gewannen in einer engen Gruppenliga-Partie knapp mit 2:1 (1:1) gegen den SV Niederursel. Die U14-Mädels starteten furios in die Partie und nutzen mit schönem Kombinationsfußball geschickt die Räume und gingen früh mit 1:0 in Führung. Kurz vor der Halbzeit nutze Niederursel einen Abstimmungsfehler in der Defensive zum Ausgleich. In der zweiten Hälfte blieben die Jügesheimer SoccerGirls immer wieder im Angriffsdrittel am Gegner hängen, sodass erst ein schönes Solo kurz vor Schluss zum nicht unverdienten 2:1-Führungstreffer herhalten musste.

Unsere D-Juniorinnen gewannen am Sonntag gegen den FC Dietzenbach mit 1:0. Beide Seiten zeigten ein schönes, friedliches Fußballspiel mit tollen Aktionen und Kombinationen. Einzig die gut aufgelegten Torhüter auf beiden Seiten verhinderten ein höheres Ergebnis.

Den 3-Punkte Hattrick vervollständigten am Wochenende unsere E-Juniorinnen. Sie gewannen nach einer spannenden Partie, bei der es zur Halbzeit 1:1 stand, letztlich ebenfalls verdient mit 2:1.
 



2. Frauen gewinnen 2:1 gegen die FSG Haitz/Langenselbold/Langenbergheim II

Montag, 23.03.2015

Arg gebeutelt aufgrund diverser verletzungs- und krankheitsbedingten Absagen traten unsere SoccerGirls an diesem Wochenende an und mussten weit über 60 Spielminuten mit lediglich 11 Spielerinnen auskommen. Zeitweise standen im Spielverlauf lediglich 9 Spielerinnen auf dem Feld, was dem Spielverlauf aber keinen Abbruch tat.

Gleich von Beginn an übten die SoccerGirls Druck auf ihren Gegner aus und drängten ihn immer wieder in die eigene Hälfte, vor allem die rechte Seite bereitete der FSG immer wieder Probleme. Leider verpassten die SoccerGirls es jedoch, in der ersten Halbzeit ein Tor zu erzielen.

Gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit ging die FSG aggressiver in die Begegnung. Den Spielerinnen der TGMSV merkte man die hohe Laufbereitschaft der ersten 45 Minuten an. Jedoch befreiten sie sich wieder aus der Bedrängnis und erzielten folgerichtig das überfällige 1:0. Mit einem perfekt lang geschlagenen Ball aus der Abwehr, vollendete Raupach mit einem platzierten Weitschuss die verdiente Führung.

Das 2:0 ließ im Anschluss nicht lange auf sich warten. Nach einem kapitalen Fehler der Haitzer Defensive schob Krapp den Ball aus gut 20 Metern ins leere Tor ein und krönte somit ihre gute Leistung (75.).

Zwar forcierte die FSG nochmals ihr Spiel nach vorne, jedoch kamen sie heute nicht an der stabilen Jügesheimer Defensive vorbei. Der 2:1 Anschlusstreffer in der Nachspielzeit war lediglich Ergebniskosmetik, da das Spiel direkt abgepfiffen wurde.

Für das Trainergespann Will/Griesenbruch war heute vor allem der kämpferische und läuferische Einsatz beeindruckend. Die 2. Frauen festigten mit diesem wichtigen Sieg gegen den Tabellendritten den zweiten Tabellenplatz.
 



3:3! 1. Frauen holen Punkt beim 1.FFC Frankfurt IV

Mittwoch, 19.03.2015

Für den 1.FFC Frankfurt IV und die TGM SV Jügesheim war das Spiel am vergangenen Wochenende ein Wellenbad der Gefühle. Beide Teams hatten gleich mehrfach die Möglichkeit sich den Sieg zu sichern oder zumindest eine deutliche Führung zu erzielen.

Der Beginn des Spieles ist rasch erzählt, Jügesheim kam etwas verschlafen in die Partie und wurde vom FFC deutlich aufgeweckt. Es kam wie es kommen musste und Frankfurt ging früh in der 16. Spielminute mit 1:0 in Führung. Anschließend wachte das Team auf und entfaltete einen kämpferischen Einsatz der bis zum Spielende erhalten blieb. Folgerichtig kamem die SoccerGirls in der 41. Spielminute zum verdienten Ausgleich, was zeitgleich auch Zwischenstand zur Halbzeit war.

Auch die zweite Hälfte startete wieder mit Vollgas-Fußball und wieder war es der 1.FFC Frankfurt IV der den besseren Start erwischte und in der 47. Spielminute nach einer Unstimmigkeit in der Defensive in Führung ging. Doch an diesem Tag stimmte die Moral der SoccerGirls. Die Gäste drehten nach dem erneuten Rückstand richtig auf und drohten, die etwas konfusen Gastgeber nun zu überrollen. Zwei der zahlreichen Jügesheimer Angriffe auf das Frankfurter Tor wurden blitzsauber abgeschlossen (64. und 88. Spielminute) und plötzlich war es der 1.FFC Frankfurt IV der mit 2:3 in Rückstand war.

Die Jügesheimerinnen warfen sich mit allem was sie hatten vor den Ball oder die Gegnerin um den Erfolg kurz vor Schluss nicht mehr aus der Hand zu geben. Zwei Minuten trennten sie noch vom Erfolg. Doch an solch einem verrückten Tag fügte sich der Schluss nahtlos in den Spielverlauf ein. Ein direkter Freistoß in der 90. Minuten klatschte an die Unterkante der Latte, sprang auf die Linie und wurde von einer Frankfurterin anschließend über die Linie gedrückt.

Natürlich ist es bitter, wenn man in der 90. Minute den Ausgleich kassiert und ja, da darf man enttäuscht sein. Ziel muss es sein, dass man die eine oder andere Situation besser löst und noch früher die Tore erzielt, so war die Chance zum 4:2 auf jeden Fall möglich. Allerdings darf man nicht nur die letzten Minuten bilanzieren, sondern muss auch die ersten 30 Minuten betrachten. Bezieht man diese mit ein, muss man klar festhalten, dass eine Punkteteilung in Ordnung geht.
 



2. Frauen mit glücklichen 3:2-Sieg in Oberdorfelden!

Mittwoch, 19.03.2015

An diesem Tag zeigte die Mannschaft sich wieder einmal von einer völlig anderen Seite. Über die kompletten 90 Minuten hinweg zeigte das gesamte Team mangelnde Laufbereitschaft, gepaart mit unkonzentriert ausgeführten Angriffen und einem schwachen Passspiel.

Völlig unerwartet sorgte in der 25. Spielminute dann ein Eckball für die Jügesheimer Führung. Sollte man meinen, dass der Führungstreffer nun für ein wenig Sicherheit sorgen sollte, wurde man eines besseren belehrt. Auch weiterhin spielte vor allem das Oberdorfeldener Team, dass folgerichtig in der 37. Spielminute ausgleichen konnte. Das Oberdorfelden nicht bereits früher den Ausgleich erzielte bzw. in Führung ging konnte man am heutigen Tag der Jügesheimer Torfrau verdanken.

Als alle bereits mit dem 1:1 in die Pause gehen wollten noch einmal eine Ecke für Jügesheim. Gleiches Bild, gleiches Spiel und plötzlich landet der Ball nach einem schönen Kopfball wieder im Tor und Jügesheim führt wieder unerwartet mit 2:1.

Auch in der zweiten Hälfte das gleiche Bild. Oberdorfelden spielt den bessern Fußball, Jügesheim ist vor allem mit sich beschäftigt. Und doch können die SoccerGirls in der 76. Spielminute nach einem guten Angriff die Führung zum 3:1 ausbauen. Oberdorfelden gelingt es am Ende lediglich noch zum 3:2 zu verkürzen (82.).

„Insgesamt ein total zerfahrenes Spiel mit einem erschreckend schwachen Passspiel auf Jügesheimer Seite! Glück, Kampf und Willen haben an diesem Tag zum glücklichen Sieg gereicht“, so bilanzierte es Jügesheims Trainer Oliver Will.
 



Jügesheimer Mädchenfußball mit mäßigem Erfolg am Wochenende

Mittwoch, 19.03.2015

Aufgrund zahlreicher Ausfälle konnten die E-Juniorinnen nur mit 7 Spielerinnen bei der TSG Neu-Isenburg antreten. Trotz dessen zeigte das Team eine kämpferische Leistung, musste sich am Ende aber mit 0:1 geschlagen geben.

Auch die D-Juniorinnen konnten krankheits- und verletzungsbedingt am Samstag nur mit 7 Spielerinnen gegen die JSG Hammersbach antreten. Auch hier stimmte auf dem Platz die kämpferische Einstellung, doch fehlte es vor allem im Zusammenspiel. Hammersbach machte dies deutlich besser und gewann insgesamt verdient mit 1:0.

Die C-Juniorinnen mussten sich in der Gruppenliga-Partie gegen die SG Egelsbach letztlich mit einem 1:1 begnügen. Das Team ging druckvoll in die Partie und erarbeitete sich von Beginn an Torchancen. Folgerichtig ging man auch früh in der 10. Spielminute nach einem sauberen Angriff mit 1:0 in Führung. Auch im weiteren Spielverlauf ließ man Egelsbach wenig Chancen, sein Spiel zu entfalten, konnte die sich gebenden Torchancen allerdings nicht nutzen um die Führung auszubauen.

In der zweiten Spielhälfte verlor das Team, auch durch Umstellungen ein wenig seinen Faden und Egelsbach konnte sich ein wenig vom Jügesheimer Druck befreien. Ein Egelsbacher Eckstoß war es schließlich, der für den Ausgleich sorgte. Konnte die erste Hereingabe von der Jügesheimer Torfrau noch sauber nach vorne klären, war der Nachschuss unhaltbar. Hier hätte eine bessere Raumdeckung und ein Herausrücken sicherlich das Gegentor verhindern können.

Egelsbach schien mit dem Punkt zufrieden und konzentrierte sich in der Folge auf das Verteidigen. Jügesheim konnte die weiteren Chancen leider nicht mehr nutzen und so trennte man sich letzlich mit 1:1 von der SG Egelsbach.
 



2. Frauen spielen 1:1 gegen den Tabellenführer 1. Gelnhäuser FC

Freitag, 13.03.2015

Die 2. Frauen starteten am vergangenen Samstag mit einer starken Leistung in die Rückrunde, bei der Sie den bis dato punktverlustfreien Tabellenführer 1. FC Gelnhäuser FC teilweise vorführten und die Partie über weite Strecken dominierten.

Dennoch führte eine Unaufmerksamkeit in der 19. Spielminute, in der Cleverness auf Unerfahrenheit traf, zur unnötigen Führung für den 1. Gelnhäuser FC. Doch unbeeindruckt vom Gegentreffer dominierten die SoccerGirls weiter die Partie und erarbeiteten sich Torchance um Torchance, die aber allesamt ungenutzt blieben. Somit ging es mit einem Rückstand in die Halbzeitpause.

In der zweiten Hälfte spielten unsere 2. Frauen nicht mehr so dominant wie in der ersten Hälfte, was auch einer besseren Leistung des 1. Gelnhäuser FC lag. Dann Aufregung vor dem Gelnhäuser Tor und Unverständnis auf der Jügesheimer Seite. Die Gelnhäuser Torhüterin kommt aus Ihrem Tor gestürmt und begeht 17 Meter vor dem Tor eine klare Notbremse an der herannahenden Jügesheimer Stürmerin. Doch anstatt die Spielerin des Feldes zu verweisen, zückt der Schiedsrichter nur Gelb. Im weiteren Verlauf vergab Jügesheim weiterhin beste Chancen und belohnte sich nicht für das eigene laufintensive Spiel. Letztlich erzielte Schreiner dann per Strafstoß doch noch den mittlerweile hochverdienten Ausgleich zum 1:1, was gleichzeitig auch der Endstand war.
 



Die Überraschung bleibt aus – 1.Frauen verlieren 0:2 gegen Haitz

Mittwoch, 11.03.2015

Rückrundenauftakte sind immer so eine Sache. Aufgrund von Grippewellen und Wintereinbrüchen ist es zumeist nicht abzusehen, wie das erste Spiel laufen wird. Auch bei der 1. Frauenmannschaft der TGM SV Jügesheim stand bereits im Vorfeld fest, dass nicht bei jeder Spielerin die Luft für 90 Minuten reichen würde und man froh sein konnte, mit 14 Spielerinnen in die Partie zu gehen. Dementsprechend setzte das Trainerteam auch auf ein sehr defensives Spielsystem um den Haitzer Tempofußball zu unterbinden und mit gezielten Konterangriffen die gegnerische Defensive unter Druck zu setzen.

Im Laufe der ersten Halbzeit entwickelte sich ein Spiel, das weniger durch spielerische Highlights glänzte, jedoch stark von der Spannung lebte. Haitz versuchte stetige mit einem Kombinationsspiel über 3-4 Stationen Lücken in die Verteidigung der Hausherren zu reißen, während Jügesheim auf Konter setzte. Als beide Teams schon mit dem Kopf in der Kabine waren und jeder mit einem 0:0 zur Pause rechnete, führte ein abgefälschter Freistoß in der Nachspielzeit zur unglücklichen Führung der Gäste.

Auch in der zweiten Hälfte behielt Haitz mehr Ballbesitz und Jügesheim versuchte durch Konterfussball zum Erfolg zu kommen. Mitte der zweiten Halbzeit führte ein Eckball, bei dem die Zuordnung nicht klar war, zur 2:0 Führung und letztlich auch zum Endstand für Haitz.

Am Ende war man sich einig, dass heute eine gut aufgelegte Jügesheimer-Schlussfrau und der kollektiver Teamwille vorhanden war und das Team einem Punktgewinn näher war als Haitz dem 2:0, am Ende aber neben der mangelnden Fitness die Cleverness fehlte.
 



C-Juniorinnen in 8 Tagen zweimal gegen den BSC Schwalbach II

Montag, 09.03.2015

Die C-Juniorinnen trafen zum Rückrundenauftakt in der Gruppenliga zuletzt innerhalb von acht Tagen gleich zweimal auf den Unterbau des Hessenligisten BSC Schwalbach. Am vorletzten Freitag reiste man zunächst nach Schwalbach, um das ausgefallene Spiel aus der Hinrunde nachzuholen.

Aufgrund einiger Ausfälle im Offensivbereich und der Schwalbacher Möglichkeit, Spielerinnen aus dem Hessenliga-Kader in der 2. Mannschaft einzusetzen, begann Jügesheim mit einer defensiven Taktik. Es entwickelte sich auf gutem Geläuf eine ausgeglichene Partie mit Chancen auf beiden Seiten, welche jedoch zu keinem Torerfolg führten. Zu Beginn der zweiten Hälfte sorgten zwei Unaufmerksamkeiten in der Jügesheimer Defensive für zwei schnelle Gegentore. Besonders ärgerlich dabei, das beide Tore auf die gleiche Art und Weise fielen. Trotz einer im Anschluss offensiveren Ausrichtung konnte Jügesheim nicht mehr verkürzen.

Am vergangenen Samstag dann das Rückspiel der SoccerGirls in der heimischen MEWA-Arena. Aufgrund der Erkenntnisse aus der Vorwoche wählte das Trainerteam mit einem 3-2-3 eine deutlich offensivere Variante. Auch in diesem Spiel zeigte sich eine völlig ausgeglichene Partie mit Chancen auf beiden Seiten. Während Jügesheim in der ersten Spielhälfte ein kleines Chancenplus besaß, zeigte Schwalbach in der zweiten Hälfte ein, zwei gute Aktionen, die jedoch sicher durch die Jügesheimer Torfrau geklärt wurden. Am Ende trennte man sich, nicht unverdient, mit einem 0:0.

Zufrieden mit dem Ergebnis im Rückspiel, unzufrieden mit der Spielanlage und dem Spielwitz zeigte sich am Ende Jügesheims Trainer Mirko Tinz: „Wir müssen wieder dahin kommen, unsere Spielanlage und unsere Fähigkeiten besser auf den Rasen zu bringen. Im Moment erarbeiten wir uns zu wenige klare Torchancen, was vor allem an der fehlenden Passgenauigkeit und am fehlenden Zusammenspiel liegt. Auch wenn zwei, drei Spielerinnen derzeit verletzungs- und krankheitsbedingt fehlen, ist das Team durch ein gutes Teamwork eigentlich in der Lage, die Ausfälle zu kompensieren und ein gutes Spiel zu zeigen. Wollen wir kommende Woche in Egelsbach mit einem Sieg vom Platz gehen, muss sich das Team allerdings insgesamt deutlich verbessern.“
 


 

C-Juniorinnen werden Fünfter der Futsal-Hallenregionalmeisterschaft

Donnerstag, 26.02.2015

Am vergangenen Sonntag spielten unsere C-Juniorinnen ebenfalls in der Endrunde der Futsal-Hallenregionalmeisterschaft. In einer starken Gruppe gelang den Mädels mit einem 1:0-Sieg gegen den Hessenligisten JFV Oberau-Düdelsheim der erste Schritt in Richtung Halbfinale.

Im anschließenden Spiel gegen eine sehr defensiv agierende Mannschaft aus Offenthal gelang unseren SoccerGirls trotz zahlreicher Torchancen kein Sieg, sodass man sich mit einem 0:0 begnügen musste. Gleich darauf folgte das Spiel gegen den Hessenliga-Spitzenreiter und Favoriten MSG Bad Vilbel. Trotz einer sehr guten Leistung musste man sich mit 0:3 geschlagen geben. Im abschließenden Vorrundenspiel musste nun gegen den punktgleichen 1.FFC Frankfurt ein Sieg her, um in das Halbfinale einzuziehen. In einer ausgeglichenen Partie sorgten zwei gut gespielte Konter des 1.FFC Frankfurt für eine 0:2-Niederlage. Damit belegte man am Ende mit 4 Punkten den dritten Platz der Gruppe A und qualifizierte sich nicht für die Halbfinalspiele.

Co-Trainerin Julia Koch war trotz dessen mit der Mannschaftsleistung zufrieden. Mit ein bisschen mehr Glück wäre der Einzug vielleicht in die Endrunde gelungen, aber als Gruppenligist haben wir uns in diesem Teilnehmerfeld mehr als beachtlich geschlagen.

 

 

 



B-Juniorinnen werden Vizemeister der Futsal-Hallenregionalmeisterschaft

Montag, 23.02.2015

Dass am Ende nicht immer die bessere Mannschaft gewinnt musste unsere B-Juniorinnen am vergangenen Wochenende bei der Endrunde der Futsal-Hallenregionalmeisterschaft schmerzlich erfahren.

Nach einer starken Vorrunde mit drei Siegen und ohne Gegentore (1:0-Sieg gegen Bad Homburg, 1:0-Sieg gegen die JFV Oberau-Düdelsheim und einem 3:0-Sieg gegen die Spvgg. Oberrad) wartete im Halbfinale mit dem BSC Schwalbach ein harter Brocken auf unsere B-Juniorinnen. Am Ende konnte man sich trotz einer überlegenen Leistung erst im 8-Meter-Schießen mit 3:2 gegen den BSC Schwalbach durchsetzen.

Im abschließenden Finale traf man erneut auf die JFV Oberau-Düdelsheim (Hessenligist). Diesmal machte es der Gegner besser und verhinderte einen Jügesheimer Torerfolg, sodass man erneut zum 8-Meter-Schießen antreten musste. Dank einer überragenden Torhüterleistung auf Seiten der JFV Oberau-Düdelsheim musste man sich im Finale mit 0:2 der JFV Oberau-Düdelsheim geschlagen geben und sich am Ende mit der Vizemeisterschaft begnügen.

Oliver Will, Trainer der Mannschaft war dennoch voll des Lobes für sein Team, da dieses nur so vor Spielfreude und Leidenschaft glänzte und sich als Einheit präsentierte.
 


 

1. Frauen gewinnen Testspiel gegen die FSG Nauheim/Königstädten mit 2:1

Sonntag, 22.02.2015

Die 1. Frauen gewannen am Wochenende ihr erstes Testspiel im neuen Jahr mit 2:1 (1:0) gegen den Wiesbadener Gruppenligisten FSG Nauheim/Königstädten. Die Jügesheimer Mädels legten los wie die Feuerwehr und ging bereits nach 2 Minuten durch Lölkes in Führung. Mit zunehmender Spielzeit zeigten sich auf beiden Seiten jedoch vor allem im konditionellen Bereich viele Schwächen, was aufgrund der sehr schwierigen Rückrundenvorbereitung auch kein Wunder ist. Diese Schwächen gilt es, in den kommenden Tagen und Wochen zu beseitigen.

Im weiteren Verlauf sorgte dann kurz vor Schluss (81.) eine Unaufmerksamkeit zum kurzzeitigen Ausgleich durch die FSG Nauheim/Königstädten. Noch einmal angestachelt durch den unnötigen Ausgleichstreffer erzielte Körper drei Minuten später den Treffer zum 2:1 – Sieg.

 


 

Erfreulicher, engagierter Auftritt unserer 2. Frauen im ersten Testspiel 2015

Sonntag, 15.02.2015

Im ersten Testspiel 2015 traf unsere Reserve auf den klassenhöheren Gegner Spvgg. Neu-Isenburg. Von Beginn an entwickelte sich eine Partie mit zwei Mannschaften, die sich auf Augenhöhe befinden. Gute Spielzüge und stark herausgespielte Tormöglichkeiten waren die Folge, welche die Fußballherzen höher schlagen ließen.

Anfangs tat sich die Jügesheimer Defensive noch mit den Vorgaben des Trainerteams schwer, hoch zu verteidigen und damit den Gegner früh zu attackieren. Doch mit fortschreitender Spieldauer wurde der Defensivverbund immer sicherer in ihren Aktionen. Auch die gut mitspielende Torfrau klärte die wenigen Kontersituationen sicher und abgeklärt, sodass Jügesheim verdient mit 1:0 in die Halbzeitpause gehen konnte.

In der zweiten Hälfte sahen die Zuschauer weiterhin ein munteres Spiel beider Mannschaften, jedoch mit den besseren Torchancen für Jügesheim, die letztlich verdient mit 4:0 als Sieger den Platz verließen.
 


 

E-Juniorinnen beim Hallenturnier des SV Blau-Gelb Frankfurt am Start

Sonntag, 08.02.2015

Die E-Juniorinnen wurden heute Vormittag auf dem Hallenturnier des SV Blau-Gelb Frankfurt Fünfter in der Endabrechnung. In einer starken Vorrundengruppe spielte man im ersten Spiel gegen Eintracht Wetzlar zunächst 0:0, bevor man im zweiten Spiel gegen den BSC Schwalbach mit 0:1 verlor. Im dritten Gruppenspiel gewann man mit 1:0 gegen den Gastgeber SV Blau-Gelb Frankfurt.

Im abschließenden Platzierungsspiel traf man auf die zweite Vertretung des SV Blau-Gelb Frankfurt, gegen die man mit 2:0 geinnen konnte.

“Insgesamt ein tolles Turnier, bei dem unsere Mädels viel Spaß hatten”, waren sich die beiden Trainerinnen Aileen Will und Evelin Cesare einig.

 

 

 


 

C-Juniorinnen ziehen in die Endrunde der Hallenregionalmeisterschaft ein

Sonntag, 08.02.2015

Am gestrigen Samstag spielten die C-Juniorinnen um den Einzug in die Endrunde der Hallenregionalmeisterschaften. Im ersten Spiel gegen die Usinger TSG tat man sich zu Beginn schwer gegen einen defensiv gut stehenden Gegner. Erst nachdem man nach der Hälfte der Spielzeit begann, miteinU14-Team2014_mitTrainerander zu spielen und Anspielstationen zu schaffen, kam man zu seinen Toren und gewann letztlich verdient mit 2:0.

Im zweiten Spiel gegen den sicherlich stärksten Gegner G/W Bornheim fand man in den ersten Minuten wieder nur schwer in die Partie. So fiel dann auch verdientermaßen der Führungstreffer für die Bornheimer. Erst nach dem Gegentreffer besann sich das Team auf die eigenen Stärken und erspielte sich in der Folge Chance um Chance, die jedoch aufgrund von unpräzisen Torabschlüssen sowie einer gut aufgelegten Torfrau allesamt ungenutzt blieben. Somit verlor man trotz einer guten Partie verdientermaßen mit 0:1.

Mit dem Rücken zur Wand, denn nur das Erst- und das Zweitplatzierte Team qualifizierten sich für die Endrunde, musste man nun gegen den FV Eschersheim gewinnen, um die Chance zu wahren. Hoch konzentriert ging das Team nun von der ersten Minute an zu Werke und nutze bereits den ersten Patzer in der Eschersheimer Defensive zum Führungstreffer aus. Im Anschluss stand man Defensiv stark und ließ Eschersheim keine Chance, zum Torabschluss zu kommen. Zeitgleich konnte man selbst zwei weitere Torchancen nicht zur frühzeitigen Entscheidung nutzen, sodass am Ende ein knappes, aber verdienter 1:0-Sieg stand.

Im abschließenden Spiel gegen die bis dato punkt- und torlose SG Oberhessen ging die Mannschaft frühzeitig mit 2:0 in Führung, schaltete im Anschluss aber zwei Gänge zurück und verpasste es, die Tordifferenz weiter gegenüber Eschersheim und Bornheim zu verbessern. Da im letzten Spiel Bornheim gegen Eschersheim mit 1:0 gewann, war dies im Nachhinein jedoch nicht weiter tragisch und so konnte man sich mit 9 Punkten und 5:1 Toren als Tabellenzweiter für die Endrunde am 22.02.2015 in Kalbach qualifizieren.

“Insgesamt ist das Ergebnis heute zufriedenstellend und ich freue mich für die Mannschaft, dass wir uns für die Endrunde qualifiziert haben. Fußballerisch war das heute allerdings kein Leckerbissen und ich hoffe, dass die Mannschaft das in den nächsten Spielen und Turnieren wieder besser umsetzt”, so der Trainer der Mannschaft, Mirko Tinz.

Glückwunsch Mädels!
 


 

E-Juniorinnen in Oberau/Düdelsheim im Einsatz

Sonntag, 26.01.2015

Die E-Juniorinnen starteten am Wochenende beim stark besetzen Hallenturnier der JFV Oberau/Düdelsheim.

Nach einem guten 0:0 gegen die Regionalauswahl Frankfurt-Nord, folgte ein 0:3 gegen den 1. FC Mittelbuchen. Im abschließenden Gruppenspiel gegen den 1. Gelnhäuser FC spielte man 1:1, was in der Endabrechnung den 3. Platz in der Vorrundentabelle bedeutete und leider nicht für die Finalspiele reichte.

 

 

 

 


 

E-Juniorinnen verpassen Einzug in die Endrunde der Hallenregionalmeisterschaften

Samstag, 17.01.2015

Unsere E-Juniorinnen waren heute zur Vorrunde der Hallenregionalmeisterschaften in Bad Vilbel.

Nach einem 0:0 gegen den SV Niederursel zum Auftakt folgte ein 4:1 gegen Susgo Offenthal. Im abschließenden Vorrundenspiel verlor man leider unglücklich mit 0:1 gegen Blau-Gelb Frankfurt. Aufgrund des direkten Vergleichs mit Blau-Gelb Frankfurt wurde man nur Gruppendritter und fährt dieses Jahr nicht zur Endrunde nach Kalbach.

Schade, aber Kopf hoch Mädels!

 

 

 


 

1. Frauen gewinnen Hallenturnier in Schaafheim!

Sonntag, 04.01.2015

Nachdem die Hallenkreismeisterschaft der Frauen vom Kreisfußballausschuss Offenbach kurzfristig abgesagt wurde (es hatten sich zunächst lediglich drei Teams gemeldet, dann kam der Spielplan erst sehr kurzfristig und anschließend hatte auch noch eine der drei Teams abgesagt), gilt zunächst unser Dank dem Verein Viktoria Schaafheim! Der Turnierausrichter hörte am Freitag von der Problematik und ermöglichte es sowohl Zellhausen als auch Jügesheim, noch mit einer zweiten Mannschaft zu starten und warf kurzfristig den Spielplan um.

Entsprechend motiviert gingen unsere 1. Frauen auch motiviert in das Turnier hinein. Einem 3:0 im ersten Gruppenspiel gegen die SG Ueberau folgte eine 1:2 – Niederlage gegen den SV Zellhausen. Anschließend folgte ein klarer 4:0 – Sieg gegen die DJK Bad Homburg. Im letzten Gruppenspiel reichte es lediglich zu einem 0:0 gegen Aschaffenburg. Trotz des guten Torverhältnisses reichte es zum Gruppensieg.

Im Halbfinale traf das Team auf den Gastgeber Viktoria Schaafheim, der mit 2:0 besiegt wurde. In einem spannenden Finale gegen eine sehr starke Mannschaft aus Ober-Beerbach reichte letztlich ein 1:0 zum vielumjubelten Turniersieg.

Fazit von Oliver Will (stv. Abteilungsleiter): „Eine geschlossene Mannschaftsleistung, gepaart mit einer überragend aufgelegten Torfrau Julia Koch und einer Stürmerin für die entscheidenden Tore (Nancy Orhan – 6 Tore) bescherte unserem Gruppenliga-Team einen insgesamt nicht unverdienten Turniersieg.“

Kader: Koch, Will, Weinreich, Opolka, Orhan, Wolfram, Lölkes, Rechenbach und Körper
 

   

 


 

U14 werden Zweiter beim Erbenheimer Sylvester-Hallencup

Donnerstag, 01.01.2015

Zwischen den Jahren stand in Wiesbaden-Erbenheim der Sylvester-Hallencup des SV Erbenheim auf dem Plan. Nach knapp zwei Wochen Weihnachtspause galt es heute für das Team, mit Spaß und der gewissen Portion Lockerheit an das Turnier heranzugehen.

In die erste Partie gegen den SV Niedernhausen startete das Team furios und ging früh in Führung. Auch in der Folge ließ das Team nicht nach und gewann mit 4:0, wobei insgesamt drei weitere Treffer seitens der Unparteiischen nicht anerkannt wurden. Im zweiten Vorrundenspiel gegen den 1.FFC Geisenheim. In dieser Partie zeigte zunächst unsere Torhüterin eine Glanzparade nach der anderen, bevor endlich der vielumjubelte Jügesheimer Führungstreffer fiel. Auch in der Folge blieb Geisenheim steht gefährlich, doch Jügesheim nutzte seine Chancen konsequent und konnte sogar noch auf 2:0 erhöhen. Im abschließenden Vorrundenspiel gegen den SV Erbenheim konnte das Team seine Serie ausbauen und mit 1:0 gewinnen.

Damit stand man ungeschlagen und ohne Gegentor im Finale und traf dort auf den FSV Schierstein 08. Im Finale sahen die Zuschauer eine spannende Partie mit Chancen auf beiden Seiten. Doch eine gut aufgelegte Schiersteiner Torfrau verhinderte einen Jügesheimer Torerfolg und so musste man sich Schierstein mit 0:2 im Finale geschlagen geben.

Fazit von Mirko Tinz: „Ich bin heute absolut zufrieden und stolz auf die gezeigte Teamleistung. Es hat Spaß gemacht zu sehen, wie sich alle ins Zeug gelegt haben und ich freue mich schon auf die weiteren Turniere.“

 

 

 


 

C- und D-Juniorinnen haben schöne Weihnachtsfeier

Sonntag, 21.12.2014

Am dritten Advent fand die Weihnachtsfeier der C- und D-Juniorinnen.Weihnachtsfeier 2014 TGM SV Jügesheim U12 U14 Los ging es bereits am Mittag, als sich die Mannschaft am Jügesheimer Bahnhof traf und sich mit ihren Trainern Nadine Wilz, Julia Koch, Jennifer Legel und Mirko Tinz auf den Weg nach Offenbach zum BC Nordend machte. Dort erwarteten die 30 Mädels ein zweistündiges Boxtraining mit Peter Firner, Trainer beim BC Nordend Offenbach und zeitgleich Präsident des Hessischen Boxverbands. Im Rahmen des Trainings erlernten die Spielerinnen die Grundtechniken dieser Sportart (Grundstellung, Beinarbeit, Schlagtechnik, Deckungsverhalten, Verteidigungstechnik).

Im Anschluss folgte ein kleiner Gang über den Offenbacher Weihnachtsmarkt, bevor es anschließend mit der S-Bahn zurück in den Rodgau ins Bürgerhaus Weiskirchen ging, wo bereits die Eltern und Geschwister zum gemeinsamen Abendessen warteten. Nachdem alle zu Essen bestellt hatten, nutzte das Trainerteam die Zeit bis zum Essen, um sich bei den Eltern und Spielerinnen zu bedanken und Geschenke zu überreichen. Auch dieses Jahr gab es wieder eine Überraschung für die beiden trainingsfleißigsten Spielerinnen der C- und D-Juniorinnen, je einen Trainingssweater. Anschließend fand der Abend in großer Runde bei leckerem Essen und vielen Gesprächen seinen gemütlichen Ausklang.

 

 

 


 

Weihnachtsfeier der E-Juniorinnen mit Kind und Kegel in der Soccerhalle

Samstag, 13.12.2014

Am

12.12.2014 feierten unsere E-Juniorinnen zusammen mit ihren Trainerinnen Aileen Will, Evelin Cesare und Vanessa Körper und rund 30 Eltern und Geschwistern ihre diesjährige Weihnachtsfeier in der Soccerhalle Rödermark. Da alle Eltern etwas Leckeres zu Essen mitbrachten, hatte man schnell ein großes Buffet für alle Naschkatzen beisammen.

Bevor es mit dem Fußball losging gab es noch einige Überraschungen und Geschenke. So hatte das Trainerteam sich kreativ engagiert und tolle Anhänger für die Sporttasche für jede Spielerin gebastelt, die sich sehr darüber freuten. Ein weiteres Highlight entrollte anschließend Michael Will, Papa einer unserer Spielerinnen: Den eigenen Banner für unsere E-Juniorinnen, der am Ende der Feier von jeder Spielerin unterschrieben werden sollte und künftig bei jedem Spiel dabei sein wird.

Anschließend ging es dann direkt mit dem ersten Spiel in Mixed-Teams (Eltern und Kinder) los. Nachdem alle Teams mit viel Spaß und Freude gegeneinander gespielt hatten und fand zum Abschluss das traditionelle „Eltern gegen Kinder-Fußballspiel statt.
 

 


 

Souveräner 2:0-Sieg der C-Juniorinnen gegen den 1.FC Mittelbuchen

Freitag, 28.11.2014

Nach dem schwierigen Sieg gegen den 1. FC Oberhessen am Montag stellte sich mit dem 1. FC Mittelbuchen bereits die nächste Mannschaft in der heimischen MEWA-Arena vor. Trotz deren Tabellenplatzes im unteren Mittelfeld lautete die Devise, Mittelbuchen nicht zu unterschätzen.

Anders als am Montag setze die Mannschaft in diesem Spiel alle taktischen Vorgaben von der ersten Spielminute an souverän um. So entwickelte sich in der Anfangsviertelstunde ein taktisch interessantes, jedoch chancenarmes Spiel. Die erste Chance gebührte dann Jügesheim nach einem schönen Angriff über die rechte Seite, den Mittelbuchens Torfrau sicher zur Ecke abwehren konnte. Die anschließende Ecke kam gut in den Strafraum, der Kopfball konnte jedoch nicht gut genug platziert werden. Anschließend zwei weitere Torchancen, die jedoch nicht präzise genug verwertet werden konnten. In der 20. Minute dann ein Distanzschuss aus dem Halbfeld, der präzise im Mittelbuchener Kasten einschlug und die umjubelte Führung für unsere SoccerGirls bedeutete. Auch in der Folgte dominierte Jügesheim die Partie und eine starke Defensive verhinderte geschickt alle Angriffsbemühungen der Gäste. Kurz vor der Halbzeit dann eine weitere  schöne Hereingabe nach einer Ecke, die mit einem schönen Drehschuss zum 2:0 verwertet werden kann.

In der zweiten Halbzeit zeigte sich in den ersten Spielminuten das gleiche Bild für die Zuschauer. Jügesheim stand in der Defensive sicher und führte gezielte Angriffe. Knapp 25 Minuten vor Spielende entschied sich das Trainerteam, auch im Hinblick auf das vierte Spiel in sieben Tagen am kommenden Samstag, auf Ergebnisverwahrung zu spielen und einige Stammkräfte zu schonen.

So wurde Mittelbuchen gegen Ende der Partie noch einmal stärker und erspielte sich auch einige schöne Torchancen, die allerdings allesamt von einer gut aufgelegten Torspielerin sicher abgewehrt wurden.

„Insgesamt war das heute für die Zuschauer sicherlich nicht spektakulär, aus taktischen Gesichtspunkten aber eine der besten Partien, die meine Mannschaft diese Saison abgeliefert hat. Am Samstag gilt es, genau an diesem Punkt anzuknüpfen und die taktische Leistung mit der kämpferischen Leistung vom letzten Samstag gegen Haitz zu verbinden. Dann werden wir auch gegen die SG Westerfeld unsere Chance haben“, so der C-Juniorinnen Trainer Mirko Tinz.
 


 

Zweites Spiel innerhalb von 48 Stunden – C-Juniorinnen gewinnen mit 2:0 gegen die SG Oberhessen

Dienstag, 25.11.2014

Nachdem die C-Juniorinnen um ihr Trainergespann Mirko Tinz und Julia Koch am Samstag mit 0:2 gegen den Tabellenzweiten SG Haitz in einer ausgeglichenen Partie mit 0:2 verloren hatten, stand knapp 48 Stunden später bereits die nächste Gruppenliga-Partie an. Gast in der heimischen MEWA-Arena war heute die bis dato punktlose SG Oberhessen.

Beide Mannschaften kamen bei klirrenden Temperaturen nur schwer in die Partie. Viele Fehlpässe, mangelnde Bewegung und wenige Torchancen prägten die Partie in den ersten Minuten. Hinzu kam auf Jügesheimer Seite mangelnde Konzentration, sodass Oberhessen zunächst die ersten Chancen für sich verzeichnen konnte. Doch die an diesem Tag sehr starke Torspielerin war an diesem Tag sehr aufmerksam, spielte mit und stand sicher in ihrem Tor.

Erst im Laufe der ersten Hälfte sorgten konzentrierte Einzelbemühungen in unserer Offensive für die ersten Torchancen, doch waren diese insgesamt im Torabschluss zu harmlos und unplatziert. Auch ein Neunmeter nach einem Handspiel auf der Torlinie konnte nicht genutzt werden. Kurz vor Ende der ersten Spielhälfte führte dann eine schöne Hereingabe durch unseren Captain, die super verwertet werden konnte, zum Führungstreffer.

In der zweiten Hälfte begannen die SoccerGirls zunächst deutlich konzentrierter und erarbeiteten sich ein deutliches Übergewicht im Mittelfeld. Allerdings fehlte im letzten Drittel die nötige Ruhe und Präzision, sodass wiederrum eine Einzelaktion nach einem schönen Solo durch unseren Captain zum 2:0 Führungstreffer führte. Mit dieser sicheren Führung im Rücken wechselte das Trainerteam anschließend durch und schonte bereits im Hinblick auf das nächste Heimspiel am morgigen Mittwoch (26.11.2014) gegen den 1.FC Mittelbuchen.
 


 

1:1 in Oberursel, nichts Halbes und nichts Ganzes bei den 1. Frauen

Montag, 24.11.2014

Die 1. Frauen der TGM SV Jügesheim verpassten es am vergangenen Samstag gegen den 1.FFV Oberursel frühzeitig den Sack zuzumachen und mussten sich am Ende mit nur einem Punkt zufrieden geben.

Bereits vor den Anpfiff war allen Beteiligten klar, dass dieses Spiel aufgrund der Oberurseler Heimstärke ein enormer Kraftakt wird. Auf der einen Seite verstanden die Gastgeber ein ordentliches Pressing zu spielen auf der anderen Seite war der Platz so weich, dass in der zweiten Hälfte die Beine enorm schwer wurden. Zu allem Überfluss schlägt sich das Team aktuell mit einer Erkältungs- und Grippewelle herum, sodass zahlreiche Spielerinnen angeschlagen in die Partie gingen bzw. gar nicht im Kader standen. Dies alles sollen aber keine Ausreden oder Ausflüchte sein, denn ein Blick auf die Tabelle zeigt, dass die Soccer Girls gegen Oberursel als klarer Favorit ins Spiel gingen.

In der ersten Halbzeit wurde Jügesheim seiner Favoritenrolle gerecht und erarbeite sich ein klares Übergewicht. Bei Ballgewinn wurde in hohem Tempo der Weg über die Außenpositionen nach vorn gesucht und wenn das Spielgerät in Reihen der Gäste zirkulierte, zog sich der Aufsteiger weit in die eigene Hälfte zurück und verdichtete im Zentrum den Raum, ließ dafür aber Platz auf dem Flügel. Genau aus diesem Raum heraus entstand auch der verdiente Führungstreffer zur Halbzeit durch Michelle Wilkes, die eine glänzende Partie spielte.

In der zweiten Hälfte bekamen die SoccerGirls mit zunehmendem Spielverlauf immer weniger Druck aufs Spielzentrum und die Dominanz bröckelte von Minute zu Minute. Oberursel hatte jetzt Lunte gerochen und fuhr Angriff nach Angriff. So kam es, dass einer der Angriff der Gastgeber zum zu diesem Zeitpunkt nicht unverdienten Ausgleich führte. Jügesheim hatte in der zweiten Hälfte zwar die Chance zum Sieg noch auf dem Fuß, aber an diesem Samstag wollte anschließend nichts mehr gelingen. So blieb es am Ende bei Punkteteilung die zwar ärgerlich, aber doch irgendwie gerecht war.
 



1. Frauen schaffen den dritten Streich

Montag, 17.11.2014

Die Gruppenliga scheint in diesem Jahr ihre etwas eigenen Gesetze zu haben. An jedem Wochenende gibt es zumindest ein Ergebnis mit dem niemand gerechnet hatte. Umso mehr war die Mannschaft aus Jügesheim vor dem SV Niederursel gewarnt.

Das Spiel begann so, wie man es vermutet hatte. Niederursel ließ sich weit in die eigene Hälfte fallen, hoffte auf Ballgewinne und spielte anschließend ein etwas ungewöhnliches Kick ‘n Rush. Jügesheim war dadurch gezwungen das Spiel zu gestalten und sich mühsam durch den dichten Abwehrverbund der Gäste zu arbeiten. In den ersten 45 Minuten erarbeiteten sich die Gastgeberinnen zwar eine Vielzahl an Möglichkeiten, aber wahrlich zwingend wirkte es noch nicht. So stand es nach den ersten 45. Minuten noch 0:0.

In der Halbzeitpause schien jedoch ein Ruck durch die SoccerGirls zu gehen. Wie verwandelt und mit deutlich mehr Willen wurde in den ersten 10 Minuten nach dem Beginn mindestens zwei Gänge hochgeschaltet. Folgerichtig gab es in der 49. Und 51. einen Doppelerfolg zur Führung. Niederursel bliebt ihrem Spiel trau und einer der wilden Versuchen aus der zweiten Reihe führte in der 54. Minute zum Anschlusstreffer. Jetzt stand das Spiel auf der Kippe und beide Teams warfen alle Kräfte in die Zweikämpfe und schenkten sich keinen Zentimeter. Angefeuert durch die Zuschauer und durch starke Unterstützung von der Bank stemmten sich die Gastgeberinnen den wütenden Attacken der Gäste entgegen. In der letzten Minute sorgte dann ein Konter zum umjubelten 3:1 Siegtreffer für Jügesheim.

Ein wahrlich hartes Stück Arbeit war dieser Erfolg. In zwei Wochen trifft man schon wieder auf Niederursel und die Mannschaft dürfte gewarnt sein, so spannend wie am Samstag muss man es nicht immer machen.

 


 

Jugendtrainer Mirko Tinz zu Gast in Spanien

Sonntag, 16.11.2014

Für unseren Jugendtrainer und C-Lizenzinhaber Mirko Tinz, der seit 2013 die C-Juniorinnen der TGM SV Jügesheim trainiert ist es eine große Ehre und Auszeichnung gewesen.

Anfang Juni wurde Mirko Tinz von der gemeinnützigen Gesellschaft „KOMM MIT“ für das Förderprojekt „100 stille Helden – Jugendtrainer 2014“ als einer der 100 Sieger dieses Jahres gewählt. Die Gewinner wurden als Dank zur 22. KOMM MIT-Bildungsreise nach Spanien eingeladen, wo sie sich bei spannenden theoretischen und praktischen Workshops mit namhaften Referenten und anderen Fußballtrainern austauschen konnten. „Eine tolle Erfahrung und Auszeichnung“, freute sich der 30-Jährige, der vom 20. bis 25. Oktober als einer der Gewinner bei der „KOMM MIT“-Bildungsreise in Spanien dabei war und dort interessante und lehrreiche Tage erlebte.

Neben dem Titel „Jugendtrainer 2014“ durften sich die 100 stillen Helden auch über eine Ehrentrophäe freuen, die vom Ex-Bundesliga-Spieler Dirk Lottner (Bild), der u. a. als Spieler des 1. FC Köln aktiv war und zuletzt den FC Hansa Rostock trainierte, überreicht wurde.
„Der Lehrgang war gut durchdacht und top organisiert. Die Referenten waren durch die Bank durch kompetent  und die Auswahl der Themen aktuell und interessant. Vor allem im Hinblick auf die Analyse und Verbesserung des eigenen Coaching-Stils konnte ich neue Erfahrungen mitnehmen, die ich in meine eigene Arbeit einfließen lassen kann“, blickte Tinz zurück.

Zu den Highlights gehörten sicherlich die Analyse von Heinz Werner zur Fußball-Weltmeisterschaft 2014, sowie der Vortrag "Der vierte Stern ist kein Zufall – Die Stärken des deutschen Fußballs" von Bernd Barutta. Abgerundet wurde die Woche unter der spanischen Sonne mit einem Ausflug nach Barcelona, wo das legendäre Camp Nou, die Heimat des FC Barcelona, besucht wurde.

 


 

Ergebnis-Splitter der Frauen- und Mädchenspiele

Sonntag, 16.11.2014

Die 1. Frauen gewannen am gestrigen Samstag ihr drittes Spiel in Folge. In einer insgesamt einseitig überlegenen Partie machten es unsere SoccerGirls unnötig lange spannend. Erarbeitete man in der ersten Hälfte noch zu wenige Torchancen, legte das Team direkt nach der Halbzeitpause los wie die Feuerwehr und ging schnell mit 2:0 in Führung. Kurze Zeit später erzielte Niederursel durch einen Sonntagsschuss noch den Anschlusstreffer. Trotz des Gegentores spielten unsere Frauen das Spiel souverän fertig und erhöhten kurz vor Schluss noch auf 3:1.

Unsere C-Juniorinnen verloren unter der Woche in einer Gruppenliga-Partie auf hohem Niveau gegen den ungeschlagenen Tabellenführer MSG Bad Vilbel mit 0:4. Trotz der Niederlage zeigte das Team eine engagierte Leistung und macht Freude auf die kommenden Spiele.

Die D-Juniorinnen gewannen ihre Auswärtspartie bei der TSG Neu-Isenburg mit 2:1. Gerade in der ersten Hälfte machte sich bemerkbar, dass unsere Rodgauer SoccerGirls seit mehr als vier Wochen kein Pflichtspiel mehr hatten, war doch viel Sand im Getriebe. So bekamen die Zuschauer eine insgesamt spannende Partie zu sehen.

Unsere E-Juniorinnen gewannen am Wochenende ihre Partie gegen die SSG Langen mit 3:0 und sind damit aktuell Tabellenführer der Kreisliga.

 


 

1.Frauen bleiben in der Spur

Montag, 10.11.2014

Sieben Tage nach dem 2:0 Erfolg über die TSG Frankfurt verbuchten die Jügesheimer SoccerGirls den nächsten Sieg und gewannen am Samstag verdient mit 4:0 gegen Alemannia Niedermittlau.

Mit Niedermittlau traf man am Samstag auf einen direkten Tabellennachbarn. Daher war ein schwieriges Duell zu erwarten, denn für beide Mannschaften bestand an diesem Spieltag die große Chance, sich etwas Luft von den unteren Rängen zu verschaffen.

Wie bereits in der Vorwoche agierten die Jügesheimer Frauen aus einem sicheren Abwehrverbund und versuchten über ein schnelles Umschaltspiel und Konter zum Erfolg zu kommen. Dieses Rezept schien auch aufzugehen – lediglich der Abschluss wollte an diesem Tag vorerst nicht gelingen.

Es dauerte schließlich bis zur 28. Minute, ehe ein kerniger Weitschuss aus 30 Metern zur verdienten Führung gelang. Sichtlich angeknockt kam Niedermittlau fortan nicht mehr ins Spiel und fand sich bis zur Pause nur noch in der Defensive wieder. Kurz vor dem Halbzeitpfiff gelang der Treffer zur 2:0 Pausenführung.

Auch nach dem Seitenwechsel hielten unsere SoccerGirls die Schlagzahl weiter hoch, während bei den Gästen die Kräfte sichtlich schwanden. Ein schneller Doppelschlag in der 73. und 75. Minuten schraubten das Ergebnis schließlich auf 4:0 in die Höhe. In den letzten Spielminuten versuchten die Gäste aus Niedermittlau noch edn Ehrentreffer zu erzielen, was die Jügesheimer Abwehr aber zu verhindern wusste.

Am kommenden Samstag trifft Jügesheim Zuhause um 16 Uhr auf Niederursel. Die Mannschaft wird gewillt sein, die Erfolgsserie weiter auszubauen.

 


 

C-Juniorinnen: Punkteteilung (1:1) im Kreisderby bei der TSG Neu-Isenburg

Donnerstag, 06.11.2014

Am gestrigen Mittwochabend fand die C-Juniorinnen Gruppenliga Partie zwischen der TSG Neu-Isenburg und TGM SV Jügesheim statt. Beide Mannschaften wirkten zu Beginn verkrampft und hatten auf dem Neu-Isenburger Kunstrasen sichtlich Schwierigkeiten, den Ball in den eigenen Reihen zu halten. Allzu oft landete der Ball im Tor- oder Seitenaus.

Erst nach ca. zehn Spielminuten gewannen die Jügesheimer SoccerGirls mehr Sicherheit und wurden in ihren Aktionen konsequenter. Während die Jügesheimer Gäste versuchten, spielerisch zu überzeugen, beschränkte sich Neu-Isenburg darauf, die Jügesheimer Defensivreihen mit langen Torabstößen zu überwinden.

Obwohl die Jügesheimer Mädchen das spielangebende Team an diesem Abend waren, entstanden in der ersten Hälfte aus dem Spiel heraus keine Torchance. Lediglich die zahlreichen Eckstöße bzw. Distanzschüsse sorgten in der ersten Spielhälfte für Gefahr, wurden allerdings nicht konsequent genutzt. Kurz vor Ende der ersten Hälfte dann der Schock aus Jügesheimer Sicht. Die Neu-Isenburger nutzen eine Unstimmigkeit in der Jügesheimer Defensive aufgrund einer Unkonzentriertheit und gehen mit 1:0 in Führung und in die Halbzeitpause.

Nach der Halbzeitpause griff die taktische Umstellung auf Jügesheimer Seite nicht sofort. Trotz der Umstellung auf ein 1-3-2-3 fehlte immer wieder die Anspielmöglichkeit im Zentrum und in der Tiefe. Zudem blieb man immer wieder mit dem Ball aufgrund unsauberer Passspiele im Gegner hängen. Erst 20 Minuten vor Schluss nach einer kurzen Verletzungsunterbrechung, die nochmal für eine kleine Motivation genutzt wurde, zeigten die Jügesheimer Mädels ihr Können. In dieser Phase, in der Neu-Isenburg mit „Mann und Maus“ das eigene Tor verteidigte, fehlte einfach die nötige Portion Glück, die es in solchen Spielen zum Ausgleich benötigt.

Der Ausgleich sollte dann doch noch gelingen. Es läuft bereits die erste Minute der Nachspielzeit. Der Ball prallt nach einem versuchten Torabschluss von einer gegnerischen Spielerin Richtung rechte Seitenauslinie auf die Höhe der Mittellinie. Unsere rechte Verteidigerin schlägt den Ball wieder direkt vors Tor und trifft dabei den Ball fantastisch. Der Ball segelt und segelt und fliegt in einem hohen Bogen über die gesamte Spielhälfte unhaltbar ins gegnerische Tor. Der anschließende Jubel war bei den Mädels grenzenlos.

Als Fazit kann man festhalten: Heute fehlte in der Spitze entweder die Anspielstation für den letzten entscheidenden Pass. Zudem wurde heute nicht so konsequent wie gewünscht gegen den Ball gearbeitet. Trotz dessen muss man das Team loben, der Wille war da. Wir müssen nun lernen, auch in solchen Spielen gegen tiefgehende Gegner geduldig zu sein und klare Torchancen herauszuspielen und diese konsequent zu nutzen.
 


 

1. Frauen gewinnen 2:0 gegen TSG 51 Frankfurt

Mittwoch, 05.11.2014

Das Spiel der 1. Frauen gegen die bis dato daheim unbesiegte TSG 51 Frankfurt stand unter besonderen Vorzeichen. Auf der einen Seite war dies das erste Spiel nach dem Rücktritt von Miriam Fuchs. Auf der anderen Seite steckte der Mannschaft noch die Niederlage gegen Bornheim in den Knochen. 

Allerdings zeigte sich schon beim Aufwärmen, dass sich die Mannschaft an diesem Samstag mit einem anderen Gesicht präsentieren wollte. Und so konzentriert das Aufwärmen war, genauso diszipliniert begann die Mannschaft auch das Spiel. Aus einem sicheren Abwehrverbund heraus wurden sich stetig Möglichkeiten für Konter erspielt. Einen dieser Konter konnte die TSG zwar zur Ecke klären, allerdings wurde der anschließende Eckstoß zum 1:0 durch einen wuchtigen Kopfball verwandelt. Sichtlich beeindruckt kam die TSG nicht ins Spiel und verlor immer wieder im Aufbau den Ball. Mit etwas mehr Konzentration und Glück wäre sogar noch eine 2:0 Führung zur Pause möglich gewesen, allerdings blieb es nach den ersten 45 Minuten bei der 1:0 Führung der Gäste aus Jügesheim.

Aus der Kabine kamen die Frankfurterinnen gewillt den ersten Spielabschnitt vergessen zu machen und legten mit hohem Tempo los. Mit zunehmender Spieldauer wurde Frankfurt immer sicherer und hätte auch durchaus in Führung gehen können. Allerdings scheiterte der Gastgeber entweder an einer sehr gut aufgelegten Jügesheimer Torhüterin, einem Bein, das sich noch dazwischen warf, oder aber am eigenen Unvermögen gezielt abzuschließen. Trotzdem hatte auch Jügesheim immer wieder durch Entlastungsangriffe die Möglichkeit vorzeitig den Sack zu zumachen. Es dauerte aber bis zur 85. Minute ehe ein perfekter Pass aus dem Mittelfeld in den Laufweg der Jügesheimer Stürmerin zum umjubelten Siegtreffer führte.

Besonders Lob muss an dieser Stelle dem Mannschaftsgeist aussprechen. Die Moral und der Einsatzwille aller Beteiligten zeigte, dass in der Mannschaft Leben steckt. Nun gilt es die gezeigte Leistung noch konstant bis zur Winterpause aufrecht zu halten um sich etwas Luft zu den unteren Rängen in der Tabelle zu verschaffen.
 


 

Miriam Fuchs legt Amt nieder

Sonntag, 02.11.2014

Am vergangenen Mittwoch hat Miriam Fuchs ihr Amt als Trainerin des Frauen-Gruppenligisten TGM SV Jügesheim überraschend abgegeben.

Fuchs reagierte damit auf die sportliche Negativserie der letzten Wochen und möchte eine Veränderung ermöglichen. Der Rücktritt soll als Impuls wirken. Der bisherige Co-Trainer Tobias Renner sowie die beiden Abteilungsleiter Mirko Tinz und Oliver Will werden die Mannschaft als Interimslösung fortan betreuen.

Für die Abteilungsleitung der Frauen- und Mädchenfußballerinnen der TGM SV Jügesheim kam der Rückzug zu diesem Zeitpunkt überraschend. Mirko Tinz dazu: "Wir akzeptieren den Schritt von Miriam Fuchs, wenngleich wir gerne gesehen hätten, dass Sie weiterhin Trainerin bleibt. Jetzt sind die Spieler mehr denn je in der Pflicht."

Bis zur Winterpause übernehmen der bisherige Co-Trainer Tobias Renner sowie die beiden Abteilungsleiter Mirko Tinz und Oliver Will interimsweise die Führung des Teams. In den nächsten Wochen wird man sich um eine langfristige Lösung bemühen.
 


 

Jügesheimer Mädchen erleben das Frauenländerspiel Deutschland – Frankreich hautnah mit!

Dienstag, 28.10.2014

Los ging es am vergangenen Samstag, den 25.10.2014 am frühen Morgen um 07:45 Uhr. Lauter erwartungsfrohe und freudige Gesichter trafen in der heimischen MEWA-Arena ein um sich auf den Weg nach Offenbach zu machen und der Einladung des DFB und des Hessischen Fußball-Verbands zu folgen, einen Teil der Mittelkreismädchen darzustellen.

So hieß es also für zwölf Spielerinnen der aktuellen C-Juniorinnen bzw. der 2. Frauen, sich bereits frühzeitig auf den Weg nach Offenbach zu machen um pünktlich um 09:00 Uhr mit der ersten Probe auf einem Nebenplatz beginnen zu können.

Trotz schlechtem Wetters war die Stimmung bei den Mädels super und nach anfänglichen Schwierigkeiten klappte die Choreografie bereits nach wenigen Minuten super und die erste Probe konnte erfolgreich beendet werden.

Anschließend folgte für die Mädels der nächste spannende Programmpunkt, die Kleideranprobe. Ausgestattet mit schicken Trainingsanzügen ging es anschließend gegen 11:15 Uhr direkt auf den heiligen Rasen des Stadions zur 2. Probe. Auch diese klappte bestens und so konnte anschließend, kurz bevor die Tore öffneten, die Generalprobe wie geplant um 12:00 Uhr stattfinden.
Danach war für die Mittelkreismädchen erst einmal  Mittagspause angesagt und die Möglichkeit gegeben, die tolle Atmosphäre zu genießen. Je näher es dem Anstoß entgegenging, umso aufgeregter und angespannter wurden die Mädels, wollte man doch den Einsatz nicht verpatzen. Das Kribbeln stieg und dann war es soweit, die Inszenierung begann pünktlich um 13:52 Uhr und alles klappte hervorragend!

Auch die zahlreichen Eltern der Mittelkreismädchen und Spielerinnen der 2. Frauenmannschaft hatten Karten für die Partie erworben und freuten sich auf der Tribüne mit unseren SoccerGirls. Trotz der Niederlage war die Stimmung bei allen bestens und man genoss die Länderspielatmosphäre im Offenbacher Stadion. Ein herzliches Dankeschön geht auch an unsere E-Juniorinnen Trainerin Evelin Cesare, die an diesem Tag die Betreuung für den im Urlaub weilenden C-Juniorinnen Trainer Mirko Tinz übernahm und hervorragend meisterte und sogar auf ihr VIP-Ticket zugunsten ihrer Tochter verzichtete.

Ein besonderes Schmankerl gab es an diesem Tag noch für vier langjährige und verdiente Trainerinnen und Betreuer des Frauen- und Mädchenfußballs. Als Dankeschön für ihr Engagement in den letzten drei Jahren für den Frauen- und Mädchenfußball der TGM SV Jügesheim erhielten Evelin Cesare (Trainerin E-Juniorinnen), Nadine Wilz, Jennifer Legel (beide (Trainerin D-Juniorinnen) und Randolf Legel (Betreuer und Wirtschaftsausschuss Frauen- und Mädchenfußball) von der Abteilungsleitung jeweils ein VIP-Ticket für das Länderspiel. Die Tickets wurden dankenswerterweise von Erwin Kneißl zur Verfügung gestellt.

So bekamen diese vier engagierten Ehrenamtler(innen) die einmalige Möglichkeit, bereits am Mittag an einer Stadionführung teilzunehmen sowie während der gesamten Partie direkt am Spielfeldrand neben den Nationalspielerinnen zu sitzen und hautnah die Partie und das Feeling mitzubekommen.  

Eine mehr als tolle Sache, die unsere ehrenamtlichen Trainerinnen, Betreuerinnen und Funktionäre weiter motivieren sollte, den Frauen- und Mädchenfußball im Rodgau zu fördern.
 


 

Französische Nationalmannschaft zu Gast in der MEWA-Arena

Freitag, 24.10.2014

Am vergangenen Donnerstag, den 23.10.2014 trainierte die französische Frauen-Nationalmannschaft in der hemischen MEWA-Arena. Wo sonst die Frauen- und Mädchenfußballerinnen der TGM SV Jügesheim trainieren und auf Punktejags gehen, bereitete sich die Nationalelf unter Ausschuss der Öffentlichkeit auf das Länderspiel am kommenden Samstag, den 25.10.2014 in Offenbach gegen die deutsche Frauen DFB-Elf vor.

Obwohl das Training unter Ausschuss der Öffentlichkeit stattfand, durften einige Nachwuchskickerinnen der TGM SV Jügesheim dem Training beiwohnen und einmal sehen, wie die “Großen” trainieren.

Wir bedanken uns recht herzlich beim französischen Nationalverband Fédération Française de Football - FFF für diese einmalige Möglichkeit.

 

 


 

1. Frauen gewinnen 8:0 gegen Spvgg. 08 Bad Nauheim

Donnerstag, 16.10.2014

Die 1. Frauen holten sich am vergangenen Mittwoch den zweiten Saisonsieg in dieser Saison. Die Mannschaft legte los wie die Feuerwehr, vor allem die beiden Außen brannten in den ersten 15 Spielminuten ein wahres Feuerwerk ab.

Doch anstatt wie in den letzten Spielen trotz einer guten Spielanlage immer den letzten Schritt zu verpassen und am Ende als Verlierer vom Platz zu gehen, wurde diesmal bereits die erste richtige Torchance zum Führungstreffer genutzt.

Anstatt sich nach dem Führungstreffer auszuruhen, legte die Offensivreihe immer wieder nach und ließ den Gegner aus Bad Nauheim gar nicht zu Luft kommen. Nachdem Wolfram sich auf der linken Seite durchtankte, folgte der Pass in die Mitte, den Lölkes erfolgreich zum 2:0 nutzen konnte. Weinreich legte keine 3 Minuten später einen drauf und erzielte mit einem tollen Distanzschuss das 3:0. Mit diesem Ergebnis ging es anschließend in die Halbzeit.

In der zweiten Hälfte setzte man nahtlos an die Leistung aus der ersten Hälfte an. Nach einem Eigentor in der 47. Spielminute durch Ay folgte das 5:0 in der 53. Spielminute durch Weinreich. In der 82. Spielminute dann noch ein Tor für die Galerie, Krahl bringt den Eckstoß so scharf vors Tor, dass die gegnerische Torfrau den Ball nur noch ins eigene Tor lenken kann. Zum Ende hin wurden gegen einen Gegner, der nur noch versuchte, den Ball aus dem eigenen Strafraum zu schlagen, noch die Tore 7 und 8 erzielt.

„Endlich einmal haben die Mädels ihre gute Spielanlage bis zum Ende durchgezogen und sich damit gegen einen guten Gegner erfolgreich behauptet! Am Wochenende gegen Fauerbach gilt es nun, die Leistung zu wiederholen und den zweiten Sieg in Folge einzufahren. Die Mädels sollten aber auf der Hut sein, das Spiel am Samstag startet bei 0:0 und Fauerbach wird gewarnt sein“, so Abteilungsleiter Mirko Tinz.
 


 

2. Frauen gewinnen 2:0 gegen den TSV Kassel

Mittwoch, 15.10.2014

7. Spiel und zum siebten Mal musste das Trainerteam am Morgen aufgrund einiger kurzfristigen Absagen bei den 1. Frauen wieder ein wenig improvisieren. Hinzu kam, dass einige etatmäßige Spielerinnen an diesem Wochenende nicht zur Verfügung standen, darunter die Torfrau. Doch mit Svenja Kötter hatte das Team eine mehr als starke Ersatztorfrau in ihren Reihen, die hielt, was es zu halten galt.

Unsere 2. Frauen legten los wie die Feuerwehr und zeigten trotz der vielen Veränderungen mit die beste Saisonleistung. Trotz zahlreicher Chancen gelangen die Tore erst im Verlauf der zweiten Spielhälfte. Am Ende standen insgesamt 2 Tore, 4 Latten- bzw. Pfostenschüsse auf der Habenseite unserer SoccerGirls.

Trainer Oliver Will meinte nach dem Spiel: „Das Team ist derzeit weiter als erhofft. Bei einer besseren Chancenverwertung wird es für jede Mannschaft in der Liga schwer, gegen uns zu gewinnen. Ich hoffe, dass die Mädels auch in den kommenden Wochen im Training mitziehen und möglichst der gesamte Kader auf dem Platz steht.“
 


 

1. Frauen verlieren 3:2 gegen die FSG Usinger Land

Dienstag, 14.10.2014

Wie in einem falschen Film durfte man sich vergangenen Samstag in Usingen gefühlt haben. Deutlich mehr Ballbesitz, deutlich mehr Torchancen, 20:5 Torschüsse und doch verloren. Doch der Reihe nach, Jügesheim im Spielaufbau, da passiert es. Pass in die Füße des Gegners, welche die Chance zum Gegenkonter nutzen und es steht 1:0 (10.). Gleiches Szenario drei Minuten später, wieder ein Fehlpass und wieder ein erfolgreicher Konter durch Usingen, den Klotz zur 2:0-Führung.

Doch trotz der Usinger Führung spielt Jügesheim weiter mutig nach vorne, hat die deutlich größeren Spielanteile, kann seine Chancen im letzten Drittel nur noch sauber rausarbeiten. So kommt es wie es kommen muss, Usingen erhöht in der 30. Minute durch Klotz auf 3:0.
Die Halbzeitansprache muss Früchte getragen haben, denn kaum auf dem Feld legen die SoccerGirls los wie die Feuerwehr. Kaum drei Minuten gespielt, verkürzt Jügesheim nach einem schönen Solo auf 1:3. In der Folge erspielen sich unsere Mädels Chance um Chance, doch der Ball will nicht in den Kasten. Usingen kommt aus seiner eigenen Hälfte gar nicht mehr heraus sondern versucht, die Räume geschickt eng zu machen. Trotz des großen Aufwands unserer SoccerGirls will der 2:3 Anschlusstreffer erst in der 87. Spielminute fallen, leider zu spät um das Spiel am Ende noch zu drehen.

„Wir haben sehr gut angefangen, kassieren dann aber nach drei individuellen Fehlern im Spielaufbau drei Gegentreffer. Das darf einfach nicht passieren. In der zweiten Hälfte spielen wir dann auf ein Tor, lassen dazu noch 2-3 hundertprozentige liegen. Insgesamt eine sehr ärgerliche Niederlage“, so die Trainerin Miriam Fuchs.
 


 

Keine erfolgreiche Woche für unseren C-Juniorinnen-Nachwuchs

Montag, 13.10.2014

Letzten Mittwoch mussten unsere C-Juniorinnen unter der Woche beim SV Niederursel antreten. Dauerregen, Hartplatz, Zustände denen die Mädels bisher noch begegnet waren. Trotzdessen wurden die Verhältnisse gut angenommen und man führte auch nach 40 gespielten Minuten mit 2:0. Durch einen Doppelschlag der Niederurselerinnen (50./52.) war die Führung jedoch egalisiert und das Team wirkte fortan unsicher. Eine weitere Nachlässigkeit und Unkonzentriertheit in der Defensive führte kurz vor Schluss sogar noch dazu, das Niederursel die Partie zum 3:2 drehen konnte.

Am vergangenen Samstag folgte dann bereits die nächste Partie gegen die SG Wiking Offenbach. Der Trainer hatte die Mannschaft mutig eingestellt und wollte durch eine starke Offensive früh die Offenbacher unter Druck setzen. Die Defensive hatte die Aufgabe, jeden Torabschluss, vor allem die Distanzschüsse zu verhindern und die starke rechte Wikinger Seite aus dem Spiel zu nehmen. Genau dies klappte jedoch zu Beginn nicht, sodass es bereits nach 10 Spielminuten 2:0 für Offenbach stand.
Geschockt durch die frühen Gegentore wirkte das Team fortan wie gehandicapt und fand nicht zur Normalform, sodass die Partie am Ende mit 0:6 aus Jügesheimer Sicht endete.

„Uns war klar, dass wir in dieser neuen Liga auch unsere Grenzen aufgezeigt bekommen. Wir dürfen uns nicht von den Ergebnissen blenden lassen, egal ob die Spiele gewonnen oder verloren werden. dass wir weiterhin unsere Stärken ausspielen, an unseren Schwächen arbeiten und die Trainingsziele erreichen. Die Gruppenliga ist eine andere Liga als die A-Liga, hier werden die Fehler und Unaufmerksamkeiten direkt bestraft“, so der Trainer Mirko Tinz.
 


 

D- und E-Juniorinnen verpassen Siege

Sonntag, 12.10.2014

Die D-Juniorinnen verpassten in einem chancenarmen Spiel gegen die SSG Langen die Chance, sich wieder in der Spitzengruppe der Tabelle festzusetzen. Die Offensivreihen beider Teams zeigten an diesem Tag nur Magerkost, sodass Jügesheim erst Mitte der zweiten Hälfte mit 1:0 in Führung gehen konnte. Langen nutze kurz vor Schluss einen Patzer in der Abwehr zum 1:1 – Ausgleich.

Die E-Juniorinnen verloren gegen den Klassenprimus aus Offenbach trotz einer guten Leistung 1:5. Ging man nach einem tollen Freistoßtor zunächst mit 1:0 in Führung, machte sich im weiteren Spielverlauf die spielerische Stärke Offenbachs bemerkbar, sodass Offenbach noch vor der Pause die Partie drehen konnte. In der zweiten Hälfte musste verletzungsbedingt leider eine Feldspielerin ins Tor rücken, sodass Wiking am Ende wenig Mühe hatte, den Sieg noch auszubauen.
 


 

E-Juniorinnen gewinnen 2:0 in Egelsbach

Sonntag, 05.10.2014

In einem sehr guten E-Juniorinnen Spiel gewannen die Jügesheimer Soccergirls nach intensiven 50 Minuten in einer umkämpften Partie mit 2:0. In der ersten Hälfte sahen die Zuschauer eine muntere Partie mit Chancen auf beiden Seiten. Trotz dessen musste letzlich ein Strafstoß zur verdienten Halbzeitführung herhalten.

Zu Beginn der zweiten Hälfte mussten die Rodgauer Mädels die ersten 15 Minuten verletzungsbedingt zunächst mit lediglich 5 Feldspielerinnen auskommen. In dieser Zeit machte Egelsbach richtig Druck auf das Jügesheimer Tor, dem eine starke Defensive aber stand halt. Kurz vor Ende der Partie erlöste ein saubererer 20-Meter-Torschuss die Jügsheimer Zuschauer, der unhaltbar im Egelsbacher Tor landete.

 


 

3:2 – Sieg der C-Juniorinnen gegen Eintracht Frankfurt

Montag, 29.09.2014

Gegner der C-Juniorinnen (Jg. 2000/2001) waren am vergangenen Samstag die C-Juniorinnen der Eintracht Frankfurt, die mit einer spielstarken Mannschaft nach Jügesheim anreisten. Los ging es auch wie bei der Feuerwehr. Die Partie hatte kaum richtig angefangen, da stand es auch bereits 1:0 für die Frankfurter Eintracht. Nach einem schönen Spielzug über die rechte Seite konnte Jügesheims Torfrau den Ball nur nach vorne abklatschen lassen und Frankfurt die Chance nutzen, den Abpraller über die Linie zu drücken. In der Folge wirkte die Mannschaft verunsichert und brauchte einige Minuten, um wieder ins Spiel zurückzufinden.

Erst Mitte der ersten Hälfte fand die Mannschaft nach einer verletzungsbedingten Spielunterbrechung, die der Trainer für eine kurze Ansprache nutze, wieder ins Spiel. Nun stand das Team im Defensivverbund enger am Gegner und führte das Pressing insgesamt im Verbund konsequenter durch. Dadurch ergab sich bereits vier Minuten später die erste Jügesheimer Torchance, die nach einer Balleroberung aus dem Halbfeld auch direkt zum Ausgleich genutzt werden konnte. Mit einem 1:1 ging es bei warmen Temperaturen dann auch in die Halbzeit.

In der zweiten Hälfte zeigte sich ein ähnliches Bild. Jügesheim stand in der Defensive sehr gut und agierte geschickt, schaffte es aber nicht, die Offensivbemühungen sauber zu Ende zu bringen. Eine Standardsituation war es schließlich, die die Frankfurter Mädels erneut in Führung brachte. Ein sauber geschossener Freistoß aus knapp 20 Metern Entfernung landete unhaltbar im rechten Winkel.

Doch die Jügesheimer SoccerGirls gaben nicht auf. Angefeuert von ihren Trainern und den zahlreichen Zuschauern und Eltern folgte kurze Zeit später bereits wieder der Ausgleich. Nach einer schönen Balleroberung im Mittelfeld schaltete die Jügesheimer Offensive blitzschnell und konterte die Frankfurter Eintracht aus. Zehn Minuten vor dem Spielende war es der unbedingte Wille unsers Sturm-Duos, das sich durch die gegnerische Abwehr tankte und letztlich zum vielumjubelten 3:2-Führungstreffer einnetzte.

Die letzten zehn Minuten stellte das Trainerteam um und verstärkte die Defensive. Für die Frankfurter Mädels war somit kein Durchkommen mehr und am Ende der Jügesheimer Jubel über den zweiten Sieg in Folge in der Gruppenliga groß.

Trainer Mirko Tinz nach dem Spiel: „Meine Mannschaft hat heute gegen einen spielstarken Gegner mit vielen jungen Talenten gezeigt, dass Sie sich auch in der Gruppenliga nicht verstecken braucht und mithalten kann. Zweimal einen Rückstand zu egalisieren und am Ende das Spiel noch zu drehen, zeugt von einer charakterstarken Mannschaft! Defensiv sind wir bereits gut aufgestellt, im Spielaufbau setzen wir unser Spiel noch nicht konsequent um, aber das werden wir in den kommenden Trainingseinheiten weiter fleißig trainieren. Für heute aber bin ich erst einmal stolz auf die Teamleistung und die bisherige Entwicklung der Mannschaft.“

 


 

8 Punkte aus vier Spielen und keine Niederlage - erfolgreiches Wochenende für die Frauen- und Mädchenfußballerinnen

Montag, 29.09.2014

Die 1. Frauen haben in der Gruppenliga Reg. Frankfurt den ersten Saisonsieg verbuchen können! Lag man zur Halbzeit noch mit 0:1 zurück, drehte das Team in der 2. Halbzeit die Partie und konnte sich am Ende über den Sieg freuen. Ein ausführlicher Bericht ist bereits online.

Die 2. Frauen trennten sich in ihrer Kreisliga A - Partie torlos mit 0:0 vom FC Dietzenbach. Obwohl das Team um ihren Trainer Oliver Will das Spiel jederzeit unter Kontrolle hatte, konnte daraus kein Kapital geschlagen werden.

Die C-Juniorinnen gewannen dank einer starken Teamleistunge 3:2 gegen die Frankfurter Eintracht, obwohl man zweimal einem Rückstand nachlaufen musste. Ein ausführlicher Bericht ist bereits online.

Die E-Juniorinnen (Jg. 2004 und jünger) ließen am Samstag in ihrem Heimspiel gegen den JFV Oberau/​Düdelsheim/​Altenau letztlich zwei Punkte liegen. Führte man zur Halbzeit noch souverän mit 5:1 und hatte die Partie sicher im Griff, stellte das Team in der 2. Halbzeit alle Defensivbemühungen ein, sodass der JFV Oberau/​Düdelsheim/​Altenau in den letzten 10 Spielminuten noch drei Tore erzielen konnte und sich beide Teams am Ende mit 5:5 trennten.

 



Ein Schritt in die richtige Richtung – Frauen 1 holen ersten Saisonsieg

Montag, 29.09.2014

Zwischen den Jubelrufen und Freudeschreien mischte sich nach dem Abpfiff am Samstag auch eine große Portion Erleichterung. Endlich hatten die 1. Frauen es geschafft, über 90 Minuten konzentriert zu Arbeiten und sich am Ende auch selbst zu belohnen, nämlich mit dem ersten Dreier in der Saison.

Sowohl der Gastgeber, der 1. FC Mittelbuchen II als auch unsere SoccerGirls waren gleichermaßen in die Saison gestartet. Bisher stand für beide Mannschaften erst ein Punkt zu Buche und der Wunsch nach dem ersten Erfolgserlebnis war auf beiden Seiten spürbar.

Bereits zu Beginn zeigten die äußeren Bedingungen, dass die Kondition heute mit ein entscheidender Faktor auf dem Weg zu Punkten sein wird. Das warme Wetter und der große Platz erforderten von allen Beteiligten eine hohe Laufbereitschaft und den Willen dem Gegner keine Lücke zu eröffnen.

Gerade als unsere SoccerGirls begannen ihr Spiel aufzuziehen und Sicherheit auszustrahlen, brach unsere Nachwuchsspielerin Angelina Cesare auf dem Rasen zusammen. Cesare hatte sich heftig das Knie verdreht und musste in das Krankenhaus gebracht werden. Ein Schock für das gesamte Team! Wir hoffen, dass unsere schlimmsten Befürchtungen nicht eintreffen und wünschen Angelina alles Gute!

Durch diesen Ausfall konnte sich Mittelbuchen etwas Übergewicht im Mittelfeld erarbeiten und krönte die Druckphase mit dem 1:0 Führungstreffer. Trotz des Gegentreffers ließen sich unsere SoccerGirls nicht beirren und fanden von Minuten zu Minute wieder in das eigene Spiel. Prompt kamen auch unsere Frauen zu ihren Torchancen und mit Glück wäre bereits vor der Pause der Ausgleich gefallen.

In der zweiten Hälfte übernahm der TGM SV Zunehmens die Kontrolle und das Kommando über das Spiel, während Mittelbuchen vermehrt auf Konter setzte und sich tief in die eigene Hälfte fallen ließ. Ein cleverer Schachzug von der Trainerbank in der taktischen Ausrichtung führte schließlich zum Ausglich. Inzwischen machten sich auf beiden Seiten erste konditionelle Verschließerscheinungen bemerkbar. Jügesheim zeigte nun, dass man sich nicht mit einem Punkt zufrieden geben würde sondern voll auf Sieg spielte. Bis kurz vor Schluss wurde immer wieder eine Lücke im engmaschigen Defensivverbund der Gastgeberinnen gesucht und fünf Minuten vor Schluss auch endlich gefunden.

Die gesamte Mannschaft mobilisierte in den letzten Minuten noch einmal alle Kräfte um diesen Erfolg nicht mehr aus der Hand zu geben. Besonders bemerkenswert, auch alle Spielerinnen auf der Bank feuerten ihre Mitspielerinnen nochmals an und am Ende wurden alle mit dem ersten Sieg belohnt. Dieser Erfolg macht Mut und nun gilt es zu zeigen, dass dies erst ein Anfang war.

 


 

2. Frauen mit zweitem Sieg in Folge

Montag, 22.09.2014

In einer in allen Belangen sicher geführten Partie in der heimischen MEWA-Arena gingen die Damen bereits nach 3 Minuten in Führung.

Ein mit Effet getretener Freistoß von der linken Strafraumgrenze konnte die Torhüterin von der FSG Haitz nicht unter Kontrolle bringen und ließ ihn nach vorne klatschen.  Aus dem Gedränge heraus landete der Ball dann irgendwie zur frühen 1:0-Führung im Tor.

In der Folgezeit wurde die Überlegenheit der TGMSV-Spielerinnen immer deutlicher. Vor allem im läuferischen und spielerischen Bereich waren die SoccerGirls den Gästen aus Haitz weit überlegen. Schnelle Angriffe über die rechte Seite sorgten immer wieder Gefahr. Folgerichtig gingen die Damen dann nach einem perfekt vorgetragenen Spielzug und einem platzierten Distanzschuss mit 2:0 in Führung.

Leider versäumte das Team es anschließend, das Spiel frühzeitig für sich zu entscheiden. Durch eine Unachtsamkeit in der Abwehr und einem beherzten Lauf einer Haitzer Stürmerin verkürzte der Gast quasi mit dem Halbzeitpfiff auf 2:1.

Trotz der Pausenansprache des Jügesheimer Trainers Oliver Will fand die Mannschaft in den ersten Minuten nach Wiederanpfiff nur schwer wieder ins Spiel zurück. Vor allem mit langen Bällen brachte der Gegner  die Hintermannschaft immer wieder in Verlegenheit. Jedoch scheiterten die Spielerinnen dann an der sehr aufmerksamen und sicheren Torhüterin der Jügesheimerinnen.

Mitte der zweiten Halbzeit besannen sich die Damen der TGMSV dann wieder auf ihre Stärken, wie Laufbereitschaft, Kampf und Technik. Mit einfachen Bällen wurden die Angriffe nun nach vorne getragen und nach einer feinen Einzelleistung erhöhten die SoccerGrils in der 65. Minute völlig verdient auf 3:1.

Das Ergebnis hätte durchaus höher ausfallen können, Chancen wurden immer wieder erarbeitet, jedoch nicht genutzt. Am Ende stand jedoch ein völlig Sieg auf dem Konto der 2. Frauen der TGM SV Jügesheim. Nächstes Wochenende gilt es, beim SC Steinberg die Erfolgsserie fortzusetzen.  

 


 

C-Juniorinnen starten erfolgreich in die neue Saison!

Sonntag, 21.09.2014

Mit zwei Siegen sind die U14-Mädchen (Jahrgang 2000/2001) erfolgreich in die Gruppenliga-Saison gestartet.

Am vergangenen Dienstag trafen das Team um die Trainer Mirko Tinz und Julia Koch im Kreispokal-Viertelfinale auf die SSG Langen. Von Beginn an wurde der Gegner unter Druck gesetzt, sodass früh das 1:0 für Jügesheim fiel. In der Folge erhöhten die Mädels auf 2:0, wobei es zur Halbzeitpause auch deutlich höher hätte stehen können. In der zweiten Hälfte konnte der Gegner zunächst auf 2:1 verkürzen, doch unsere SoccerGirls ließen nichts anbrennen und erzielten in der Folge noch zwei schöne Treffer zum 4:1-Sieg.

Am Samstag trafen die C-Juniorinnen, die diese Saison in der Gruppenliga antreten, auf die SG Egelsbach. Trotz hoher Temperaturen zeigte das Team eine geschlossene, kämpferische und läuferisch starke erste Halbzeit und gingen Mitte der Halbzeit verdient nach einem schönen Spielzug mit 1:0 in Führung. Zeigte der Gegner in der ersten Hälfte zu Beginn nur mit Distanzschüssen Gefährlichkeit, kamen Sie gegen Ende der ersten Halbzeit zwei, dreimal gefährlich über die rechte Seite und verpassten nur knapp den Anschlusstreffer. In der zweiten Hälfte sahen die zahlreichen Zuschauer Chancen in einer ausgeglichenen Partie weitere zahlreiche Chancen auf beiden Seiten, die aber nicht genutzt wurden. „Vor allem die geschlossene, kämpferische Mannschaftsleistung war heute der Schlüssel zum Erfolg“, war sich das Trainerteam unisono einig.

Weiter geht es diese Woche bereits mit dem Kreispokalhalbfinale gegen die SG Wiking Offenbach am kommenden Mittwoch, den 24.09. in Offenbach und mit dem nächsten Heimspiel kommenden Samstag, den 27.09. gegen die SG Eintracht Frankfurt.

Interessierte Mädels die gerne einmal zum Probetraining vorbeikommen möchten und ein Teil des Teams werden möchten, können sich gerne beim Trainer Mirko Tinz unter 0151/51807613 zum Probetraining anmelden. Auch bieten wir talentierten Mädchen, die bereits in Jungenmannschaften spielen, die Möglichkeit, mit einem "Zweitspielrecht" zusätzlich in unserer Mädchenmannschaft zu spielen.

 


 

1. Frauen verlieren gegen Wiking Offenbach mit 1:3 (1:3)

Montag, 15.09.2014

Auch im dritten Saisonspiel bleiben die 1. Frauen der TGM SV Jügesheim sieglos. Gegenüber dem Punktgewinn vergangene Woche im Heimspiel gegen den 1.FFC Frankfurt  wurde die Startformation nur geringfügig verändert. Trotz dessen konnte man als Zuschauer den Eindruck gewinnen, dass an diesem Samstag eine andere Mannschaft auf dem Feld stand.

In der ersten Viertelstunde war der Wille sichtlich erkennbar, die taktischen Vorgaben und Ziele zu erfüllen. Doch dann passierte das, was das Team diesmal zwingend vermeiden wollte. Nach einem Eckball ging Wiking Offenbach nach einem Stellungsfehler der Jügesheimer Defensive mit 1:0 in Führung. Damit waren die Ambitionen, es dem Gastgeber schwer zu machen und auf Sieg zu spielen waren, zunächst passé.

Dass die Mannschaft lebt und an sich glaubt, zeigte sich bereits wenige Minuten später als ein guter körperlicher Einsatz im Strafraum gegen gleich zwei Gegenspielerinnen zum zwischenzeitlichen Ausgleich genutzt werden konnte. Anstelle jedoch das positive Erlebnis mitzunehmen und defensiv an Sicherheit zu gewinnen, schlugen die Gastgeberinnen nahezu postwendend erneut zu und erhöhten vor der Pause auf 3:1.

Spekulativ ist natürlich, was passiert wäre, wenn man das 1:1 gehalten hätte und es so in die Pause gegangen wäre. So aber musste man in der zweiten Hälfte gegen eine sichere und sich stets gut verschieben Abwehrverbund anspielen, sodass der Anschlusstreffer nicht mehr gelang.

Wichtig war dennoch, dass das Team sich in der zweiten Hälfte nicht hängen ließ und noch einmal alles probierte. Jedoch waren diese Angriffe nicht von Erfolg gekrönt, so dass am Ende Wiking Offenbach als Sieger vom Platz ging.

Die kommenden zwei Wochen werden die Verantwortlichen nutzen, um zum einen die ersten Spiele zu analysieren und zum anderen, um eventuelle Korrekturen vorzunehmen. Denn der Saisonstart fiel aus Jügesheimer Sicht deutlich holpriger aus, als viele es erwartet hätten.

 


 

Super Leistung unserer 2. Frauenmannschaft gegen Oberdorfelden

Montag, 15.09.2014

Unermüdlich und geschlossen erspielte sich die Truppe von Trainer Oliver Will Chance um Chance und Oberdorfelden hätte sich über einen hohen Rückstand zur Pause nicht wundern dürfen. So aber musste man sich zur Pause mit einer knappen 1:0 - Führung zufriedengeben, da die zahlreichen Chancen nicht sauber ausgespielt wurden.

Der Beginn der zweiten Spielhälfte gestaltete Oberdorfelden deutlich ausgeglichener. Aufgrund diverser fragwürdiger Schiedsrichterentscheidungen Mitte der zweiten Hälfte wurde die Partie noch einmal unnötig spannend. So konnte Oberdorfelden eine Fehlentscheidung nutzen und glich mit einem Sonntagsschuss in den Winkel zum 1:1 (51.) aus.

Angestachelt durch den unnötigen Ausgleich und die Ungleichbehandlung seitens des Unparteiischen schalteten unsere SoccerGirls sofort wieder auf Angriff und erspielte sich weitere Chancen. In der 83. Spielminute spielte Krahl einen schönen Diagonalball in den Lauf von Weyrich, die den Ball über die heraussprintende Torfrau unter die Latte hob und zum Tor des Monats einnetzte!

Kurz vor Schluss dann noch einmal eine brenzlige Sitzuation im Jügesheimer Strafraum. Oberdorffelden spielt einen langen Ball auf halblinks in den Lauf ihrer schnellen Stürmerin, die den Ball aus 15 Metern scheinbar perfekt trifft und Richtung langem Eck fliegt. Doch eine Glanzparade von Otto in unserem Kasten rettet den Sieg.

Das Fazit des Trainers lautete nach dem Spiel: „Eine für Alle, Alle für eine, das war heute der Schlüssel zum Erfolg. Wir können Fußball spielen, wir können kämpfen und wir haben eine gute Einstellung!

 


 

2. Frauen erkämpfen sich Punkt gegen RW Großauheim

Mittwoch, 10.09.2014

In einer munteren Partie mit vielen Chancen auf beiden Seiten trennten sich am Ende die 2. Frauen der TGM SV Jügesheim mit 3:3 (1:2) von RW Großauheim.

Bereits nach 3 Minuten die frühe Führung für unsere SoccerGirls. Ein Freistoß aus 30 Metern wird von Michelle Weyrich so getreten, dass er sowohl über die Mauer als auch über eine zu weit draußen stehende Torfrau ins Netz segelt.

Wer jetzt dachte, der frühe Treffer sollte den Jügesheimer Mädels Sicherheit geben, sollte sich irren.  In der Folge war das Jügesheimer Spiel von Fehlpässen und Fehlern im Defensivverhalten geprägt, sodass Großauheim in der 29. Minute ein Gewusel im Strafraum zum Ausgleich nutzen konnte. Kurz darauf der nächste Rückschlag für unsere Mädels. Nach einem groben Patzer in der Defensive kann eine überragend aufgelegte Jügesheimer Torfrau den Ball nicht festhalten, sodass Großauheim wiederrum abstauben kann. Mit einem 2:1 - Rückstand ging es dann auch in die Halbzeitpause.

Auch nach der Pause behielt RW Großauheim zunächst die Zügel in der Hand und nutze die Schwächen in der Jügesheimer Defensive gnadenlos aus, sodass RW Großauheim in der 56. Spielminute auf 3:1 erhöhen konnte.

Nach einer taktischen Umstellung stabilisierte sich in der Folge die Defensive, sodass sich die Jügesheimer Mädels in der Folge auch wieder ein Übergewicht im Mittelfeld erarbeiten konnten. Dadurch ergaben sich zwangsläufig auch wieder Torchancen für Jügesheim, welche durch einen Doppelschlag durch Ayleen Raupach noch zum 3:3-Ausgleich verwertet werden konnten.

„Schaue ich mir aktuell die Trainingsbeteiligung unserer 2. Frauen an, die aus vielen U16-Spielerinnen besteht, freue ich mich, dass endlich die Ferien herum sind. Gerade einmal 7 Spielerinnen des aktuellen Kaders haben es geschafft, mehr als die Hälfte aller Trainingseinheiten zu absolvieren. Das hat sich auch in diesem Spiel deutlich wiedergespiegelt, im dem viele Abläufe überhaupt nicht gestimmt haben! Der Wille der Mädels die heute auf dem Platz gestanden haben war erkennbar und stimmt mich positiv. Doch das Spielniveau war und ist nicht der Anspruch, den wir an das Team haben, da muss deutlich mehr kommen“, so ein nicht zufriedener Abteilungsleiter Mirko Tinz.

 


 

Nach dramatischer Schlussphase Punkteteilung mit dem 1.FFC Frankfurt IV

Montag, 08.09.2014

Erstes Heimspiel, fantastisches Wetter und einige auskurierte Verletzungen. Die Vorzeichen vor dem Spiel gegen den 1. FFC Frankfurt IV waren als deutlich besser als noch am letzten Wochenende. Gerade nach dem verpatzten Saisonauftakt merkte man der Mannschaft schon im Vorfeld an, dass sie bereit war, im heutigen Spiel bis an die Scherzgrenze zu gehen und das letzte Wochenende vergessen zu machen.

Die erste Viertelstunde des Spiels verlief auf beiden Seiten jedoch zunächst ungeordnet. Meist wurden lange Bälle in die Spitze geschlagen mit der Hoffnung auf einen glücklichen Stellungsfehler der gegnerischen Abwehr. Jedoch blieben diese Mittel wirkungslos und so blieben gefährliche Strafraumszenen zunächst Mangelware.

Mitte der ersten Hälfte erarbeitete sich der FFC ein leichtes Übergewicht im Mittelfeld. Besonders im Halbfeld bekam der FFC einige Freistöße in aussichtsreicher Position, die aber nicht zwingend genug geschlagen wurden, so dass die Bälle leichte Beute für den Abwehrverbund der SoccerGirls waren. Folglich blieb es bis zum Halbzeitpfiff beim 0:0.

Im Verlauf der zweiten Hälfte machte sich zunehmend der Kräfteverschleiß aufgrund der hohen Temperaturen bemerkbar. Immer häufiger schlichen sich Unsicherheiten im Spielaufbau und im Stellungsspiel ein. Der FFC IV wirkte in dieser Phase frischer und so kam es, dass in einer Frankfurter Druckphase ein direkt verwandelter Freistoß zur 1:0-Führung des FFC Frankfurt IV führte. Kurze Zeit später führte ein unnötiger Ballverlust im Spielaufbau zur 2:0-Führung für den 1. FFC Frankfurt IV.

Doch anstelle sich aufzugeben oder den Kopf in den Sand zu stecken, rüttelte der zweite Gegentreffer die Mannschaft regelrecht wach und der FFC wurde zunehmend in die Defensive gedrückt. Eine sehenswerte Balleroberung und ein gezielter Pass führten schließlich auch zum Anschlusstreffer. In der Folge begannen sich die Ereignisse zu überschlagen. Verletzungsbedingt musste gleich zweimal gewechselt werden. Zudem brachte das eigene, starke Pressingspiel die Jügesheimer Spielerinnen an ihre körperlichen Grenzen. Trotz dessen gaben die Jügesheimerinnen nicht auf und wurden kurz vor Schluss dafür belohnt. Ein erneuter Konter über die rechte Seite führte zum vielumjubelten 2:2.

Die letzten Spielminuten gehörten dann nochmals dem FFC, wobei auf Gastgeberseite inzwischen die Ausfälle so hoch wurden, dass man teilweise nur noch mit neun Spielerinnen auf dem Spielfeld stand. Doch der Einsatz, die mannschaftliche Geschlossenheit und die Leidenschaft stimmte an diesem Samstag, sodass es am Ende beim Unentschieden blieb.

Dank einer starken Schlussphase ist der Punktgewinn aus Jügesheimer Sicht vielleicht etwas glücklich, aber letztlich auch verdient, so Co-Trainer Tobias Renner.

 


 

2. Frauen verlieren 1:2 gegen den SC Steinberg

Montag, 01.09.2014

Trotz einer überlegen geführten ersten Halbzeit stehen unsere 2. Frauen am Ende mit leeren Händen da. Aufgrund der Ausfälle bei den 1. Frauen war auch das Trainerteam um Oliver Will kurzfristig gezwungen, Umstellungen vorzunehmen.

Die 2. Frauen begannen starteten stark in die Partie und erarbeiteten sich einige Chancen, die jedoch nicht konsequent genutzt wurden. Erst in der 35. Spielminute fiel der erlösende Führungstreffer für die Rodgauer Soccergirls.

In der zweiten Hälfte merkte man der Mannschaft an, dass sie aktuell körperlich noch nicht in der Lage ist, das eigene Spiel über 90 Minuten beizubehalten. So schlichen sich zunehmend Unkonzentriertheiten im Spielaufbau, aber auch im Defensivverhalten ein. Zwei grobe Schnitzer in der 66. und 73. Spielminute führten dann dazu, das Steinberg die Partie noch drehen konnte.

Kommende Woche folgt dann um 14:00 Uhr das erste Heimspiel der Saison gegen RW Großauheim in der MEWA-Arena.

 


 

Saisonauftakt der 1. Frauen geht gegen FSG Haitz/Langen/Langenselbold mit 0:6 verloren

Montag, 01.09.2014

Ein Saisonauftakt wie er kaum schlechter hätte sein können! So oder so ähnlich waren die Gefühle der ersten Damenmannschaft des TGM SV Jügesheim nach 90 ernüchternden Minuten gegen die FSG Haitz/Langen/Langenselbold. Bereits vor dem Spiel ereilte das Trainerteam eine Hiobsbotschaft nach der anderen, mussten sich doch einige der potentiellen Stammspielerinnen für das Spiel verletzungs- und krankheitsbedingt abmelden.

Neben der Tatsache, dass folglich einige Nachwuchsspielerinnen ins kalte Wasser geworfen wurden, mussten alle taktischen Überlegungen des Trainerteams diesem Umstand Tribut zollen. Folglich lautete die Devise zunächst, die Haitzer frühzeitig im Spielaufbau zu stören und auf Haitzer Fehler zu waren.

Trotz einer guten Saisonvorbereitung mit überzeugenden Ergebnissen konnte man von einem gewachsenen Selbstvertrauen kaum etwas sehen. Viel zu zögerlich und ängstlich gingen unsere Frauen gegen den Gastgeber zu Werke und ließen komplett ihre eigene Spielidee vermissen. Nur phasenweise gelang es die Partie offen zu gestalten, auch wenn eigene Torchancen Mangelware blieben.

Bereits in ersten Spielminute ging die FSG in Führung und baute dies innerhalb der der ersten 20 Minuten zu einer 3:0 Pausenführung. Somit war die Partie gegen die FSG Haitz/Langen/Langenselbold bereits frühzeitig nahezu entschieden. Auch in den zweiten Hälfte wirkte es so, als würden den Frauen aus Rodgau der Glaube an den eigenen Erfolg fehlen. Auch wenn nochmals versucht wurde die Damen aufzurütteln und an ihre spielerischen Qualitäten zu appellieren, an diesem Tag wollte nichts gelingen. Besonders bezeichnend, dass bereits 2 Minuten nach dem Wiederanpfiff der Ball erneut im Netz der Gäste zappelte und alle Vorsätze für den zweiten Spielabschnitt demnach komplett über Bord gingen.

Am Ende stand ein klarer 6:0 der FSG zu Buche und 90 Minuten aus Jügesheimer Sicht die komplett zu vergessen waren. Ein Lob sollte man an dieser Stelle der FSG aussprechen die in allen Belangen überlegen war und zu keinem Zeitpunkt den Respekt gegenüber dem Gegner vermissen ließen.

Letztlich geht die Niederlage in Ordnung, aber die Höhe und Art und Weise wie dies zu Stande kam, kann und darf nicht akzeptiert werden. Dies muss in dieser Trainingswoche aufgearbeitet werden, denn mit dem FFC Frankfurt wartet bereits der nächste starke Gegner in den Startlöchern.

 


 

Aus in der 1. Runde des Regional-Pokals

Montag, 25.08.2014

Ärgerlich, bitter und zugleich enttäuschend. So lässt sich das Erstrundenaus der 1.Frauen beim FSG Usinger Land wohl am besten beschreiben. Mangelnde Spielpraxis oder der noch etwas fehlende Rhythmus kann nicht als Ursache für den Spielverlauf gewesen sein, denn für beide Mannschaften war das Spiel am Sonntag das erste Pflichtspiel der Saison. Bei der Ursachenforschung muss man sich an der eigenen Nase fassen.

Sowohl im Spielaufbau, wie auch in der Chancen Erarbeitung waren einfach zu viele Fehler auf der Seite von Jügesheim zu finden. Auch wenn der läuferische Einsatz stimmte und auch der kämpferische Wille erkennbar war, so war es doch die spielerische Linie die über weite Strecken der Partie nicht aufkommen wollte.

Die FSG Usinger Land machte es von Beginn an clever. Eine tief stehende Abwehr und ein schnelles Spiel in die Spitze bereiteten dem Abwehrverbund aus Jügesheim die gesamten 90 Minuten über Probleme. Bis zur Halbzeitpause stand die Partie torlos.

Nach dem Seitenwechsel führte schließlich ein Konter des Gastgebers zur Führung und wie sich später zeigte auch zum goldenen Tor des Spiels. Auch wenn die letzten 20 Minuten die Gäste aus Rodgau noch auf den Ausgleich drängten und alles nach vorne warfen, so blieben die Angriffe doch nicht vom Erfolg gekrönt. Häufig fehlte im Spiel nach vorne der letzte Pass und die wenigen Chancen die sich ergaben, wurden nicht mit der letzten Konsequenz genutzt.

Abschließend lässt sich festhalten, dass die FSG Usinger Land gut organisiert und diszipliniert gespielt hat. Die SoccerGirls waren im Spiel offensiv wie auch zu fahrlässig. Wenn man am kommenden Wochenende einen positiven Saisonstart erleben möchte, gilt es nun den Schalter umzulegen und sich fokussiert auf das erste Rundenspiel zu konzentrieren.

 


 

Guter Abschluss im letzten Testspiel – 1.Frauen gewinnen 5:0 gegen den FC Viktoria Schaafheim

Sonntag, 24.08.2014

Ein letzter Test gegen Schaafheim bildete den Abschluss der Vorbereitung. Etwas müde Beine, eventuell auch müde Köpfe sind am Ende der Vorbereitung keine Seltenheit und so kann es passieren, dass die letzten Testspiele eher zu einem sommerlichen Kick werden, als zu einer ernsthaften Vorbereitung.

Wie sehr man sich mit diesen Erwartungen täuschen kann, zeigte sich am Samstag. Von der ersten bis zur letzten Minuten boten alle Spielerinnen aus Jügesheim eine hervorragende Leistung auf allen Ebenen. Besonders die Art und Weise wie die Tore erzielt wurden, begeisterte das Trainerduo. Inzwischen scheinen sich die Laufwege gefunden zu haben und auch das Verständnis für die Spielidee ist bei den Spielerinnen angekommen.

Dennoch sollte dieser Sieg nicht zu hoch gehängt werden, wichtig wird es sein, dass man bei den Pflichtspielen die gleiche Konsequenz und Fokussierung wie gegen Schaafheim an den Tag legt. Nichts desto weniger bildete das 5:0 einen gelungenen Abschluss einer intensiven Vorbereitung und alle Beteiligten freuen sich nun auf den Saisonstart.
 


 

Perspektive glänzend – Hervorragende Bilanz der Jügesheimer Mädchenfußballerinnen

Freitag, 22.08.2014

Alle vier zum Spielbetrieb gemeldeten Mädchenmannschaften der TGM SV Jügesheim haben in der abgelaufenen Saison das wichtigste Ziel unserer Jugendarbeit mit Bravour erreicht. Sie haben sich individuell und als Teamplayer entsprechend weiterentwickelt und sich den Spaß am Fußballsport erhalten.

Die kurzfristigen Erfolge (U16, U12 und U10 waren Endspielteilnehmer im Kreispokal, die U14 wurde Hallenkreismeisterschaft und der 3. Platz der U16 bei den Hallenregionalmeisterschaften) freuen uns natürlich sehr für die Mädchen und sind der Lohn ihrer Entwicklung, sind aber nicht das Ziel unserer Jugendarbeit. Vielmehr ist seit Jahren die altersgerechte langfristige Ausbildung unserer SoccerGirls die Basis der Jugendarbeit mit dem Ziel, die Mädchen später einmal in unseren Frauenteams spielen zu sehen.

Die Mädchenfußballabteilung legt dabei insbesondere Wert auf hervorragende Jugendtrainerinnen und -trainer und kann mit Stolz behaupten, diesem Anspruch gerecht zu werden. Durch die über Jahre hinweg konzipierte Aufbauarbeit lassen sich auch die sportlichen Platzierungen sehen.

In die kommende Saison starten die Jügesheimer SoccerGirls mit drei Jugendmannschaften. Neben einer U10 (Jahrgang 2004 und jünger) wird es eine U12 (Jahrgang 2002 und 2003) sowie eine U14 (Jahrgang 2000 und 2001) geben. Während die U10 und U12 in der Kreisliga spielen, wird unsere U14 in der Gruppenliga auf Torejagd gehen.

Interessierte Mädels, egal ob Anfängerin oder bereits Fußballstar, können gerne einmal beim Training Montags und Mittwochs in der MEWA-Arena (Weiskircher Str. 42) vorbeischauen oder nähere Informationen beim Abteilungsleiter Mirko Tinz unter 0151/51807613 erhalten.

Auch wenn ihr bereits in einer Jungenmannschaft spielt könnt ihr mit einem "Zweitspielrecht" zusätzlich bei uns, der TGM SV Jügesheim, in einer Mädchenmannschaft spielen. Euer Vorteil: Ihr bleibt in eurem Jungenverein angemeldet und versichert und benötigt keine weitere Anmeldung bei uns! So könnt ihr bei den Mädchen mitspielen und einmal schnuppern, wie es ist, mit Mädchen zu spielen.
 


 

Härtetest der 1. Frauen gegen FSG Haitz/Langenselbold/Langenbergheim offenbart Licht und Schatten

Donnerstag, 21.08.2014

Langsam aber stetig wächst die Vorfreude auf die neue Spielzeit 2014/2015. Zwei Testspiele und die erste Pokalrunde stehen in dieser Woche auf dem Programm und werden dem Trainerstab einen deutlichen Fingerzeig geben, was es in den letzten Einheiten noch zu verbessern gilt. Der Auftakt machte am gestrigen Abend das Testspiel gegen die FSG Haitz/Langenselbold/Langenbergheim.

Auch wenn die Vorfreude beim Trainerduo auf den Saisonstart groß ist, so änderte sich der Gemütszustand kurz nach dem Anpfiff der Partie. Was in den letzten Testspielen an taktischen Elementen noch funktioniert hatte, schien nun gegen eine lauffreudige Mannschaft aus Haitz nicht mehr zu gelingen. Besonders im Spielaufbau zeigten die SoccerGirls den einen oder anderen groben Schnitzer der zu guten Konterchancen des Gegners führte.

Nach deutlichen Ansagen und motivierenden Sätzen von der Seitenlinie wurde das Spiel des Gastgebers langsam sicherer, trotz dessen erlebte man ein Wechselbad der Gefühle. Im Angriff wurden gute Chancen herausgearbeitet, die Laufwege wurden sicherer. Die daraus resultierenden Torchancen wurden dann auch genutzt und so ging es mit einer 3:0-Führung in die Halbzeitpause. Die Pause schien den SoccerGirls jedoch überhaupt nicht bekommen zu sein, denn direkt nach Wiederanpfiff  kam Haitz zu zwei schnellen Torerfolgen. Daraus resultierend schlichen sich in der Folge wieder wie zu Beginn der Partie die kleinen Unsicherheiten im Spielaufbau ein.

Auch die Offensivbemühungen der Jügesheimerinnen wirkten nicht mehr so zwingend, wie Mitte der ersten Hälfte. Mit viel Einsatz und einem guten Mannschaftsgeist konnte der Gegner dann doch an weiteren Treffern gehindert werden.

In der letzten Viertelstunde schwanden bei beiden Teams die Kräfte. Die Anstrengungen der Vorbereitung war allen Beteiligten nun merklich anzusehen. Unterm Strich stand somit ein 3:2 (3:0) Sieg gegen die FSG Haitz/Langenselbold/Langenbergheim.

Als Fazit aus dem Spiel lässt sich mitnehmen, dass beide Teams gezeigt haben, welches Potential in ihnen steckt, auch wenn das Spieltempo noch keine 90 Minuten gegangen werden konnte. Für unsere 1. Frauen gilt es nun, die guten Abschnitte der ersten Halbzeit konstant über ein Spiel abzurufen.

Spannend wird zu sehen sein, wenn sich die beiden Teams zum ersten Spieltag wiedersehen, wer mehr aus dem gestrigen Testspiel mitgenommen hat.
 


 

Trainingseinheiten der Frauenmannschaft im CrossFit Rodgau (Nieder-Roden)

Freitag, 15.08.2014

Im Rahmen der Vorbereitung steht für unsere Spielerinnen der 1. Frauen wöchentlich eine Einheit CrossFit auf dem Programm mit dem Ziel der Fitnessverbesserung.

Laut Aussage des Fitness-Journalisten Jill Barker aus Montreal ist CrossFit eine Mischung aus Gewichtheben, Sprinten, Eigengewichtsübungen sowie Turnen. Nicht zu vergessen ist natürlich auch eine gute Portion motivierender Musik während den einstündigen Einheiten. Dass diese Einheiten anstrengend werden, wurde den Spielerinnen spätestens in dem Augenblick klar, als sie den Trainingsraum das erste Mal betreten hatten. Vor ihnen stand Trainer Myrco Griesch, ein Kraftpaket aus dessen Lächeln man entnehmen konnte, dass er neue „Opfer“ gefunden hatte.

Bereits nach 10 Minuten spürte manche Spielerin Muskeln und Muskelgruppen, von denen sie vorher noch nicht einmal wusste, dass sie diese überhaupt besitzt. An dieser Stelle ein riesen Lob an Myrco der es mit motivierenden Ansprachen immer wieder schaffte die Mädels zu Höchstleistungen zu pushen und dies in jeder Einheit aufs Neue.

Auch wenn den Damen in den 60 Minuten der Schweiß aus allen Poren lief und jede am nächsten Tag einen unglaublichen Muskelkater hatte, so hatten doch alle einen riesen Spaß.
Alles in allem ein wirklich gelungenes Erlebnis, dass nicht nur zur Fitness- und Koordinationsverbesserung beitrug, sondern auch in Sachen Teambuilding ein wichtiger Baustein war.

Ein ganz besonderer Dank gilt natürlich CrossFit- Trainer Myrco Griesch für die Bereitschaft, Flexibilität und seinen Einsatz in der Vorbereitung. Wir kommen sicherlich wieder!

Am Sonntag treffen die 1. Frauen im Rahmen ihrer Saiaonvorbereitung um 16:00 Uhr im heimischen Maingau-Energie-Stadion auf SC Kickers Mörfelden. Unsere 2. Frauen bestreiten am Sonntag ihr nächstes Testspiel bereits um 11:00 Uhr beim 1. Gelnhäuser FC.
 


 

1. Frauenmannschaft gewinnen Testspiel in Nauheim mit 4:0

Montag, 11.08.2014

Am vergangenen Samstag absolvierte die erste Frauenmannschaft des TGM SV Jügesheim ein weiteres Testspiel gegen die FSG Nauheim/Königstädten, nachdem am Vormittag noch fleißig trainiert wurde.

Die ersten 20 Minuten des Testspiels waren auf beiden Seiten von Unkonzentriertheit geprägt. Nauheim fand etwas schneller zum eigenen Spielrhythmus und erarbeitete sich im Mittelfeld ein leichtes Übergewicht. Allerdings schaffte es die Jügesheimer Defensivreihe immer wieder, sich aus den brenzligen Situationen zu befreien. Gegen Mitte der ersten Halbzeit wachte das Jügesheimer Team endlich auf und begann seine Passivität abzulegen. In der Folge zeigte das Team immer wieder sehenswerte Aktionen im Angriff und erhöhten stetig den Druck auf die Heimmannschaft.

Dank hoher Leistungsbereitschaft rissen die Damen mit vielen Laufwegen Lücken in die Defensive des Gegners und erarbeiteten sich eine Vielzahl an Chancen. Auch in der Defensive hatte sich die Mannschaft inzwischen gut auf den Gegner eingestellt und ließ den Gastgeber kaum noch zur Entfaltung kommen. Folgerichtig war auch die 2:0 Pausenführung verdient.

Die zweite Hälfte diente dem Trainerduo dann einigen Perspektivspielerinnen der zweiten Mannschaften eine Chance zu bieten und einigen Spielerinnen eine kleine Atempause zu gönnen. Besonders lobenswert, dass alle Perspektivspielerinnen nahtlos an den Einsatzwillen der anderen anknüpften und sich gut in die Mannschaft eingliederten. Zwischenzeitlich hatte das warme Sommerwetter seinen Tribut gezollt und das Tempo beider Teams nahm im Laufe der zweiten Hälfte etwas ab. Clever machten es unsere Damen aus Jügesheim, dass sie nun etwas tiefer standen, aber bei Ballgewinn die Räume für gut herausgespielte Konter nutzten. Aus diesen Kontern resultierten zwei weitere Tore, die den Endstand von 4:0 markierten.

Mit diesem Spiel haben die Frauen gezeigt, dass sie die Philosophie des Trainerteams verstanden haben und auch umsetzen können. Natürlich müssen noch einige Feinheiten abgestimmt werden, doch hierfür stehen noch drei Wochen zur Verfügung, bis das erste Punktspiel ansteht.
 


 

Frauen 1 verlieren erstes Testspiel mit 1:3 gegen Zellhausen – Frauen 2 spielen 2:2 gegen die TSG 51 Frankfurt II

Dienstag, 05.08.2014

Nach harten Trainingstagen und bei hoch sommerlichen Temperaturen ging es für unsere Frauen 1 am vergangenen Samstag zum ersten Testspiel der Saison nach Zellhausen. Da aufgrund der Sommerferien noch einige Spielerinnen im Urlaub weilen, erhielt das ein oder andere Eigengewächs die Chance, Spielpraxis gegen einen guten Gegner zu erhalten und sich für höhere Aufgaben zu empfehlen.

Die Jügesheimer Frauen legten auch engagiert los und hatten Zellhausen zu Spielbeginn auch gut im Griff. Folgerichtig ging die Mannschaft nach einem schnellen Angriff über die linke Seite auch mit 1:0 (13.) in Führung. Mit zunehmender Spieldauer übernahm Zellhausen jedoch das Kommando und agierte vor allem mit langen Bällen. Folgerichtig fiel in der 26. Spielminute auch der Ausgleich.

In der zweiten Spielhälfte erspielten sich beide Seiten weitere Torchancen, die jedoch allesamt nicht konsequent genutzt wurden. Mit zunehmendem Spielverlauf ließen auf Jügesheimer Seite immer mehr die Kräfte nach und es schlichen sich Unkonzentriertheiten im Defensivverhalten ein, spdass Zellhausen letztlich die Partie mit 3:1 für sich entscheiden konnte.

Das Trainerteam Fuchs und Renner hakte die Partie anschließend unter dem Motto „ein guter Test“ ab und waren in Summe mit der Mannschaftsleistung zufrieden.

Unsere Frauen 2 bestritten am Sonntag ebenfalls ihr erstes Testspiel der Saison. Die Mannschaft war zu Gast bei der TSG 51 Frankfurt II und gespielt wurde auf einem steinharten Hartplatz, dem sicherlich im Vorfeld ein wenig Wasser gut getan hätte.

Wie es das Trainerteam um Oliver Will im Vorfeld erwartet hatte, begannen die Frauen 2 sehr unsortiert und mit vielen Fehlern im Spielaufbau sowie in der Rückwärtsbewegung. Auch wurden zu Beginn die Zweikämpfe nicht angenommen, sodass die TSG 51 Frankfurt nach 14 Minuten bereits mit 2:0 in Führung lag.

Erst nach dem zweiten Gegentor und einer Umstellung in der Innenverteidigung (Will für Krapp) bekam das Team um Kapitän Bauer das Spiel immer besser in den Griff.  Gegen Ende der ersten Halbzeit hätte durch eine konsequentere Chancenverwertung die Frankfurter Führung bereits egalisiert sein können, doch bis auf ein Freistoßtor durch Bauer (25.) blieben die Chancen ungenutzt.
In der zweiten Spielhälfte kamen beide Mannschaften bei nachlassenden Kräften noch zu einigen Chancen, die jedoch allesamt nicht genutzt werden. Der Ausgleich fiel letztlich kurz vor Schluss (85.) wiederrum durch Bauer,  die im Gewühl vor Frankfurts Tor den Ball zum mittlerweile verdienten 2:2 Ausgleichstreffer über die Linie drücken konnte.

Am kommenden Samstag den 09. August geht es für die Frauen I nach Nauheim / Königstädten. Das dortige Testspiel beginnt um 18.30 Uhr.

 


 

Gemeinsame Saisonabschlussfahrt der U12 & U14-Mädchenmannschaften

Dienstag, 29.07.2014

In diesem Jahr ging die gemeinsame Saisonabschlussfahrt der U12- und U14-Mädchenmannschaften Anfang Juli nach Gießen bzw. Grünberg. Am Freitagnachmittag brachen wir in zwei Bussen (danke an die großzügigen Spenden des Sportkreises Offenbach e.V. und das Rodgauer Unternehmen Apparatebau Meinel) und zwei Autos in Richtung Gießen auf.

Um kurz vor 18:00 Uhr trafen wir pünktlich in der Jugendherberge Gießen ein, galt es doch, als erstes Highlight die Viertelfinalpartie Frankreich – Deutschland auf der mitgebrachten Leinwand im Kaminzimmer anschauen.

Im Anschluss an den knappen, aber verdienten 1:0-Sieg gegen Frankreich wurden die Zimmer verteilt, die Betten bezogen und die Taschen ausgepackt. Danach inspizierten die Mädels die Einrichtung und fanden schnell den hauseigenen Bolzplatz. Doch der Abend war noch nicht vorbei, als nächstes folgte die Teameinteilung für die obligatorische Teambuildingmaßnahme (kreative Entwicklung eines Acts auf Basis eines Grundbegriffes) bevor der Abend mit einem Spaziergang in der nahen Umgebung seinen Ausklang fand.

Am Samstag stand nach dem Frühstück der erste Ausflug auf dem Programm. Ausgestattet mit genügend Verpflegung und Regenbekleidung (die jedoch nicht benötigt wurde!), besuchten wir gemeinsam den Entdeckungswald „Grünes Meer“ in Laubach. Die Mädchen fanden sich in Teams zusammen und entdeckten in Kleingruppen das „Grüne Meer“ und die Natur.

In der Mitte des ca. 4km langen Rundweges trafen sich alle Spielerinnen und Trainer und erklimmten den ca. 30m hohen Aussichtsturm, der einen phänomenalen Blick auf die nahe und ferne Umgebung Laubachs ermöglichte. Spätestens jetzt wusste jeder, woher das „Grüne Meer“ seinen Namen hat.

Für den Abend hatten wir einen Grillplatz in der Unterkunft reserviert. Wir bekamen durch die Jugendherberge ein Komplettprogramm gestellt und mussten das Fleisch und die Würstchen nur noch grillen. Das übernahm unser Grillmeister Mirko, der gekonnt alle 30 Mitfahrer mit lecker gegrillten Steaks und Bratwürsten versorgte. Im Anschluss folgte bei schönstem Wetter der gemeinsame Saisonabschlussabend. Nachdem alle fünf Teams ihre Auftritte absolviert hatten, musste die Jury lange beratschlagen bevor ein Gewinner gekürt werden konnte. Am Ende setzte sich das Team „Skyline“ verdient gegen die anderen Teams durch.

Nach der Siegerehrung bedankte sich das Trainerteam bei den Mädels für eine tolle Saison mit vielen tollen Momenten, einer hohen Trainingsbeteiligung und einer tollen Weiterentwicklungen, auf der das Trainerteam kommende Saison auf jeden Fall aufbauen möchte. Zu guter Letzt hatte das Trainer-Team für die Mannschaft noch ein Geschenk, welches zum Teil durch die Eltern und zum Teil durch die Webkrebse GmbH aus Bruchköbel ermöglicht wurde, nämlich blaue Hoodies für alle Spielerinnen und Trainer. Die Freude darüber war bei den Mädchen riesig und fortan fühlte man sich an diesem Abend ein wenig wie in Schlumpfhausen. ;-)

Am Sonntag erwartete uns der Höhepunkt unserer Reise, die Teilnahme am großen Tag des Mädchenfußballs, ausgerichtet vom Hessischen Fußball-Verband in Grünberg. Vor Ort erwartete uns ein großes Fußballgelände mit insgesamt 3 Rasenplätzen und 1 Kunstrasenplatz. Wir suchten uns bei sommerlichem Wetter und 30° Celsius ein schattiges Plätzchen.

Zudem nahmen die Spielerinnen im Rahmen des Tag des Mädchenfußballs mit drei Teams (U12-Soccergirls, U14-Soccergirls I und U14-Soccergirls II) am 4:4 Fair-Play-Turnier teil und spielten gegen insgesamt mehr als 30 andere Teams aus Hessen. Alle Spielerinnen hatten viel Spaß und die U12-Soccergirls spielten sogar bis zuletzt um den Turniersieg mit, den Sie anschließend nur knapp mit einem Punkt weniger als die Regionalauswahl Fulda verpassten.

Nach einem langen Tag mit vielen Spielen und vielen Eindrücken waren die Mädchen nun sichtlich mit den Kräften am Ende und der fehlende Schlaf der vergangenen beiden Nächte machte sich bei dem Einen oder Anderen bemerkbar.

So ging es nach der großen Siegerehrung müde aber zufrieden am Sonntagabend wieder nach Hause. Während der Rückreise nahm sich bereits die ein oder andere Spielerin eine Mütze Schlaf und ließ in ihren Träumen die Fahrt nochmals Revue passieren.

 


 

Frauen der TGM SV Jügesheim starten in die Vorbereitung

Montag, 28.07.2014

Endlich geht es wieder los!. Am 21. Juli war es soweit, die Frauenmannschaften des TGM SV Jügesheim starteten in die Vorbereitung zur Saison 2014/2015.

Neben den traditionellen fußballspezifischen Einheiten stehen in diesem Jahr u. a. auch Athletiktage mit Crossfit-Training auf dem Plan. Ganz schön ins Schwitzen kamen die Spielerinnen in der ersten Woche, wobei alle großen Einsatz und Willen zeigten.

Auch die Neuzugänge haben sich gut in die Mannschaft integriert und so kann nach der ersten Trainingswoche ein positives Fazit gezogen werden. Zum Abschluss der ersten Trainingswoche gab es noch eine Überraschung vom Trainerteam. Die Spielerinnen durften auf dem Main Drachenboot fahren. Neben der Stärkung des Teamgedanken, stand natürlich auch der Spaß im Vordergrund. Besonders erfreulich war, dass auch die verletzte Kapitänin Cherelle Wilkes nach ihrer überstanden Kreuzband OP auf dem Drachenboot mitfahren konnte.

Am 02. August steht für die erste Damenmannschaft das erste Testspiel auf dem Programm. Die neu zusammengestellte Mannschaft trifft auf Zellhausen, Anpfiff ist um 16 Uhr. Aufgrund der späten Sommerferien wird es für das Trainergespann Miriam Fuchs und Tobias Renner in den kommenden Wochen noch eine kleine Herausforderung werden, das Team Schritt für Schritt aufzubauen und weiterzuentwickeln. Es bleibt zu hoffen, dass alle Spielerinnen gesund und verletzungsfrei die Vorbereitung überstehen und alles bis zum ersten Pflichtspiel rund läuft.

 

Saison 2013/2014

 

Mädchenfußballerinnen der TGM SV zu Besuch bei der Walinusschule in Seligenstadt

Sonntag, 13.07.2014

Die Mädchenfußballerinnen der TGM SV Jügesheim folgten gerne auch der Einladung der Walinusschule in Seligenstadt zum Schulfest mit dem Thema „Kinder dieser Welt“ und präsentierten am gestrigen Samstag, den 12.07.2014 allen interessierten Eltern und Kindern die Welt des "Mädchenfußballs".

Spielerinnen und Trainer(innen) der U10, der U12 und der Frauenmannschaft präsentierten mit einem schönen Stand, einem Dribbel-Parcours sowie Fußballkegeln zahlreiche Aktivitäten, die von vielen Mädchen begeistert genutzt wurden.

Das Trainerteam war von dem Können der teilnehmenden Mädels schwer begeistert und freut sich schon heute, wenn die Mädchen nach den Sommerferien einmal im Training vorbeischauen. Die U8 und U10-Mädchen trainieren ab der 5. Ferienwoche montags und mittwochs von 17:00 – 18:30 Uhr in der MEWA-Arena in der Weiskircher Str. 42 in Rodgau-Jügesheim. Die U12 und U14-Mädchen trainieren ebenfalls ab der 5. Ferienwoche montags von 18:00 – 19:30 Uhr in der MEWA-Arena in der Weiskircher Str. 42 in Rodgau-Jügesheim.

Bei Fragen können Sie sich gerne jederzeit an die Abteilungsleiter Mirko Tinz (0151/51807613) und Oliver Will (0172/5198191) wenden.

 


 

Mädchenfußballerinnen der TGM SV auf dem Schulfest der Georg-Büchner-Schule

Sonntag, 15.06.2014

Gerne folgten die Mädchenfußballerinnen der TGM SV Jügesheim der Einladung der Georg-Büchner-Schule und präsentierten am Freitag, den 13.06.2014 den Mädchenfußball auf dem Schulfest der Georg-Büchner-Schule in Rodgau-Jügesheim.

Spielerinnen und Trainer(innen) der U14, der U16 und der Frauenmannschaft präsentierten mit einem schönen Stand, einem Dribbel-Parcours sowie Fußballkegeln zahlreiche Aktivitäten, die von vielen Mädchen der Georg-Büchner-Schule begeistert genutzt wurden. Mehr als 40 Mädchen nutzen die Möglichkeit und probierten mit viel Spaß die Stationen.

Die Mädchenfußballerinnen würden sich freuen, wenn die Mädchen in den kommenden Wochen einmal im Training vorbeischauen würden. Die U8 und U10-Mädchen trainieren bis zum Beginn der Sommerferien montags von 17:00 – 18:30 Uhr auf dem Sportplatz in der Weiskircher Str. und mittwochs zur gleichen Zeit auf dem Kunstrasen an der Georg-Büchner-Schule. Die U12 und U14-Mädchen trainieren bis zum Beginn der Sommerferien montags von 18:00 – 19:30 Uhr auf dem Sportplatz in der Weiskircher Str. und mittwochs zur gleichen Zeit auf dem Kunstrasen an der Georg-Büchner-Schule.

Bei Fragen können Sie sich gerne jederzeit an den Abteilungsleiter Mirko Tinz wenden.

Wir freuen uns auf Euch!
 


 

U12- und U14-Mädchen besuchen Bundesliga-Klassiker 1.FFC Frankfurt - 1.FFC Turbine Potsdam

Dienstag, 03.06.2014

Bereits zum dritten Mal besuchten unsere U12- und U14 Mädchen diese Saison eine Bundesliga-Partie in Frankfurt. Diesmal stand der Bundesliga-Klassiker 1.FFC Frankfurt - 1.FFC Turbine Potsdam an, welcher aufgrund der Tabellenkonstellation (1. vs. 3.) besondere Spannung erwarten ließ.

Gemeinsam mit 7.250 Zuschauern feuerten die Mädels im Stadion am Bornheimer Hang die Frankfurterinnen über volle 90 Minuten an und freuten sich am Ende gemeinsam mit dem Team um Collin Bell über den sehr knappen 2:1-Sieg gegen Potsdam, welcher gleichbedeutend den Einzug in die Champions-League und mindestens die Vize-Meisterschaft bedeutet.

Wieder einmal war es für die Mädels ein sehr schönes Event. Ein Live-Besuch im Stadion ist immer wieder etwas besonderes, so die einhellige Meinung aller Mädels.

 


 

Mirko Tinz zum Jugendtrainer 2014 gewählt

Dienstag, 20.05.2014

Nach dem großen Erfolg im letzten Jahr hat die gemeinnützige Gesellschaft KOMM MIT auch in diesem Jahr das Förderprojekt „100 stille Helden – Jugendtrainer 2014“ ins Leben gerufen. Bis zum 30. April konnten Spieler, Eltern, Freunde und Bekannte ihre Vorschläge für die engagiertesten Jugendfußballtrainer und –betreuer in ganz Deutschland abgeben. Bei den unzähligen Einsendungen war es für die fachkundige Jury um Uli Stielike, Erich Rutemöller und Paul Schomann nicht einfach, einen Gewinner auszuwählen, da viele von ihnen den Titel „Jugendtrainer 2014“ verdient hätten.

Umso mehr freuen wir uns, dass unser Jugendtrainer Mirko Tinz zu den 100 Gewinnern aus ganz Deutschland zählt. Mirko Tinz ist bereits seit 2002 Jugendtrainer in unserem Verein tätig und trainierte bereits diverse Kleinfeld- und Großfeldmannschaften mit denen er auch große sportliche Erfolge erreichte (u.a. Aufstieg in die Hessenliga). Trotz seines aktuellen Wohnsitzes in Oberursel trainiert er seit Sommer 2013 die weibliche C-Jugend (Jahrgang 1999/2000) und ist seit Oktober 2012 für den Frauen- und Mädchenfußball der TGM SV Jügesheim verantwortlich. So organisierte er im April 2013 u. a. im Auftrag des Hessischen Fußball-Verbandes den 1. Tag des Mädchenfußballs im Rodgau für unseren Verein, welcher damals ein voller Erfolg war.

Mit der Auszeichnung „Jugendtrainer 2014“ darf sich Mirko Tinz nun auf eine Einladung zur 22. Bildungsreise von KOMM MIT freuen. Vom 20. – 25.Oktober erlebt Mirko Tinz mit allen anderen Gewinnern zusammen, eine spannende Woche an der Costa de Barcelona-Maresme. Neben einer stimmungsvollen Begrüßungs- und Abschlussfeier, sowie dem Besuch des legendären Camp Nou in Barcelona, erwarten ihn zahlreiche Gastvortrage in Theorie und Praxis von namhaften Referenten wie z. B. Paul Schomann oder Heinz Werner.

Wir gratulieren Mirko ganz herzlich zu dieser Ehrung und wünschen ihm viel Freude in Spanien.

 

 


 

Sichtungstage des Mädchenfußballs 2014

Montag, 28.04.2014

Auch in diesem Jahr sichtet die TGM SV Jügesheim bis Mitte Juni wieder weibliche Fußballtalente, die Lust am Fußball spielen haben.

Die B-Juniorinnen suchen für die kommende Saison 2014/2015 noch hochmotivierte Spielerinnen der Jahrgänge 1998+1999 für die AOK-Gruppenliga Frankfurt. Besonderes Augenmerk wird auch auf die Position der Torhüterin gelegt und wir würden uns freuen, wenn sich die eine oder andere Interessentin für die Position beim Sichtungstraining einfinden würde.

Die C-Juniorinnen (Jahrgänge 2000+2001) suchen ebenfalls noch talentierte und interessierte Spielerinnen für die kommende Saison 2014/2015. Spielen wird die Mannschaft ebenfalls voraussichtlich in der Gruppenliga Frankfurt.

Auch die D-Juniorinnen (Jahrgänge 2002+2003) und E-Juniorinnen (2004 und jünger) freuen sich aufr talentierte und hochmotivierte Spielerinnen (sehr gerne auch Anfängerinnen), die Wert auf eine gute fußballerische Ausbildung legen und in der kommenden Saison das Jügesheimer Trikot überstreifen möchten.

Haben Sie Interesse mit Ihrer Tochter an den Sichtungstagen der jeweiligen Jahrgänge teilzunehmen senden Sie uns bitte eine E-Mail an info(at)mirkotinz.de um sich anzumelden.

Folgende Daten sollten Sie dabei bitte angeben:
- Name
- Vorname
- Wohnort
- Letzter Verein (falls vorhanden)
- Position (Feldspieler oder Torwart)

Wir freuen uns auf Euer Kommen!

Ihr Team der TGM SV Jügesheim
 


 

D- und E-Mädchen der TGM SV Jügesheim stehen im Kreispokalfinale

Sonntag, 27.04.2014

Souverän gewannen unsere C- und D-Mädchen ihre Halbfinalspiele und stehen damit im Kreispokalfinale, das am kommenden Donnerstag, den 01.05.2014 in Heusenstamm am Martinsee stattfindet. Anstoß bei den E-Mädchen ist um 10:00 Uhr, bei den D-Mädchen um 11:00 Uhr. Gegner im Finale wird in beiden Spielen die SG Wiking Offenbach sein. Wir freuen uns schon jetzt auf packende Finalspiele.

Die E-Mädchen (Jahrgang 2003 und jünger) gewannen im Halbfinale gegen die SG Egelsbach souverän und auch in der Höhe verdient mit 3:0 (1:0). Motiviert bis in die Zehenspitzen zeigten die Mädels ihr ganzes Können und spielten einen schönen Fußball miteinander. Kurz vor der Halbzeit fiel der verdiente Führungstreffer, dem in der zweiten Spielhälfte noch zwei weitere Treffer folgten. „Ein toller Erfolg für die Mannschaft über den wir uns sehr freuen. Die Mannschaft hat sich heute für ihren Trainingsfleiß selbst belohnt und verdient gewonnen“, so Trainerin Aileen Will.

Die D-Mädchen (Jahrgang 2001/2002) gewannen ihr Halbfinale-Derby gegen den FC 1971 Dietzenbach souverän mit 6:0 (4:0), wobei der Sieg bei einer konsequenteren Chancenverwertung sogar noch höher hätte ausfallen können. Bereits nach 5 Minuten sorgte das Team nach einem schönen Spielzug für die frühe Führung, welche bis zur 20. Spielminute auf ein beruhigendes 3:0 ausgebaut wurde. Die Trainerin Nadine Wilz freute sich am Ende gemeinsam mit der Mannschaft über den Sieg und blickte bereits voraus, dass man sich auch im Finale gegen die SV Wiking Offenbach durchaus Chancen ausrechnet.

Herzlichen Glückwunsch!

PS: Kommt vorbei und unterstützt die Mädels – wir freuen uns auf Euch!

 


 

TGM SV Jügesheim geht mit Miriam Fuchs in die Saison 2014/2015

Dienstag, 08.04.2014

Nach abschließenden Gesprächen am gestrigen Abend freuen wir uns, dass unsere Trainerin Miriam Fuchs auch in der kommenden Saison 2014/2015 die 1. Frauenmannschaft betreuen wird. Auch Oliver Will, Co-Trainer der 1. Frauenmannschaft und Tobias Renner (Torwarttrainer) haben gestern Abend fest für die kommende Saison fest zugesagt.

Abteilungsleiter Mirko Tinz zur Vertragsverlängerung: „Unabhängig von der Ligazugehörigkeit haben wir den Vertrag mit dem Trainerteam um eine weitere Spielzeit verlängert. Wir sind mit der Entwicklung der Mannschaft sehr zufrieden, woran das Trainerteam einen großen Anteil hat. Auch die Zusammenarbeit mit der Fußballjugend funktioniert bestens. So war es für uns keine Frage, die ohnehin langfristig geplante Zusammenarbeit nun auch für die nächste Saison zu fixieren. Wir freuen uns, dass das Trainerteam, insbesondere Miriam Fuchs, auch in der kommenden Saison den Weg mit der TGM SV Jügesheim geht“.

Auch das Gerüst im Mädchenfußball steht bereits zu großen Teilen. Die E-Juniorinnen werden auch kommende Saison von Aileen Will und Evelin Cesare trainiert, die D-Juniorinnen von Nadine Wilz und Philipp Meinel sowie die C-Juniorinnen von Mirko Tinz und Jennifer Legel.

 


 

Erfolgreiches Wochenende für unsere Soccer-Girls – 1. Frauen gewinnen 2.Spiel in Folge!

Sonntag, 06.04.2014

Unsere 1. Frauenmannschaft gewann am Wochenende mit 1:0 gegen die SG Winterkasten/Reichenbach und feierte damit ihren 2. Sieg in Folge. Eine intensive Partie mit vielen Spielunterbrechungen sorgte dafür, dass sich unsere Damen in der ersten Spielhälfte nur wenige Torchancen  erarbeiten konnten. Auch in der zweiten Hälfte das selbe Bild, der Gegner wusste unsere Offensive oftmals nur mit Fouls zu stoppen. Ein direkt verwandelter Freistoß durch Cherelle Wilkes in der 72. Spielminute sorgte dann für die verdiente Führung und den zweiten Sieg in Folge.

Unsere C-Juniorinnen (Jahrgang (1999/2000) trafen am Wochenende im Derby auf die SUSGO Offenthal. In einer Partie mit wenigen Torchancen auf beiden Seiten trennten sich beide  Mannschaften letztlich verdient mit 0:0. „Unsere Defensivleistung war heute mit eine der Besten der Saison. In der Offensive konnten wir heute leider nicht an die gute Leistung der Vorwoche anknüpfen, waren entweder zu hektisch und damit zu unpräzise im Spielaufbau“, so der Trainer Mirko Tinz.

Die D-Juniorinnen (Jahrgang 2001/2002) gewannen ihre Partie gegen den FC Dietzenbach mit 2:0. „Vor allem in der zweiten Hälfte zeigten die Soccer-Girls ein sehr schönes, kombinationsreiches Fußballspiel, sodass der Sieg absolut in Ordnung geht“, so die zufriedene Trainerin Nadine Wilz.

Unsere Jüngsten, die E-Juniorinnen (Jahrgang 2003 und jünger) gewannen am Wochenende gegen die SG Egelsbach mit 4:0. Hatten die Mädels trotz einer guten Leistung unter der Woche noch mit 0:3 gegen die JFV Oberau/Düdelsheim/Altenstadt verloren, wurde die Mannschaft dieses Mal mit einem verdienten Sieg belohnt.

 


 

Fußballergebnisse vom Wochenende

Sonntag, 30.03.2014

Unsere 1. Frauenmannschaft gewann am Wochenende ihre Verbandsliga-Partie gegen den SVP Fauerbach mit 7:2. Bereits nach 30 Spielminuten führten unsere Frauen mit 5:1. „Es war ein hochverdienter Sieg unserer Mädels gegen Fauerbach. Endlich hat sich die Mannschaft für ihren betriebenen Aufwand belohnt und seine Chancen konsequent genutzt“, so Mirko Tinz.

Unsere B-Juniorinnen verloren unter der Woche in einer schwachen Gruppenliga-Partie gegen den FC Dietzenbach mit 0:1. In einer ausgeglichenen Partie ohne nennenswerte Chancen nutzte Dietzenbach Mitte der zweiten Hälfte einen Fehler in der Defensive nach einem Eckstoß zum Siegtreffer.

Die C-Juniorinnen gewannen ihre Partie gegen den TSV 1860 Hanau hochverdient mit 4:1. Während in der ersten Hälfte aufgrund von ungenauen Zuspielen und Unkonzentriertheiten beim Torabschluss zahlreiche Torchancen noch ungenutzt blieben, wurden diese in der zweiten Hälfte konsequent genutzt. Gegenüber dem 1:1 in der Vorwoche gegen die JSG Hammersbach war dies eine deutliche Leistungssteigerung. Das Trainerteam zeigt sich mit der Entwicklung und dem Engagement der Spielerinnen, die sehr zufrieden.

Nach dem 3:2-Sieg vergangenes Wochenende gegen die SG Haitz knüpften unsere D-Juniorinnen zwar an ihre gute Leistung und zeigten gegen den Tabellenführer SG Egelsbach eine ihrer stärksten Saisonleistungen, musste sich am Ende jedoch mit 0:8 geschlagen geben.

Unsere E-Juniorinnen gewannen ihre Partie gegen den FSV Bischofsheim mit 7:0 und bestätigen damit weiter den Aufwärtstrend der letzten Wochen. Unter der Woche folgt das Spiel gegen den starken Tabellenzweiten JFV Oberau/Düdelsh/Altenstadt.

 


 

Durchwachsene Ergebnisse für unsere Jugendfußballerinnen

Sonntag, 16.03.2014

Unsere B-Juniorinnen traten am Sonntag mit ihrem angeschlagen mit ihrem „letzten“ Aufgebot beim Tabellendritten Starkenburgia Heppenheim an. Trotz einer guten Leistung verlor man die Partie letztlich mit 1:6.

Die C-Juniorinnen traten dieses Wochenende gegen die JSG Hammersbach an. Nach einer sehr durchwachsenen Partie mit wenigen Torchancen auf beiden Seiten trennten sich beide Mannschaften letztlich verdient mit 1:1. In den kommenden Wochen gilt es nun, wieder an die vorherigen Leistungen anzuknüpfen und weiter fleißig zu trainieren.

Unsere D-Juniorinnen trafen in ihrem ersten Pflichtspiel 2014 auf den souveränen Tabellenführer Rot-Weiß Großauheim und verloren die Partie mit 0:16.

 


 

Damen verlieren 2:3 gegen die TSG-Neu-Isenburg und bringen sich um den eigenen Lohn

Sonntag, 16.03.2014

Mit viel Engagement und Feuer gingen unsere 1. Damen in das Verbandsliga-Derby gegen die TSG Neu-Isenburg, wollte man sich doch für die knappe 2:3 - Niederlage in der Hinrunde revanchieren.

Mit aggressivem Pressing und schnellem Umschaltspiel kamen unsere Damen in den ersten Spielminuten des Öfteren vor das Neu-Isenburger Tor, während Neu-Isenburg sein Heil in langen Bällen suchte. Ein Doppelschlag von Wilkes binnen vier Minuten sorgte für eine überraschende, aber zu diesem Zeitpunkt verdiente Führung.

Aufgewacht durch den Doppelschlag schaffte Neu-Isenburg es anschließend sich aus der eigenen Hälfte zu befreien. Ein schöner Spielzug welcher durch Frank abgeschlossen sorgte für den schnellen Anschlusstreffer Neu-Isenburgs (23.). Verunsichert durch den Gegentreffer stellte Jügesheim in den folgenden Minuten sein attraktives Pressing und seine Offensivkraft ein, sodass Neu-Isenburg sich zunehmends in der Jügesheimer Hälfte festspielte. In der 30. Spielminute dann ein Eckstoß für Neu-Isenburg. Droszcz bringt den Ball in den Strafraum und Schneider köpft ungehindert zum 2:2 – Ausgleich ein.

Der nächste Nackenschlag dann einige Minuten später. Der Ball ist eigentlich schon geklärt und muss nur weggeschlagen werden, stattdessen landet der Ball bei Malcherek, die zur Neu-Isenburger Führung trifft.

In den ersten zwanzig Minuten der zweiten Hälfte spielt sich Neu-Isenburg in der Jügesheimer Hälfte fest, kommt jedoch zu keinen zwingenden Torchancen. Nach einem weiteren Wechsel und einer taktischen Umstellung kann sich Jügesheim endlich wieder aus der eigenen Hälfte befreien. In der Folge kommen unsere Farben noch mehrmals freistehend vor das Neu-Isenburger Tor, kann diese klaren Torchancen allerdinge nicht zum mittlerweile verdienten Ausgleich nutzen, sodass am Ende lediglich eine weitere unglückliche Niederlage auf unserer Habenseite steht.

 


 

Rodgauer Mädchenfußball der TGM SV Jügesheim startet erfolgreich in die Rückrunde

Sonntag, 09.03.2014

Die B-Juniorinnen der TGM SV Jügesheim erkämpften sich auf schwierigem Geläuf im Maingau-Energie-Stadion in ihrem ersten Pflichtspiel 2014 einen hart umkämpften und glücklichen 3:2 Heimsieg gegen den SC Riedberg. Vor allem die Jügesheimer Torhüterin hielt an diesem Tag ihre Farben lange im Spiel.

Die C-Juniorinnen traten auswärts beim 1. Gelnhäuser FC an, welcher für seine starke Defensive bekannt ist. Während man in der ersten Hälfte nur wenige fußballerische Akzente setzen konnte und zu verkrampft auftrat, knüpfte das Team mit Beginn der zweiten Spielhälfte an ihre Leistungen der Vorwoche an. Engagierter Einsatz, Laufbereitschaft und ein gepflegtes Passspiel sorgten dafür, dass sich unsere Farben in der Gelnhäuser Hälfte festspielten und zahlreiche Torchancen herausspielten. Leider wollte trotz größter Torchancen kein Tor fallen, sodass sich beide Seiten letztlich mit einem 0:0 begnügen mussten.

Unsere E-Juniorinnen trafen im Heimspiel direkt auf den Tabellenführer, den 1.FC  Mittelbuchen. Verlor man das Hinspiel noch mit 0:11, lautete die Zielsetzung diesmal, den Aufwärtstrend der letzten Monate fortzusetzen und ein besseres Ergebnis zu erzielen. Von Beginn an waren die Mädels hochmotiviert und ließen den Gegner nicht ins Spiel kommen. Folgerichtig viel auch bereits nach einigen Minuten die verdiente 1:0-Führung. Im weiteren Verlauf sahen die begeisterten Zuschauer eine Partie mit leichten Vorteilen auf Jügesheimer Seite. Kurz vor dem Halbzeitpfiff erhöht Jügesheim nach einem schönen Doppelpass zum 2:0. Bis in die Zehenspitzen motiviert standen die Jügesheimerinnen nach der Halbzeitpause wieder auf dem Feld, schien doch eine kleine Sensation in der Luft zu liegen. In der zweiten Hälfte ein ähnliches Bild. Die Jügesheimer Defensive steht gut und lässt keine Torchancen zu, die Offensive wirbelt durch die gegnerische Hälfte. Nach einem schönen Alleingang unserer Spitze fällt wenige Minuten vor Spielende das 3:0, was gleichbedeutend auch den Endstand bedeutet. Anschließend ließen sich die Mädels zu recht von ihren Trainerinnen Aileen Will und Evelin Cesare und den anwesenden Zuschauern feiern.

 


 

C-Juniorinnen bringen Punkt aus Offenbach mit

Montag, 03.03.2014

Während die restlichen Jügesheimer Mädchenmannschaften erst kommendes Wochenende ins Spielgeschehen eingreifen, reisten unsere C-Juniorinnen bereits am gestrigen Sonntag zum bis dato punktverlustfreien Spitzenreiter Kickers Offenbach.

In der ersten Spielhälfte sahen die Zuschauer eine ausgeglichene, aber intensiv geführte Partie mit wenigen Torchancen. Die Defensivreihen beider Mannschaften standen gut gestaffelt und ließen nur wenige Chancen zu. Die wohl größte Chance im ersten Spielabschnitt hatte Kickers Offenbach in der 20. Spielminute, die allerdings von einer gut aufgelegten Jügesheimer Torfrau souverän vereitelt wurde. So ging es mit einem insgesamt leistungsgerechten 0:0 in die Halbzeitpause.

Nach der Pause und einer taktischen Umstellung im Mittelfeld legten unsere Farben noch einen Gang zu und hatten so früh zu Beginn der zweiten Hälfte direkt zwei Großchancen, welche jedoch knapp am Tor vorbeigingen. Im weiteren Verlauf übernahm Jügesheim immer mehr die Spielkontrolle und erarbeitete sich weitere Torchancen. Mitte der zweiten Hälfte dann Aufregung im Offenbacher Strafraum. Nach einem schönen Solo legt sich die Jügesheimer Angreiferin gerade den Ball vor, da wird Sie von der Seite von den Beinen geholt. Während alle mit dem Pfiff des Schiedsrichters und einem Strafstoß rechnen entscheidet der Schiedsrichter auf Ball gespielt und lässt weiterspielen.

Unbeeindruckt von dem ausgebliebenen Pfiff spielten die Jügesheimer Mädels weiter mit Herz und Leidenschaft und ließen Offenbach keine Chance für Torabschlüsse. Kurz vor Spielende lag dann noch einmal eine Großchance für Jügesheim, doch auch dieser Ball geht knapp am Gehäuse vorbei sodass sich beide Seiten am Ende mit einem 0:0 begnügen mussten.

 


 

Starke Ergebnisse für die TGM SV Fußballmädels bei der Hallenregionalmeisterschaft

Montag, 17.02.2014

Am Wochenende starteten unsere B- und C-Juniorinnen bei der Endrunde der Hallenregionalmeisterschaft Frankfurt. Während unsere C-Juniorinnen am Samstag mit dem 5. Platz bereits ein sehr gutes Ergebnis feierten, setzten unsere B-Juniorinnen am Sonntag mit dem 3. Platz noch einen drauf und machten das Wochenende aus Jügesheimer Sicht perfekt.

Unsere C-Juniorinnen taten sich zu Beginn des Turniers noch recht schwer. So endeten die ersten beiden Vorrundenpartien gegen die JSG Neuses/Rodenbach und den FV 09 Eschersheim jeweils mit 0:0. Erst in der dritten und vierten Vorrundenpartie zeigte das Team was in ihm steckt und erkämpfte sich zunächst ein tolles 1:1 gegen die JSG Oberau/Düdelsheim/Altenstadt. Im letzten Vorrundenspiel gegen den 1.FC Mittelbuchen drehte das Team endgültig auf und gewann hochverdient mit 3:0. Insgesamt bedeutete dies den 5. Platz, da die Jügesheimer Mädels gegenüber dem Tabellendritten der anderen Gruppe die bessere Torausbeute vorzuweisen hatte.

Unsere B-Juniorinnen erwischten einen besseren Start in ihre Endrunde. Im ersten Vorrundenspiel gegen die SG Egelsbach gewann das Team in einem ausgeglichenen Spiel verdient mit 2:1. Auch in der anschließenden Partie war man gegen die SG/GW Bornheim das bessere Team und gewann mit 2:0. Die dritte Vorrundenpartie gegen die bärenstarke Mannschaft der die JSG Oberau/Düdelsheim/Altenstadt verloren die Mädels trotz eines großartigen Spiels mit 0:3, was letztlich den 2. Platz in der Gruppe und den Einzug ins Halbfinale bedeutete.

Im Halbfinale traf die Mannschaft auf das Team der TSG Neu-Isenburg. Zwar war man in dieser Partie dem Gegner spielerisch überlegen, trafen das Tor aber nicht, sodass die Partie letztlich 0:0 endete. Im anschließenden Neunmeterschießen verlor das Team dann unglücklich. Im abschließenden Spiel um Platz 3 gegen die SG Haitz sammelten die Mädels noch einmal all ihre Kräfte und zeigten schönen Hallenfußball. Eine starke Torfrau auf unserer Seite sowie ein schöner Spielzug sorgten für den verdienten 1:0 Sieg und damit den 3. Platz unserer B-Juniorinnen bei der Hallenregionalmeisterschaft.

Die Abteilungsleiter Mirko Tinz und Oliver Will freuten sich sehr über die Ergebnisse beider Mannschaften bei der Hallenregionalmeisterschaft. „Diese Ergebnisse sind großartig. Die letzten Erfolge auf Regionalebene liegen schon ein paar Jahre zurück und bestätigen unsere Neuausrichtung und unsere Arbeit der letzten 15 Monate“, so Mirko Tinz. Oliver Will fügte dem noch hinzu: „Wir werden den eingeschlagenen Weg weitergehen und freuen uns über jedes weitere talentierte Mädchen, das den Weg zu uns findet. Unter www.maedchenfussball.tgmsvjuegesheim.de finden alle interessierten Mädchen jederzeit die aktuellen Trainingszeiten.“
 


 

Mädchenmannschaften am Wochenende im Dauereinsatz –
B- und C-Juniorinnen kämpfen um die Hallenregionalmeisterschaft

Donnerstag, 13.02.2014

Am kommenden Wochenende, den 15./ 16. Februar sind alle Mädchenmannschaften der TGM SV Jügesheim im Dauereinsatz.

Am Samstag sind unsere E-Juniorinnen bei einem Hallenturnier der SG Egelsbach im Einsatz und wollen ihre gute Leistung aus der Vorwoche noch einmal wiederholen. Ebenfalls im Einsatz sind am Samstag unsere D-Juniorinnen, welche an einem Turnier der TSV Mainaschaff teilnehmen.

Ebenfalls im Einsatz sind am Samstag unsere C-Juniorinnen, welche in der Endrunde der Hallenregionalmeisterschaft stehen. In Gruppe B trifft die Mannschaft auf Hochkaräter wie die JSG Neuses/Rodenbach, den 1. FC Mittelbuchen oder den JFV Oberau/Düdelsheim/Altenstadt. Wir sind als Gruppenerster ohne Punktverlust in die Endrunde marschiert, warum sollten wir nicht auch in der Endrunde für eine Überraschung sorgen können, so die einhellige Meinung des Trainerstabs. Gespielt wird im Sportzentrum Kalbach.

Am Sonntag kämpfen dann unsere B-Juniorinnen ebenfalls um die Hallenregionalmeisterschaft in Kalbach. In Gruppe A stehen Sie Mannschaften wie dem JFV Oberau/Düdelsheim/Altenstadt, der SG Bornheim G/W Frankfurt, der SG Egelsbach und der SG Wiking Offenbach gegenüber. Der Trainer wird an diesem Tag die aus seiner Sicht stärkste Mannschaft präsentieren und ebenfalls versuchen für die ein oder andere Überraschung zu sorgen.

Zum Abschluss der Hallenfußballsaison treten unsere C-Juniorinnen am Sonntag zudem abschließend mit der ein oder anderen Verstärkung der D-Juniorinnen beim Hallenturnier der SG Egelsbach an.

 


 

C-Juniorinnen ziehen ungeschlagen in die Endrunde der Hallenregionalmeisterschaften ein!

Montag, 20.01.2014

Einen Tag nach der Teilnahme am Hallen-Cup 2014 traten unsere C-Juniorinnen in der Vorrunde der Hallenregionalmeisterschaften an. In der ersten Partie gegen den Gruppenligisten 1.FC Mittelbuchen spielte das Team von Beginn an aggressiv und mit viel Einsatzfreude, was den Gegner sichtlich überrumpelte. Nach einer schönen Ballstafette gelang nach vier Minuten die verdiente Führung, welche kurz vor Schluss nach einem schönen Spielzug noch auf 2:0 ausgebaut werden konnte.

Im zweiten Vorrundenspiel hatte sich der SV Erbenheim auf unsere Spielweise eingestellt, sodass die Mannschaft das Spiel zwar unter Kontrolle hatte, zunächst aber keine zwingenden Torchancen entstanden. Erst zur Mitte des Spiels ergaben sich zwei, drei Chancen für unsere Mädels, welche aber von einer gut aufgelegten Torfrau sicher abgewehrt werden konnten. Somit musste man sich in dieser Partie mit einem 0:0 begnügen.

Auch die dritte Partie gegen die SSG Langen endete mit 0:0. Ähnlich wie im zweiten Vorrundenspiel dominierte man die Partie und hatte deutlich mehr Spielanteile, jedoch konnten diese nicht in Tore umgemünzt werden.

Somit musste die Mannschaft in der letzten Vorrundenpartie gegen den SV Langenselbold gewinnen, um sicher in die Endrunde einzuziehen. Top motiviert noch einmal alles zu geben gingen die Mädels in die Partie. Von Beginn an spielte man sich in der gegnerischen Hälfte fest und übte Druck auf das gegnerische Tor aus. Doch erst in der fünften Minute sollte ein Hammerschuss aus 15 Meter Entfernung durch unsere Kapitänin für die erlösende 1:0-Führung sorgen. Kurze Zeit später Gewusel vor dem Langenselbolder Tor und plötzlich ist der Ball zur 2:0-Führung drin, was den sicheren Einzug ins Finale bedeutete.

Der Trainer der Mannschaft war nach dem Gruppensieg zufrieden mit der heutigen Leistung. "Das Team war heute von Beginn an motiviert und ist hochkonzentriert in die Spiele gegangen. Man hat Ihnen heute angemerkt, dass Sie unbedingt in die Endrunde einziehen wollten, was Ihnen auf beeindruckende Weise gelungen ist", so Mirko Tinz, der Trainer der Mannschaft.

Am Samstag, den 15.02.2014 spielen unsere C-Juniorinnen somit nachmittags um die Hallenregionalmeisterschaft der Region Frankfurt. Die Endrunde findet, ebenso wie die Vorrunde, wieder im Sportzentrum Kalbach statt.

 

Endtabelle Vorrunde Gruppe 4:

Verein Punkte Torverhältnis
TGM SV Jügesheim 8 4:0
SV Erbenheim 6 2:1
1.FC Mittelbuchen 5 3:3
SSG Langen 4 0:0
SV Langenselbold II 1 0:3


 

 

 

 

 


 

220 Mädchenfußballerinnen spielten um den Rodgauer Hallen-Cup 2014

Sonntag, 19.01.2014

Unter dem Motto „Alkoholfrei Sport genießen“, einer Initiative der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) und des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) kämpften am letzten Samstag insgesamt 220 Mädchen aus dem südhessischen Raum in vier Turnieren der TGM SV Jügesheim um den Rodgauer Hallen-Cup 2014. Mehr als 300 Zuschauer sorgten über den Tag verteilt für eine tolle Atmosphäre in der Sporthalle Jügesheim.

Als Ehrengäste konnte Mirko Tinz, Abteilungsleiter der Mädchenfußballerinnen an diesem Tag neben Erwin Kneißl (Sportkreis Offenbach und Landessportbund Hessen) auch den neuen Offenbacher Kreisjugendfußballwart Jürgen Uhlein begrüßen.

Los ging es bereits am frühen Morgen mit den beiden Turnieren der C- und B-Juniorinnen. Insgesamt sechs Mannschaften jeder Altersklasse spielten im Modus „Jeder-gegen-Jeden“ um den Turniersieg. Bedingt auch durch den erstmals eingesetzten Spielball, einen Futsal-Ball, wurde die reale Spielzeit deutlich erhöht und das spielerische Niveau deutlich gehoben. So zeigten die Mädchen tolle Tricks, zahlreiche schöne Tore und unzählige Ballstafetten. In beiden Turnieren siegte letztlich verdient die JFV Oberau/Düdelsheim/Altenstadt. Zweiter bei den C-Juniorinnen wurde der BSC Schwalbach und bei den B-Juniorinnen die JSG Neuses/Rodenbach.

Am Nachmittag zeigten dann die Mädchen der E- und D-Juniorinnen in zwei Fünfer-Gruppen ebenfalls ihr ganzes Können. Auch hier wurde im Modus „Jeder-gegen-Jeden“ bis in die Abendstunden attraktiver Hallenfußball gezeigt. Den Turniersieg bei den E-Juniorinnen holte sich letztlich der bayrische Vertreter JFG Nordspessart e.V., gefolgt von der SSG Langen. Bei den D-Juniorinnen siegte der BSC Schwalbach, gefolgt vom FC Rot Weiß Großauheim 1975 e.V.

 


 

C-Juniorinnen werden Vierter beim Hallen-Cup der SSG Langen

Montag, 13.01.2014

In der ersten Partie gegen den Hessenligisten BSC Schwalbach merkte man der Mannschaft noch an, dass Sie in den Weihnachtsferien nicht trainiert hatten. Zu unkonzentriert und zu unorganisiert ging man in die Partie. So dauerte es auch nicht lange und man lag mit 0:1 hinten. Der Gegentreffer weckte das Team auf und man konnte nach einer schönen Kombination über die linke Seite zum 1:1 ausgleichen. Im weitern Verlauf entwickelte sich eine muntere Partie, bei der beide Seiten jeweils noch ein schönes Tor erzielten, sodass es am Ende 2:2 stand.

In der zweiten Vorrundenpartie gegen den FC Dietzenbach war die Mannschaft ebenfalls noch zu unorganisiert im Spielaufbau, zeigte aber in der Defensie eine souveräne Leistung, sodass das 0:0 am Ende gerechtfertigt war.

In der darauffolgenden Partie gegen die SG Egelsbach zeigte die Mannschaft erstmals ihr Können. Schöne Kombinationen und ordentliche Spielzüge bestimmten die Partie, sodass man letztlich verdient mit 1:0 den ersten Gruppensieg feiern konnte.

In der abschließenden Partie gegen die SSG Langen war die Mannschaft nun voll im Geschehen, hinten stand die Mannschaft souverän, nach vorne zeigte das Team guten Angriffsfußball, sodass man letztlich verdient mit 2:0 als Sieger vom Platz ging.

Mit 8 Punkten und 5:2 Toren bestritt man an diesem Tag als Tabellenzweiter das kleine Finale. Gegner in dieser Partie war die TSV Mainaschaff, welche in ihrer Vorrunde durch eine sehr kompakte Spielweise aufgefallen war. In einem spannenden Finale mit Chancen auf beiden Seiten merkte man beiden Mannschaften dann doch die Müdigkeit an, die aufgrund der langen Pause zwischen den Spielen aufgekommen war, sodass man sich mit einem 0:0 begnügte. Im anschließenden 8-Meter-Schießen gewann die TSV Mainaschaff letztlich mit 3:2 die Partie.

"Insgesamt bin ich mit der Mannschaftsleistung am heutigen Tag sehr zufrieden. Nachdem die Weihnachtsmüdigkeit nach zwei Spielen endlich aus den Beinen war zeigte die Mannschaft attraktiven Hallenfußball, welcher Lust auf mehr macht. Vor allem unsere junge Torfrau aus der U12 hat heute eine sehr gute Leistung abgerufen.", so der Trainer Mirko Tinz.

 


 

Mädchenfußballerinnen der TGM SV Jügesheim beteiligen sich an der Aktion „Alkoholfrei Sport genießen“

Dienstag, 31.12.2013

Rodgau, 31.12.2013. – Die Mädchenfußballerinnen der TGM SV Jügesheim beteiligen sich an der bundesweiten Aktion „Alkoholfrei Sport genießen“. Bei der gemeinsamen Initiative der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) und des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) sind alle Sportvereine in Deutschland aufgerufen, für einen verantwortungsvollen Umgang mit Alkohol zu werben, beispielweise indem sie ein alkoholfreies Sportwochenende durchführen. Mit der Aktion will die TGM SV Jügesheim einen verantwortungsvollen Umgang mit Alkohol demonstrieren und seine Vorbildrolle für Kinder und Jugendliche betonen.

Die TGM SV Jügesheim führt am 18.01.2014 in der Schulsporthalle Jügesheim (Lange Str., 63110 Rodgau) von 08:30 – 19:00 Uhr wieder ihre alljährlichen Mädchen-Hallenturniere durch. 2014 steht die Veranstaltung erstmals unter dem Motto „Alkoholfrei Sport genießen“. Das bedeutet: Der Verein verzichtet rund um diese Veranstaltung auf den Verkauf und Konsum von Alkohol. „Mit der Beteiligung an dieser Aktion wollen wir ein wirkungsvolles Zeichen setzen und dazu beitragen, insbesondere die Kinder und Jugendlichen in unserem Verein vor der Gefährdung durch Alkohol zu schützen“, erklärt Mirko Tinz, Abteilungsleiter der Frauen- und Mädchenfußballabteilung und selbst Trainer der C-Juniorinnen.

Neben vielen spannenden Spielen im Rahmen des Turniers erwartet die Besucher eine vielfältige Kuchentheke sowie ein Infostand mit Informationsbroschüren und Flyern zum Umgang mit Alkohol für Er¬wachsene und Jugendliche.

Die E- und D-Juniorinnen (Jahrgänge 2001 und jünger) bestreiten am 18.01.2014 ab 14:30 Uhr ihr Turnier, die B- und C-Juniorinnen (Jahrgänge 1997 bis 2000) bestreiten am Vormittag ab 08:30 Uhr ihr Turnier.

 


 

U14-Mädels sichern sich 6. Platz beim D-Jugendturnier

Sonntag, 29.12.2013

Zwischen den Jahren bestritt unsere U14 ihr erstes Hallenturnier in der laufenden Saison. In einer gut besetzten Vorrundengruppe traf man beim D-Jugendturnier auf die D3-Jugend der TGM SV Jügesheim (0:0), die SSG Langen (0:0), Gemaa Tempelsee (0:4) und die SG Wiking Offenbach (0:0), womit man in der Endabrechnung den 3. Platz belegte.

Im Endspiel um Platz 5 traf man auf eine gut aufgelegte Truppe der Susgo Offenthal, welche ihre Chancen konsequent nutze und verdient mit 2:0 als Sieger vom Platz ging, was für unsere Mädels in der Endabrechnung den 6. Tabellenplatz bedeutete.

„In der Endabrechnung geht der 6. Platz vollkommen in Ordnung. Wir haben klar aufgezeigt bekommen, wo wir in den nächsten Wochen noch Fortschritte machen müssen. Ziehen wir unser Spielsystem noch konsequenter und ruhiger durch und spielen in der Offensive mutiger und kraftvoller, wäre in der Vorrunde sicher der ein oder andere Torerfolg möglich gewesen“, so der Trainer Mirko Tinz.

 


 

Weihnachtsgruß

Dienstag, 24.12.2013

Liebe Trainerkollegen, liebe Eltern, liebe Unterstützer, liebe Frauen- und Mädchenfußballfans,

2013 neigt sich dem Ende zu und es ist an der Zeit Bilanz zu ziehen und mich mit ein paar persönlichen Worten an Euch ins neue Jahr zu verabschieden. Nach einer turbulenten Zeit in 2012 brachte 2013 wieder etwas mehr Ruhe in unsere Abteilung.

Vieles haben wir 2013 bereits gemeinsam erreicht, vieles können und werden wir gemeinsam in 2014 erreichen, wenn wir auch weiterhin alle an einem Strang ziehen mit dem Ziel, wieder erfolgreichen und begeisternden Mädchen- und Frauenfußball in Jügesheim anzubieten.

Das erste große Etappenziel haben wir in diesem Sommer erreicht indem wir wieder alle U-Mannschaften im Spielbetrieb melden konnten. Unsere E-Juniorinnen vermelden immer wieder Neuzugänge und auch die Ergebnisse in der Punktrunde haben sich gegenüber dem Rundenbeginn deutlich stabilisiert. Die D- und C-Juniorinnen bereiten uns ebenfalls viel Freude in dieser Saison und spielen ordentlich im Mittelfeld Ihrer Liga mit. Ebenfalls eine deutliche Leistungssteigerung ist bei unseren B-Juniorinnen festzustellen. Letztes Jahr (dem Alter und nicht dem Talent geschuldet) noch um den Nichtabstieg gekämpft, erreichten Sie diese Saison das Kreispokalfinale und stehen aktuell im Mittelfeld der Gruppenliga. Auch im Damenbereich sind die Fortschritte deutlich erkennbar, auch wenn diese sich leider noch nicht in den Ergebnissen widerspiegeln. Nun gilt es, sich nicht auf dem Erreichten auszuruhen, sondern neue Ziele für die Rückrunde zu stecken.

Das wir miteinander viel erreichen können für unsere Spielerinnen bzw. Eure Kinder haben wir in diesem Jahr zudem zweimal erfolgreich unter Beweis gestellt. Beim Tag des Mädchenfußballs Anfang April sorgten mehr als 60 anwesende und fußballbegeisterte Mädchen im Alter von 5 – 13 Jahren beim Schnuppertraining für reges Treiben auf dem Hauptfeld der MEWA-Arena. Insgesamt acht Mannschaften mit kreativen Team-Namen wie „Shiney-Girls“, „Die wilden Mädchen“ oder „Butterflies“ kämpften in vielen Spielen um die meisten Fairness-Schleifen. Am DFB & McDonalds-Schnupperabzeichen nahmen insgesamt 47 Mädchen teil. Mit großer Freude konnten wir 44 x Gold und 3 x Silber an die teilnehmenden Mädchen verteilen, ein klasse Ergebnis!

In den Herbstferien fanden sich in der Jügesheimer MEWA-Arena 20 Mädchen im Alter von 7 - 13 Jahren ein, um von Mittwoch bis Freitag Fußball zu lernen, zu trainieren und gemeinsam viel Spaß zu haben. Neben zahlreichen Dribbelübungen, erlernten die Mädchen verschiedene Techniken und Finten und übten diese anschließend in zahlreichen Spielformen. Eifrig und voller Spielfreude trainierten die Mädchen an den drei Tagen mit Ihren vier Trainerinnen (alles aktive Spielerinnen unseres Vereins) unter der Leitung von Camp-Organisatorin Lisa Stock.

Dies alles lässt sich in einem schönen Sprichwort von Henry Ford zusammenfassen, welches besagt:
Zusammenkunft ist ein Anfang.
Zusammenhalt ist ein Fortschritt.
Zusammenarbeit ist der Erfolg.


Ich bedanke mich bei allen Trainern und Betreuern recht herzlich für Ihr Engagement im Frauen- und Mädchenbereich der TGM SV Jügesheim. Ohne Euch wären die erzielten Fortschritte in diesem Jahr nicht möglich gewesen.

Aber auch bei allen Eltern und Unterstützern möchte ich mich recht herzlich für Ihr Engagement bedanken. Bitte bleibt auch 2014 so aktiv mit dabei und unterstützt uns und damit Eure Kinder.

Unseren Spielerinnen wünsche ich, dass Sie allesamt weiterhin mit so viel Begeisterung und Freude ins Training kommen und ihrem Hobby Fußball nachgehen und fleißig an Ihren Talenten feilen.

Genießt die freien Tage im Kreise Eurer Familien. Ich wünsche Euch noch einen schönen vierten Advent, frohe Weihnachten und alles Gute für das Jahr 2014.

Für die Frauen- und Mädchenfußballabteilung
Mirko Tinz

 


 

Siege und Niederlagen am Wochenende für unsere Mädchenmannschaften

Sonntag, 24.11.2013

Die B-Juniorinnen (1997/1998) spielten am Wochenende im Maingau-Energie-Stadion gegen die SG Egelsbach, gegen die man vor einigen Wochen noch 1:9 im Kreispokalfinale verloren hatte. Trotz schwierigem Geläuf gestaltete man die Partie deutlich offener. Erst kurz vor der Halbzeitpause konnte Egelsbach mit 1:0 in Führung gehen. In der zweiten Hälfte drängten unsere Farben auf den Ausgleich, was Egelsbach Räume zum Kontern gab, welche dann auch konsequent genutzt wurden, sodass Egelsbach in der Schlussphase auf 4:0 erhöhen konnte.

Die C-Juniorinnen (1999/2000) gewannen ihre letzte Partie vor der Winterpause gegen die JSG Hammersbach mit 5:0. Das Trainerteam wählte diesmal eine sehr offensive Taktik mit lediglich zwei Abwehrspielern um mehr Druck in der Offensive ausüben zu können. Der Plan ging aus auf, trotz einer Großchance der Gäste direkt zu Beginn der Partie gelang mit dem ersten Jügesheimer Angriff die frühe 1:0-Führung. In der Folge entwickelte sich eine muntere Partie mit schönen Spielzügen, welche bei einer konsequenteren Nutzung zu einem noch höheren Heimsieg hätte führen können.

Die D-Juniorinnen (2000/2001) spielten ebenfalls gegen die JSG Hammersbach. Über den gesamten Spielverlauf hinweg zeigten unsere Mädels eine klasse Partie und gewannen die Auswärtspartie letztlich verdient mit 2:0.

Die E-Juniorinnen (2003 und jünger) spielten daheim gegen die SG Wiking Offenbach. In einer ausgeglichenen Partie zeigten sich die Offenbacher vor dem Tor ein wenig konsequenter, sodass unsere Mädels die Partie mit 2:4 verloren.

 


 

Mädchenmannschaften waren wieder erfolgreich im Einsatz

Sonntag, 17.11.2013

Die C-Juniorinnen (Jg. 1999/2000) spielten unter der Woche beim SV Langenselbold und gewannen dort verdient mit 3:0. Vor allem die Fortschritte im taktischen Bereich waren heute sehr erfreulich. Am Sonntag knüpfte die Mannschaft gegen die JSG Neuses/Rodenbach dann an ihre gute Leistung nahtlos an. Beide Mannschaften boten den Zuschauern ein hochklassiges C-Mädchen Spiel, in dem beide Mannschaften ihre Chance im Flügespiel suchten. Nach einem spannenden Fight mit Chancen auf beiden Seiten ging es mit einem gerechten 0:0 in die Kabine. Auch in der zweiten Hälfte zeigten beide Mannschaften eine intensive, aber ausgeglichene Partie. Mitte der zweiten Hälfte nutzte die JSG Neuses/Rodenbach  dann einen Fehler in der Defensive zum 1:0-Führungstreffer. Auch in der Folge erspielten unsere Farben sich wieder einige Chancen, konnte diese aber nicht nutzen, sodass am Ende die JSG Neuses/Rodenbach jubeln durfte.

Die D-Juniorinnen (Jg. 2001/2002) siegten am Wochenende gegen die Susgo Offenthal mit 2:1. In einer spannenden Partie mit Chancen auf beiden Seiten siegten unsere Farben letztlich durch zwei schöne Tore und einer guten Defensivleistung.

Zudem wurden unsere D-Juniorinnen (Jg. 2001/2002) am Sonntag im Rahmen des Familiennachmittags der TGM SV Jügesheim für ihren Kreispokalsieg 2012/2013 durch den Hauptvorstand geehrt. Auf dem Bild sehen Sie unsere D-Juniorinnen gemeinsam mit dem Stadtrat Herrn Werner Kremeier, Herrn Ortsvorsteher Schmalenbach und Frau Meyer-Marbach von der IGEMO Jügesheim sowie den Trainerinnen Nadine Wilz und Jennifer Legel.

Unsere E-Juniorinnen (Jg. 2003 und jünger) verloren am Samstag mit 0:2 bei der FC Dietzenbach.

 


 

Punktgewinn im Derby gegen die SG Zellhausen/Großauheim

Sonntag, 03.11.2013

Im Derby erkämpfte sich unsere 1.Frauenmannschaft gegen die SG Zellhausen/Großauheim auswärts einen Punkt und spielte 2:2. Das hatte heute wenig mit Fußball zu tun, eher mit einer Schlammschlacht, so die sportliche Leitung unisono. Es kann in der Verbandsliga nicht sein, dass ein Verein über zwei Rasenplätze verfügt, wovon einer top aussieht, das Verbandsliga-Spiel aber auf dem Nebenplatz, welcher nur vor Pfützen und Schlammlöchern strotze, ausgetragen wird!

Dementsprechend wurde aufgrund der Gegebenheiten auch wenig Fußball gespielt. Kurz vor der Halbzeit gelang jedoch Körper mit einem sehenswerten Treffer die kurzzeitige 1:0-Führung (43.). Doch die Freude hierüber währte nicht lange, kaum war die Partie wieder freigegeben, zappelte der Ball durch Nikolaczek auch schon im Jügesheimer Tor. Somit ging es mit einem 1:1 in die Halbzeitpause.

Zu Beginn der zweiten Hälfte ließen unsere Frauen zunächst die nötige Einstellung und Aggressivität vermissen, sodass die Zellhäuserin Haradinaj kurz nach Wiederanpfiff in der 47. Spielminute zur 2:1-Führung traf. Auch in der Folge fehlte im Spielaufbau sowie im Defensivverhalten die nötige Konzentration und Entschlossenheit, sodass man mit Glück nicht noch einen weiteren Gegentreffer hinnehmen musste. Erst ab der 75. Spielminute wachte die Mannschaft wieder auf, sodass kurz vor Ende der Partie Wilkes zum verdienten 2:2 ausgleichen konnte.

Kommende Woche gegen die SKG Ober-Beerbach wird eine deutliche Leistungssteigerung nötig sein, um die nächsten drei Punkte gegen den Abstieg zu sammeln.

 


 

2 Siege, 1 Unentschieden, 1 Niederlage und jede Menge Tore

Sonntag, 03.11.2013

Unsere B-Juniorinnen (Jg. 1997/98) verloren an diesem Wochenende in der AOK-Gruppenliga Reg. Frankfurt gegen die SG Bornheim/GW in einer torreichen Partie mit 6:10. In einer intensiven Partie bekam unsere Defensivreihe den Gegner heute nicht in den Griff, sodass selbst sechs geschossene Tore nicht zum Sieg ausreichten.

Besser machten es hingegen unsere C-Juniorinnen (Jg. 1999/2000) mit einem 2:1-Sieg gegen die SSG Langen, obwohl das Team erstmals in dieser Saison spielerisch nicht überzeugen konnte. Zu viele Ballverluste im Spielaufbau, zu wenig Laufbereitschaft, und ein zu geringer Einsatz sorgten dafür, dass die Mannschaft in der ersten Hälfte absolut nicht zu ihrem Leistungsvermögen fand. Erst nachdem der Gegner Mitte der zweiten Hälfte verdient in Führung ging, wachte die Mannschaft auf und drehte die Partie noch zum glücklichen 2:1-Sieg.

Die D-Juniorinnen (Jg. 2001/2002) siegten in ihrer Partie am Wochenende gegen den 1.FC Hochstadt souverän und ungefährdet mit 4:0. Die Mannschaft rehabilitierte sich damit für die hohe 1:9-Niederlage unter der Woche gegen die SG Wiking Offenbach.

Unsere Jüngsten, die E-Juniorinnen (Jg. 2003 und jünger) spielten an diesem Wochenende ebenfalls bei der SSG Langen. In einer spannenden Partie trennten sich beide Mannschaften letztlich verdient mit 2:2.

 


 

1. Mädchenfußball-Camp der TGM SV Jügesheim

23.10.2013

In der Jügesheimer MEWA-Arena fanden sich am gestrigen Mittwoch 20 Mädchen im Alter von 7 - 13 Jahren ein, um bis einschließlich Freitag an drei Tagen Fußball zu trainieren und gemeinsam viel Spaß zu haben. Dieses Camp ist Teil der von der Frauen- und Mädchenabteilung initiierten Initiative „Das Tor der Zukunft -unsere „TGM SV SOCCERGIRLS“.

Die Initiative hat zum Ziel, Mädchen durch Sport und Spiel zu stärken und Verbindungen zwischen Kindern und Jugendlichen aus allen Schichten herzustellen. „Der Fußball hat eine hohe soziale Integrationskraft“, so die einhellige Meinung der Abteilungsleitung.
Eifrig und voller Spielfreude trainierten die Mädchen bereits am ersten Tag mit Ihren vier Trainerinnen (alles aktive Spielerinnen unseres Vereins) unter der Leitung von Camp-Organisatorin Lisa Stock.

Lisa Stock hatte im Vorfeld des Camps die gesamte Planung und Organisatorin des Mädchenfußball-Camps übernommen, unermüdlich Kontakte geknüpft und in durch zahlreiche Schulbesuche fleißig die Werbetrommel gerührt.

Auch an den beiden kommenden Tagen werden die Mädchen mit viel Spaß und Freude zahlreiche Dribbelübungen absolvieren, Techniken und Finten erlernen und dazu noch viele Spielformen erleben.

 

 


 

U12/U14-Mädchen live im Stadion beim 1.FFC Frankfurt

Samstag, 12. Oktober 2013

Am letzten Samstag besuchten die U12/U14-Mädchen der TGM SV Jügesheim den Frauen-Bundesliga Knaller zwischen dem 1.FFC Frankfurt und dem FC Bayern München.

Bei "frostigen" Temperaturen konnte ein vielumjubelter und hochverdienter 4:1 - Sieg des 1. FFC Frankfurt miterlebt werden. Es war - trotz der Kälte - ein sehr schönes Event für die U12/U14-Mädchen. Ein Live-Besuch im Stadion ist halt etwas ganz anderes, so die einhellige Meinung aller Mädels.

Nach dem Spiel traf die Mannschaft noch die ein oder andere Nationalspielerin, wie Svenja Huth (Foto), Dzsenifer Marozsán und Celia Sasic für Autogramme und gemeinsame Erinnerungsfotos.

 

 

 

 


 

Mädchenmannschaften der TGM SV Jügesheim punkten auch dieses Wochenende wieder!

Sonntag, 05. Oktober 2013

Nach dem verlorenen Kreispokalfinale gegen die SG Egelsbach am Donnerstag stand am Samstag für unsere B-Juniorinnen (Jg. 1997/98) das nächste Gruppenliga-Spiel gegen den Hessenliga-Absteiger SC Opel Rüsselheim an. Trotz großem Einsatzes und Leidenschaft verlor die Mannschaft mit 0:9.

Auch die C-Juniorinnen (Jg. 1999/2000) verloren ihre Partie gegen die Susgo Offenthal. Trotz einer sehr guten Leistung, vor allem im taktischen Bereich, fehlten an diesem Tag die Torabschlüsse, sodass man letztlich mit einer 1:3 – Niederlage die Heimreise antreten musste. Trotz dessen ist das Trainerteam um Mirko Tinz mit der Entwicklung der Mannschaft in den letzten Wochen zufrieden. „In den kommenden Wochen werden wir weiter an der Technik der einzelnen Spielerinnen arbeiten und versuchen, die individuellen Fehler weiter zu minimieren, um solche Niederlagen zu vermeiden, so Mirko Tinz.

Die D-Juniorinnen (Jg. 2000/01) gewannen ihre Partie gegen den FC Dietzenbach hochverdient mit 5:1. Eine starke Leistung der gesamten Mannschaft sorgte bereits früh für eine klare 3:0 Führung zur Halbzeit, sodass die Trainerin Nadine Wilz in der zweiten Hälfte ein wenig experimentieren konnte.

Die E-Juniorinnen (Jg. 2002 und jünger) erkämpfte sich in ihrer Auswärtspartie in einer ausgeglichenen Partie gegen die SG Egelsbach einen Punkt und spielte 1:1. Starke Torhüterleistungen auf beiden Seiten sorgten für wenige Tor auf beiden Seiten.

 


 

Mirko Tinz auf FIFA-Futsal Trainerlehrgang

Freitag, 04. Oktober 2013

Vergangene Woche nahm Mirko Tinz, Trainer der C-Juniorinnen (Jg. 1999/2000) der TGM SV Jügesheim an einem vom DFB ausgerichteten FIFA-Futsal-Lehrgang in Grünberg teil. Futsal ist die vom Weltfußballverband FIFA offiziell anerkannte Variante des Hallenfußballs, ist im deutschen Sprachraum derzeit jedoch noch relativ wenig bekannt.

Unter der Leitung des FIFA-Instructors Mico Matic (Nationaltrainer der finnischen Futsal-Nationalmannschaft) An fünf Tagen wurden die Teilnehmer sowohl in der Theorie als auch in der Praxis geschult. „Futsal ist eine tolle Variante des Hallenfußballs und wird sich zukünftig hoffentlich im Jugendfußball durchsetzen. Vor allem in der Winterzeit ist Futsal ein tolles Mittel, die Jugendspieler vor allem während der langen Winterzeit im technischen Bereich intensiv zu schulen, da eine viel bessere Ballführung gewährleistet wird aufgrund des Spielgeräts, so Mirko Tinz.

Interessierte Mädchen, die gerne Fußball spielen möchten, sind herzlich eingeladen, Montags und Mittwochs von 18:00 – 19:30 Uhr bei der TGM SV Jügesheim im Maingau-Energie-Stadion vorbeizuschauen und einmal mitzumachen. Telefonisch erreichen Sie den Trainer unter 0151-51807613.
 


 

Frauen starten mit unverdienter Niederlage gegen TSG Neu-Isenburg

Sonntag, 25. August 2013

Die Frauen-Mannschaft der TGM SV Jügesheim erlitt gegen den Favoriten TSG Neu-Isenburg eine unverdiente 2:3 Niederlage. „Diese Niederlage war unverdient”, so Mirko Tinz. „Wir waren über 90 Minuten die bessere Mannschaft, haben deutlich mehr Torchancen gehabt. Insgesamt haben wir heute einen schönen Fußball gezeigt.“

Nach dem frühen Führungstreffer für Jügesheim, hatten Rechenbach und Körper noch zahlreiche weitere Chancen auf dem Fuß, nutzen diese aber nicht um die Führung auszubauen. Neu-Isenburg hingegen nutze in der 30. Minute seine erste richtige Torchance zum zwischenseitlichen Ausgleich, mit dem es auch in die Halbzeitpause ging. In der zweiten Halbzeit nutze Neu-Isenburg einen Patzer in der Defensive zur 2:1  - Führung und erhöhte kurz darauf nach einem schön geschossenen Freistoß auf 3:1. Doch die Jügesheimer Mädels gaben nicht auf und erarbeiteten sich weitere Chancen, während Neu-Isenburg sich darauf beschränkte, die Bälle hinten rauszuhauen. Nach einer taktischen Umstellung wurde es in der Schlussviertelstunde noch einmal spannend. Nach einem schönen Zusammenspiel über die rechte Seite verkürzte Schreiner zum 2:3. Auch in den letzten Minuten der Partie erarbeitete sich Wilkes noch die ein oder andere Chance welche aber nicht erfolgreich zum Abschluss gebracht werden konnten.

Trainerin Miriam Fuchs sagte im Anschluss an die Partie: Wir haben ein gutes Spiel gemacht, defensiv weitestgehend gut gestanden und uns eine Reihe von Torchancen herausgespielt, sodass sich die TSG hätte nicht beschweren können, wenn es zur Halbzeit 3:1steht. Uns fehlt einfach die Abgeklärtheit vorm Tor. Isenburg hingegen hat die wenigen Chancen, die sie hatten effektiv genutzt. Nach dem 3:1 Rückstand hat unser Team nochmals eine tolle Moral gezeigt und sich zurückgekämpft, wurde dafür aber leider nicht belohnt. Das Spiel hat uns trotz der ärgerlichen Niederlage gezeigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind.“

Am kommenden Mittwoch, den 28.08.2013 treffen unsere Damen im Regionalpokal auf den Hessenligisten 1.FC Mittelbuchen. Anpfiff ist um 20:00 Uhr im Maingau-Energie-Stadion.

 



Apparatebau Meinel mit großzügiger Ball-Spende für den Jügesheimer Frauenfußball

Mittwoch, 14. August 2013

Ohne gutes Handwerkszeug kann auch die beste Fußballerin nicht glänzen. Ein herzliches Dankeschön gilt deshalb der Firma Apparatebau Meinel aus Dudenhofen. Mit Fußbällen des Markenherstellers „Derby Star“ für die Saison 2013/2014 unterstützt die in Rodgau ansässige Firma den Frauen- und Mädchenfußball der TGM SV Jügesheim. „Buchstäblich eine runde Sache“ bedankte sich Abteilungsleiter Mirko Tinz im Namen der Mannschaft persönlich beim Geschäftsführer Olaf Meinel.

Mit einem Lokalderby-Knüller gegen die TSG Neu-Isenburg starten unsere Damen kommenden Samstag in die neue Verbandsliga-Saison. Um 17:00 Uhr treffen beide Mannschaften im Jügesheimer Maingau-Energie-Stadion aufeinander. Die Mannschaft um Kapitänin Cherelle Wilkes würde sich sehr freuen, wenn viele Zuschauer und Unterstützer den Weg ins Stadion finden und unser junges Team beim Saisonstart unterstützen.


 

 

 

Saison 2012/2013


D-Juniorinnen sind Kreispokalsieger 2012/2013

Sonntag, 5. Mai 2013

Nachdem die D-Juniorinnen der TGM SV-Jügesheim zwei Tage zuvor - durch einen sehenswerten Kopfballtreffer ihrer Spielführerin - das Halbfinale gegen  SG Wiking Offenbach mit 1:0 gewonnen hatten, standen sie am 01. Mai im Endspiel um den Kreispokal 2012/2013. Das Spiel wurde in Dietesheim ausgetragen. Gegner waren die Mädchen des 1. FC Dietzenbach.

Im Finale waren die Mädels aus Jügesheim von Beginn an die besser Mannschaft.  Druckvoll, aber gleichzeitig sehr kompakt – so agierte die Truppe rund um das Trainerteam von Oliver Will. Durch eine solide Abwehrleistung konnte der Gegner aus Dietzenbach jedoch zunächst einen Treffer verhindern. Einige Male ging der Ball an die Latte oder knapp am Gehäuse vorbei. Im Gegenzug kamen die Mädels aus Dietzenbach zu einigen aussichtsreichen Kontern, die sie jedoch nicht erfolgreich abschließen konnten. Dies war nicht zuletzt der stabilen Abwehr und der souverän haltenden Torfrau auf Seiten der TGM SV zu verdanken. Nach der regulären Spielzeit stand es 0:0 und es ging in die Verlängerung.

Auch jetzt ging spannend weiter. Doch auch in der Verlängerung wollte das Runde nicht ins Eckige. Kurz vor Schluss wechselte der Dietzenbacher Trainer die Torfrau aus, da er sicherlich mit einem 8-Meter Schießen rechnete und hierfür offensichtlich eine Spezialistin in petto hatte.

Die Taktik ging jedoch nicht auf, denn die Spielführerin der TGM packte in der letzten Minute den Hammer aus und traf mit einem satten Schuss zum viel umjubelten 1:0  ins linke untere Eck des Dietzenbacher Tores. Schlusspfiff - Sieg!!!! Die Freude der mitgereisten  Fans und des Trainer-Teams über den verdienten Sieg war grenzenlos.

 


 

1. Tag des Mädchenfußballs der TGM SV Jügesheim ein großer Erfolg!

Donnerstag, 25. April 2013

Fußball ist schon lange nicht mehr nur reine Männersache. Der Deutsche Fußball-Bund und der Hessische Fußballverband trägt dieser Entwicklung Rechnung und richtet seit einigen Jahren in Kooperation mit Vereinen den „Tag des Mädchenfußballs” aus. Die TGM SV Jügesheim war diesmal Ausrichter für den Offenbacher Fußballkreis und konnte am vergangenen Wochenende in der MEWA-Arena trotz trüben Wetters zahlreiche fußballbegeisterte Mädchen begrüßen.

Der Tag des Mädchenfußballs wurde pünktlich um 11:00 Uhr vom anwesenden Bürgermeister der Stadt Rodgau, Herrn Jürgen Hoffmann, vom Hauptvorstandsmitglied der TGM SV Jügesheim, Herrn Götz Schwarz sowie Abteilungsleiter Mirko Tinz vor knapp 150 anwesenden Gästen mit einer kurzweiligen Rede eröffnet. Angetan zeigten sich auch der anwesenden Sportkreisvorsitzendem Herr Peter Dinkel, der anwesende Amtsleiter des Offenbacher Sportamts, Herr Jürgen Weil sowie Wolfgang Steinheimer und Jörg Wagner vom Kreisfußballausschuss Offenbach. Eine klasse Veranstaltung für den Mädchenfußballsport war die einhellige Meinung.

Als erstes stand unter Anleitung unserer Jugendtrainerinnen in zwei Trainingsgruppen ein Schnuppertraining statt. Insgesamt sorgten die mehr als 60 anwesenden und fußballbegeisterten Mädchen im Alter von 5 – 13 Jahren für reges Treiben auf dem Hauptfeld der MEWA-Arena. Nach dem ca. einstündigen Schnuppertraining hatten die Spielerinnen zunächst Zeit, sich ein wenig zu stärken, bevor es mit dem parallel stattfindenden DFB & McDonalds-Schnupperabzeichen sowie unserem 4:4 Fair-Play-Turnier weiterging. Insgesamt acht Mannschaften mit kreativen Team-Namen wie „Shiney-Girls“, „Die wilden Mädchen“ oder „Butterflies“ kämpften in vielen Spielen um die meisten Fairness-Schleifen. Am DFB & McDonalds-Schnupperabzeichen nahmen insgesamt 47 Mädchen teil. Mit großer Freude konnten wir 44 x Gold und 3 x Silber an die teilnehmenden Mädchen verteilen, ein klasse Ergebnis! Zum Abschluss des Tages fand eine große Siegerehrung mit allen teilnehmenden Mädchen statt.

„Es ist wichtig, dass die Mädchen Fußball spielen, den Ball kennenlernen und vielleicht auch hinterher den Weg zu einem Verein wie der TGM SV Jügesheim aufsuchen”, freute sich  Abteilungsleiter Mirko Tinz über die große Beteiligung und positive Resonanz seitens der anwesenden Gäste.

 


 

Mädchenergebnisse vom Wochenende

Dienstag, 16. April 2013

Die U12-Juniorinnen empfingen am Samstag die Spielerinnen des FC Dietzenbach. Gegen die sehr körperbetont spielenden Gegnerinnen taten sich die TGM SV-Mädels ein wenig schwer, gingen jedoch mit einer 1:0-Führung in die Pause. Eine Unachtsamkeit direkt nach der Pause nutzten die Dietzenbacherinnen zum Ausgleich. Kurz danach trafen sie nach einer Ecke mit einem schönen Kopfballtor zum 1:2. Kurz vor Schluss gelang den Jügesheimerinnen der Ausgleich zum Endstand von 2:2.

 


 

Frauenfußball: Gute Leistung wird nicht belohnt gegen die SG Winterkasten/Reichenbach

Sonntag, 24. März 2013

Am Ende stand es aus Jügesheimer Sicht, wie bereits im Hinspiel, erneut 0:3 (0:1), doch fragte man sich diesmal, warum eigentlich? Hatte man doch am heutigen Spieltag spielerisch wie taktisch mit die beste Saisonleistung abgerufen, was jedoch nicht belohnt wurde.

Taktisch gut eingestellt konnte die SG Winterkasten/Reichenbach ihr Offensivspiel mit ihren schnellen Spitzen nicht richtig entfalten, während unsere Offensivabteilung um eine stark aufspielende Katharine Lölkes immer wieder Nadelstiche setzen konnte, welche jedoch trotz großer Möglichkeiten (25., 30., 35.) ohne Erfolg blieben. Die SG Winterkasten/Reichenbach war in ihrer Chancenverwertung konsequenter und nutze Sekunden vor dem Pausenpfiff ihre erste richtige Tormöglichkeit zur 1:0 – Führung durch Bickelhaupt.

Mit der Führung im Rücken übernahm die SG Winterkasten/Reichenbach die Kontrolle über das Spielgeschehen und konnte sechs Minuten nach Wiederanpfiff (51.) durch die stark aufspielenden Antje Scheerer folgerichtig auf 2:0 erhöhen. In der Folge steckten unsere Jügesheimer Mädels allerdings nicht auf und erarbeiteten sich noch einige Torchancen, welche jedoch allesamt sicher geklärt werden konnten. Der Treffer zum 3:0 Entstand gelang der SG Winterkasten/Reichenbach wiederrum mit dem Schlusspfiff (90.) durch Lena Helmling.

Abteilungsleiter Mirko Tinz sagte im Anschluss an die Partie: „Ich bin stolz auf unser Team, denn wir haben trotz der Niederlage heute gegen eine Spitzenmannschaft eine unserer besten Saisonleistungen gezeigt. Die SG Winterkasten/Reichenbach mit seinen schnellen Sturmspitzen hat heute gezeigt, warum sie zur Spitzengruppe der Verbandsliga Süd gehören. Der Sieg geht von daher völlig in Ordnung, wenn auch um ein bis zwei Tore zu hoch.“

 


 

Mädchenergebnisse vom Wochenende

Mittwoch, 13. März 2013

Am Samstag empfingen die U12-Mädels in der Kreisliga Frankfurt-Süd den Tabellenführer SG Egelsbach. Schnell gingen die Gegner in Führung, doch die Jügesheimerinnen ließen sich davon nicht beeindrucken und erarbeiteten sich gute Chancen. Die Spielerinnen aus Egelsbach konnten im Gegenzug dennoch zum 0:2 erhöhen. Kurz danach verkürzten unsere Mädels auf 1:2 und so ging es in die Pause. Danach ging es mit Chancen auf beiden Seiten weiter und Mitte der zweiten Halbzeit gelang der Ausgleich zum 2:2 mit einem Traumtor. Kurz danach jedoch gelang den Gegnerinnen erneut die Führung. Um erneut den verdienten Ausgleich zu erzielen, warfen die Mädels ihre Kräfte nach vorne und dies nutzten die Gegnerinnen zu zwei erfolgreichen Kontern zum 2:5.

Die U16-Mädels empfing in der Gruppenliga den Tabellenletzten aus Nieder-Rodenbach zum ersten Spiel in der Rückrunde. Entsprechend schwer taten sich die Mädels zu Beginn, gingen dennoch bereits nach zehn Minuten mit 1:0 in Führung. Die Gegnerinnen nutzten einen Abwehrfehler zum Ausgleich, mussten kurz danach jedoch den erneuten Führungstreffer der TGM SV hinnehmen. Mit diesem 2:1 ging es in die Halbzeit. In der zweiten Halbzeit ließen die Kräfte der Gegnerinnen nach, welche in Unterzahl angetreten waren, und das Spiel endete mit 6:1. Bereits am Mittwoch, 13. März, erwartet unsere Mädels auf heimischen Platz das Spiel gegen den Tabellenführer aus Neu-Isenburg - falls das Wetter mitspielt.

 


 

Frauenfußball: Damen besiegen den FC Großen-Buseck mit 2:1!

Sonntag, 10. März 2013

Die Schützlinge von Miriam Fuchs und Oliver Will siegten am Samstag in der heimischen MEWA-Arena trotz großer Personalsorgen überraschend gegen den FC Großen-Buseck mit 2:1 und katapultierten sich damit auf den 5. Tabellenplatz der Verbandsliga Süd.
Dabei standen die Vorzeichen unter der Woche nicht gut – am Mittwoch stand man aufgrund zahlreicher krankheitsbedingter Ausfälle sowie den derzeitigen Abiturprüfungen mit keiner spielfähigen Mannschaft auf dem Platz. Trotz dessen, auch nach Rücksprache mit der Klassenleitung, wollte man versuchen, die Partie zu bestreiten.

So ging es mit einigen Veränderungen in der Aufstellung, unter anderem ersetzen Bastug und Schreiner in der Verteidigung die Ausfälle von M. Wilkes und Will, in die Partie, die auch direkt mit einem Paukenschlag begann. Nach einem schönen Kombinationsspiel durch Lölkes und Köhler über die rechte Seite war es schließlich Köhler, die aus kurzer Distanz zur frühen Führung abschließen konnte. Bereits 10 Minuten später konnte der FC Großen-Buseck nach einem Eckstoß, welcher nicht sauber aus der Gefahrenzone geklärt werden konnte, ausgleichen. In der Folge zeigte die Jügesheimer Torfrau Vogel eine überragende Partie und hielt ihre Mannschaft mit zwei Glanzparaden im Spiel.

In der zweiten Hälfte konzentrierten sich unsere Jügesheim Mädels auf einen kompakten Defensivverbund und versuchten durch schnelle Konterangriffe immer wieder Nadelstiche zu setzen. In der 55. Spielminute konnte Lassahn einen dieser Nadelstiche zur vielumjubelten 2:1-Führung erzielen. Anschließend sollte nicht mehr viel auf beiden Seiten passieren, sodass am Ende auf Seiten unserer Mannschaft die Freude über den ersten Dreier in 2013 riesengroß war.

Beide Trainer waren im Anschluss an die Partie stolz auf das gesamte Team und derselben Meinung, „dass die Mannschaft, die zahlreichen Ausfälle durch eine überragende kämpferische Leistung hervorragend kompensiert hat. Wir blicken zuversichtlich auf die kommenden Herausforderungen, müssen uns aber auch in den kommenden Wochen konsequent weiterentwickeln.“

Am kommenden Sonntag treffen die Jügesheimer Frauen um 11:00 Uhr in Fauerbach auf die SVP Fauerbach, welche derzeit mit 17 Punkten auf dem achten Tabellenplatz rangieren.

Treffpunkt für alle Förderer und Unterstützer zur Fahrt zum Auswärtsspiel nach Fauerbach ist am kommenden Sonntag, den 17.03.2013 um 8:15 Uhr in Jügesheim in der Weiskircher Str. vor der Vereinsgaststätte. Wir möchten darauf hinweisen, dass die Anreise aller Interessierten selbstständig zu organisieren ist.

 


 

Frauenfußball: Damen verlieren wie im Hinspiel mit 1:2 (0:0) gegen Neu-Isenburg

Sonntag, 3. März 2013

Im ersten Pflichtspiel 2013 stand die Mannschaft direkt vor einer schwierigen Aufgabe, hieß der Gegner doch TSG Neu-Isenburg. Nach einer durchwachsenden Vorbereitung aufgrund der winterlichen Verhältnisse seit Mitte Januar, vielen krankheitsbedingten Ausfällen in den letzten drei Wochen und dem anstehenden Zentralabitur, welches eine Vielzahl unserer jungen Spielerinnen in wenigen Tagen schreiben, wusste man vor dem Spiel nicht, wo man stehen würde.  

In der ersten Hälfte zeigte sich eine ausgeglichene Partie auf beiden Seiten. Weder Neu-Isenburg noch Jügesheim kam in den ersten 30 Minuten gefährlich vor das gegnerische Tor. Stattdessen schlichen sich im Spielaufbau auf beiden Seiten immer wieder Ungenauigkeiten und Passfehler ein. Erst in der 36. Spielminute gelang Neu-Isenburg das erste schöne Kombinationsspiel über vier Stationen, doch die Jügesheimer Torfrau konnte die Situation sicher entschärfen. Kurz vor dem Halbzeitpfiff dann noch einmal eine brenzlige Situation vor dem Jügesheimer Gehäuse, doch der Ball ging knapp vorbei, sodass beide Mannschaften mit einem gerechten 0:0 in die Halbzeitpause gingen.

Auch diese Partie begann wie bereits im Hinspiel mit einem Paukenschlag. Kaum war die Partie angepfiffen, stand es auch bereits 1:0 für Jügesheim. Nach einer schönen Kombination über die rechte Seite gelang ein schöner Seitenwechsel, den Lassahn mit einem Schlenzer über die Torfrau hinweg zum vielumjubelten 1:0 verwerten konnte. Aufgerüttelt durch den Rückstand spielte sich Neu-Isenburg in der gegnerischen Hälfte fest, was Jügesheim Konterchancen ermöglichte. So hatte Köhler kurz nach ihrer Einwechslung nach einem Konter die Chance zum 2:0 auf dem Fuß, konnte diese aber nicht nutzen. Unbeirrt davon setzte sich Neu-Isenburg vor dem Jügesheimer Tor fest und warf alles nach vorne. Die Neu-Isenburgerin Daniela Stroh nutze in der 80. Spielminute dann ihre Chance zum 1:1. Keine drei Minuten später, in der 83. Spielminute fiel bereits der nächste Treffer für Neu-Isenburg zum 1:2-Endstand.

Oliver Will sagte nach dem Spiel: „Gegenüber den letzten Pflichtspielen war eine deutliche Verbesserung in der Spielanlage zu erkennen. Vor allem die Umsetzung der taktischen Vorgaben hat heute sehr gut geklappt, weswegen dass heute ein unglücklicher Punktverlust ist.“

 


 

U12-Mädchen auf Rang drei

20.02.2013

Die U12-Mädchen belegten bei der Hallenkreismeisterschaft der D-Juniorinnen in Offenbach den dritten Platz. Nach einem schwachen Beginn steigerte sich Jügesheim von Spiel zu Spiel und nahm am Ende einen Pokal und einen Satz neuer Leibchen mit nach Hause. Am Samstag, 23. Februar, steht nun das erste Punktrunden-Rückrundenspiel in Haitz an.

 


 

Frauenfußball: Starker 2. Platz bei der Hallenrunde der Region Frankfurt

Sonntag, 17. Februar 2013

Bei der gestrigen Frauen-Hallenrunde der Verbands-und Gruppenligisten der Region Frankfurt belegte unsere 1. Frauenmannschaft vor den Augen des Verbandsfußballwart im Hessischen Fußball-Verband, Herrn Jürgen Radeck, einen starken 2. Platz.

In der Vorrunde traf die Mannschaft zunächst auf die Verbandsligisten SVP Fauerbach und SG Oberau/Düdelsheim sowie den Gruppenligisten SG Haitz.

In der ersten Partie gegen die SVP Fauerbach hatte das Team zunächst Anlaufschwierigkeiten auf dem rutschigen Hallenboden, sodass die Mannschaft sich nach einem Schnitzer in der Defensive mit 0:1 geschlagen geben musste. In der zweiten Vorrundenpartie gegen die SG Haitz galt es nun, die drei Punkte mitzunehmen um die Chance auf das Halbfinale zu wahren. Durch eine solides Defensivverhalten und ein schönes Kombinationsspiel in der Offensivbewegung erarbeitete man sich zahlreiche Torchancen, sodass die Mannschaft letztlich verdient mit einem 1:0-Sieg vom Platz ging. Im letzten Vorrundespiel ging es gegen den Turnierfavoriten SG Oberau/Düdelsheim. In dieser Partie steigerte sich das Team nochmals und gewann nach einem schönen Volleytor verdient mit 1:0, was den Gruppensieg bedeutete.

Im Halbfinale ging es gegen die TSG Neu-Isenburg, welche in der Vorrunde eine sehr überzeugende Leistung zeigte. Auch in dieser Partie arbeitete man im Abwehrverbund wieder sehr konzentriert und nutze die zweite Chance zur frühen 1:0-Führung, welche man auch lange behalten konnte. Doch die TSG Neu-Isenburg gab nicht auf und erzielte kurz vor Schluss den Ausgleich. Im anschließenden Neunmeter-Schießen hatte unsere Mannschaft letztlich die Nase vorn und zog unter dem Applaus der anwesenden Gäste ins Finale ein.
Im Finale traf man wieder auf die SVP Fauerbach. In einer ausgeglichenen Partie mit Chancen auf beiden Seiten nutze Fauerbachs Youngster Leonie Meyer letztlich ihre Chance und konnte 4 Minuten vor Schluss die Führung erzielen, welche Fauerbach anschließend geschickt verteidigte.

„Die Hallenrunde war eine sehr schöne Sache und wir haben gerne daran teilgenommen. Ich gratuliere der Mannschaft zu dem hervorragenden Ergebnis. Nun gilt es, den Blick auf unser erstes Pflichtspiel 2013 kommende Woche gegen den SV Wilsenroth zu richten, wo wir gerne drei Punkte mitnehmen möchten“, so Abteilungsleiter Mirko Tinz.

 


 

Starker 2. Platz bei den 3. Offenen-Offenbacher- Hallen-Fußball-Stadtmeisterschaften der Damen

Montag, 14. Januar 2013

Bei der gestrigen 3. Offenen-Offenbacher - Hallen-Fußball-Stadtmeisterschaften der Damen sicherten sich unsere TGMSV-Frauen nach einer guten Vorrunde mit einem Unentschieden gegen die SG Wiking Offenbach (1:1) und einem Sieg gegen die SG Zellhausen/Großauheim (4:1) die Finalteilnahme.

Im Finale traf man auf die Zweitligavertretung des 1.FFC Frankfurt. Nach dem zwischenzeitlichen 1:1 zeigte sich im weiteren Spielverlauf doch der Klassenunterschied, sodass man letztlich mit 1:7 verlor.

„Insgesamt war auch die diesjährige Offene Stadtmeisterschaft wieder ein rundherum gelungenes Turnier seitens des Veranstalters. Wir danken Herrn Schmidt und der Stadt Offenbach für die Einladung. Für unser Team war es ein guter Auftakt in die Rückrunde, welche mit der Vorbereitung am kommenden Mittwoch startet“, so Abteilungsleiter Mirko Tinz.

 


 

U12-Juniorinnen mit Saison bisher zufrieden

Freitag, 7. Dezember 2012

Das Spiel der D-Juniorinnen am Samstag gegen Langenselbold wurde seitens der Kreisleitung aufgrund der Wetterbedingungen abgesagt.

Bereits das Spiel der vergangenen Woche gegen Wiking Offenbach fiel aus, nachdem der Schiedsrichter nach Begutachtung den Platz für nicht bespielbar erklärte. Da die Mädels bereits die Trikots anhatten, nutzten sie die Spielabsage für ein Mannschaftsfoto.

Das letzte Spiel des Jahres war ein sehr spannendes und schön anzusehendes Nachholspiel gegen die TSG Neu-Isenburg, das die Jügesheimerinnen mit 2:0 gewannen. Die TGM SV-Mädels kombinierten gut und waren vor allem in der zweiten Hälfte die dominierende Mannschaft, scheiterten jedoch oftmals im Abschluss an der TSG-Torhüterin. Das Trainer-Team zeigt sich mit der bisherigen Saison-Leistung der neu formierten Mannschaft sehr zufrieden.

 


 

Frauenfußball: Team holt Auswärtspunkt beim FC Großen-Buseck (0:0)

Sonntag, 18. November 2012

Mit einigen Umstellungen im Team aufgrund von Verletzungssorgen ging es zum Tabellenneuten FC Großen-Buseck. Die erste Halbzeit verlief ohne nennenswerte Höhepunkte. Auf schwierigem Geläuf egalisierten sich beiden Mannschaften im Mittelfeld.

Die zweite Hälfte begannen die Jügesheimerinnen engagierter und erarbeiteten sich in den ersten Minuten nach Wiederanpfiff ein Übergewicht im Mittelfeld und drückten den Gegner in die Defensive. Doch die Busecker standen gut organisiert und ließen Jügesheim keine Chance ihr Angriffsspiel zu Ende zu spielen. Auch in einer hektischen Schlussphase mit zahlreichen Unterbrechungen sahen die Zuschauer keine zwingenden Aktionen mehr, sodass auf dem Spielberichtsbogen ein 0:0 Remis und somit ein wichtiger Auswärtspunkt für Jügesheim stand.

„Kompliment an die Mannschaft und Glückwunsch zum wichtigen Auswärtspunkt, welcher über die gesamte Spieldauer hinweg leistungsgerecht ist. Auf diesem tiefen und schmierigen Platz war es heute für beide Mannschaften sehr schwer zu spielen, fast schon grenzwertig“, so Abteilungsleiter Mirko Tinz.

Miriam Fuchs fügte hinzu: „Ein unheimlich umkämpftes Spiel, das auf Grund der extrem schlechten Platzbedingungen kaum ein Kombinationsspiel zuließ. So ergab sich auf beiden Seiten nichts Zwingendes, sodass wir mit der Punkteteilung und unserem ersten Punktgewinn durchaus zufrieden sein können.“

 


 

Frauenfußball: Damen verlieren gegen Neu-Isenburg mit 1:2 (0:1)

Sonntag, 11. November 2012

In ihrer dritten Partie unter dem neuen Trainerteam Fuchs/Will stand die Mannschaft kurz vor ihrem ersten Punktgewinn in der Verbandsliga Süd, letztlich fehlte aber das letzte Quäntchen Glück und die Entschlossenheit vor dem gegnerischen Tor.

In der Anfangsphase der Partie sah es jedoch nicht danach aus, als das Neu-Isenburg die Partie heute spannend gestalten wollte. Mit viel Druck und Elan startete Neu-Isenburg in die Partie. Bereits in der 5. Spielminute konnte Neu-Isenburg nach einer Unkonzentriertheit der Jügesheimer Abwehrreihe mit 1:0 in Führung gehen, bei der die wieder stark aufspielende Torhüterin Vogel chancenlos war. In der 20. Spielminute dann die große Chance zum Ausgleich, doch die Neu-Isenburger Torhüterin Friedichowitz konnte den Ball sicher festhalten. In der Folge verflachte das Spiel zusehends, sodass es mit 0:1 in die Halbzeitpause ging.

Die 2. Halbzeit begann direkt mit einem Paukenschlag. Die Zuschauer waren noch nicht richtig zurück an ihrem Platz, da konnte Jügesheim durch die zur Halbzeitpause eingewechselte Michelle Wilkes nach einem schönen Schuss aus der Drehung zum 1:1 ausgleichen. Motiviert durch den Ausgleichstreffer dominierten die Jügesheimerinnen fortan die Partie und erarbeiteten sich immer wieder Möglichkeiten, welche jedoch nicht zielstrebig genug abgeschlossen bzw. fertig gespielt wurden. Auch ein in der 53. Spielminute gegebener Strafstoß blieb ungenutzt. Letztlich genügte Neu-Isenburg in der zweiten Spielhälfte ein einziger Angriff, um in der 68. Spielminute mit 2:1 in Führung und damit als Sieger vom Platz zu gehen.

„Eigentor, verschossener Elfmeter und klar spielbestimmend - bitterer kann eine Niederlage kaum sein! Aber auch aus diesem Spiel wird unser junges Team lernen“, so die Jügesheimer Trainerin Miriam Fuchs.

 


 

Mädchenergebnisse vom Wochenende

Dienstag, 06. November 2012

Die U12-Mädchen trafen auf die JSG Hammersbach. Recht schnell zeigte sich die Überlegenheit der TGM SV-Mädchen, die dennoch einige Anläufe benötigten, ehe das 1:0 fiel. Zur Pause stand es 2:0. Danach wurden die Chancen besser genutzt, so dass es am Ende 7:0 stand.  Auch während der laufenden Saison sind neue Spielerinnen herzlich willkommen - die Trainingszeiten der U12 sind montags und mittwochs von 17.30 bis 19 Uhr in der Weiskircher Straße.

Die U16-Mädchen erwartete auf heimischen Boden Bad Nauheim und unterlagen dem Tabellendritten mit 1:13. Trotz gutem Spiel über weite Strecken machte sich die körperliche Überlegenheit und Erfahrung der Gegnerinnen auf dem Großfeld bemerkbar, die überwiegend mit dem Jahrgang 1996 antraten. Die Spielerinnen der TGM SV - überwiegend Jahrgang 1996 - spielten in der vergangenen Saison noch auf dem Kleinfeld.

 


 

Frauenfußball: Gute Leistung gegen SG Winterkasten/Reichenb. wird nicht belohnt! 0:3 (0:1)

Montag, 5. November 2012

Auch in ihrer zweiten Partie wurde die Mannschaft um das Trainerteam Fuchs/Will für eine gute Leistung nicht mit Punkten belohnt. Vor allem in der ersten Hälfte konnte man gegen einen kompakt stehenden Gegner immer wieder Nadelstiche setzen, welche jedoch ohne Erfolg blieben.

Aber auch die eigene Defensivreihe um Kapitänin Cherelle Wilkes war vom Trainerteam taktisch gut eingestellt, machte die Räume eng und ließ wenig Torabschlüsse zu. Erst kurz vor der Halbzeitpause (41.) gelang der SG Winterkasten/Reichenb. durch eine Unachtsamkeit die zu diesem Zeitpunkt Führung zum 1:0.

Mit der Führung im Rücken übernahmen die Gastgeber immer mehr die Kontrolle über das Spielgeschehen. Nach einem Freistoß konnte der Ball nicht sauber geklärt werden, was die SG Winterkasten/Reichenb. zur 2:0-Führung nutze (51.). Der Treffer zum 3:0 Entstand gelang nach einem Konter kurz vor dem regulären Spielende (87.).

Miriam Fuchs sagte im Anschluss an die Partie: „Wir sind noch nicht in der Lage über 90 Minuten diszipliniert zu spielen und das Tempo und die Zweikampfhärte konsequent mitzugehen, sodass uns noch der ein oder andere Fehler unterläuft! Entscheidend sind zurzeit aber noch nicht die Ergebnisse, sondern die Tatsache, dass wir uns von Spiel zu Spiel steigern, sodass wir uns sicher sind, dass bald etwas Zählbares herausspringt!“

 


 

Frauenfußball: Damen unterliegen SVP Fauerbach mit 1:3 (1:1)

Sonntag, 28. Oktober 2012

In der ersten Partie unter dem neuen Trainerteam Fuchs/Will unterlag das neuformierte Frauenteam trotz einer guten Mannschaftsleitung mit 1:3 (1:1) der SVP Fauerbach. Die Partie begann mit einem Paukenschlag in der 17. Spielminute. Nach einer schönen Kombination über die rechte Außenseite konnte Rechenbach zur verdienten Führung einschieben.

Kurz darauf, in der 24. Spielminute, konnten die Gäste aus Fauerbach einen Fehler im Jügesheimer Defensivverhalten zum Ausgleich nutzen. In der Folge sahen die Zuschauer eine ausgeglichene Partie zwischen beiden Mannschaften, sodass es mit einem gerechten 1:1 in die Halbzeitpause ging.

Auch die zweite Hälfte begann für beide Teams ausgeglichen. Erst in der 60. Spielminute konnte sich Rechenbach nach einem schönen Pass in die Tiefe auf der rechten Seite durchsetzen, scheiterte jedoch aus kurzer Distanz an einer gut aufgelegten Torfrau. Im direkten Gegenzug nutzte erneut eine stark aufspielende Angela Beckmann mit ihrem zweiten Treffer für die Fauerbacher Führung in der 62. Spielminute. In der Folge setzte Jügesheim alles auf eine Karte und versuchte den Ausgleich zu erzielen. Die sich ergebenden Räume in der Defensive nutze Fauerbach in der 79. Spielminute effektiv und traf zum 3:1, was auch gleichzeitig den Endstand markierte.

 


 

Mädchenergebnisse vom Wochenende

Montag, 8. Oktober 2012

Die U16-Juniorinnen trafen auf Wiking Offenbach. In einer recht einseitigen Partie bekam die aus überwiegend U14-Spielerinnen bestehende TGM SV-Mannschaft ihre Grenzen aufgezeigt. Hielten die Jügesheimerinnen im ersten Durchgang noch einigermaßen dagegen (0:2 zur Pause), war ihr Widerstand nach dem 0:3 in der 50 Minute jedoch gebrochen. Nun klingelte es fast im Fünf-Minuten-Takt im Kasten der Heimmannschaft. Die Gäste waren jetzt deutlich überlegen und so endete das Spiel mit einer deutlichen 0:7-Niederlage.

Die U12-Juniorinnen trafen auf den SV Neuses. Zur Halbzeit führte die TGM SV bereits mit 2:1 und schossen in der zweiten Hälfte erneut zwei Tore, ohne einen weiteren Gegentreffer zuzulassen. Mit diesem 4:1-Sieg eroberte sich die U12 mit einem Torverhältnis von 24:5 und zwölf Punkten die Tabellenführung in der Kreisliga Frankfurt-Süd zurück.

 


 

Mädchenergebnisse vom Wochenende

Dienstag, 2. Oktober 2012

Die U12-Juniorinnen kassierten bei der SG Egelsbach mit 1:2 (1:1) ihre erste Saisonniederlage. Egelsbach ging in Führung, die TGM SV nutzte nur eine ihrer vielen Chancen im ersten Durchgang. Nach dem Wechsel gingen die Egelsbacherinnen erneut glücklich in Führung, die sie danach trotz massivem Ansturm der TGM SV mit mehreren guten Torchancen bis zum Schluss verteidigten. Alles in allem eine unglückliche Niederlage für die Mädels der TGM SV nach zuvor drei Siegen in Folge.

Die U16-Juniorinnen gewannen bei Germania Niederrodenbach mit 3:1 (2:0). Jügesheim tat sich schwer, seine Spielordnung zu finden. Dennoch gelang der TGM SV nach sechs Minuten das 1:0. Das Spiel blieb jedoch auf beiden Seiten zerfahren und so führte eine Einzelleistung zum 2:0 für Jügesheim.

Kurz nach der Pause brachte die TGM SV endlich einmal eine Passkombination erfolgreich zum Abschluss. Jügesheim spielte nun etwas ballsicherer und, hatte das Spiel im Griff. Durch eine Unachtsamkeit in der Abwehr erzielte Niederrodenbach überraschend den Anschlusstreffer. Bis kurz vor Ende konnte sich die Germania jedoch nicht mehr entscheidend durchsetzen und lediglich in der Schlussminute musste die Torhüterin der TGM SV noch einen Schuss parieren.

 


 

Mädchenergebnisse vom Wochenende

Dienstag, 25. September 2012

Auf dem heimischen Platz empfing die U12-Juniorinnen in der Kreisliga die SSG Langen und gewannen mit 4:1. Nach anfänglicher Zurückhaltung fand die TGM SV immer besser ins Spiel und so fiel nach 20 Minuten der erste Treffer. Kurz nach dem Anpfiff zur zweiten Hälfte fielen die Tore zwei und drei. Langen erhielt kurz danach einen Strafstoß zugesprochen, scheiterte jedoch an der Torhüterin der TGM SV. Nach einer schönen Flanke fiel das 4:0 und kurz vor Schluss gelang den tapfer kämpfenden Spielerinnen aus Langen noch der Ehrentreffer.

Ebenfalls auf heimischen Gelände empfingen die U16-Juniorinnen die JSG Bleichenbach. Die ersten Torchancen hatte die TGM SV, jedoch trafen die Gäste nach einem Konter zum 0:1. Nach 30 Minuten verwandelte die TGM SV einen Handelfmeter zum 1:1 und mit diesem Ergebnis ging es leistungsgerecht in die Halbzeitpause. Nach Wiederanpfiff wurden die Mädels der TGM SV stärker und trafen nach wenigen Minuten zum 2:1. Nach weiteren Chancen auf beiden Seiten fiel das 3:1 durch einen schönen Heber über die gegnerische Torfrau. Die U16 feierte damit verdient den ersten Saisonsieg in der Gruppenliga.

 


Mädchenergebnisse vom Wochenende

Dienstag, 18. September 2012

Die U12-Juniorinnen trafen in der Kreisliga auf die SG Haitz. In einem schön anzusehenden Spiel mit Chancen auf beiden Seiten ging die TGM SV mit 1:0 in Führung. Kurze Zeit später fiel der Ausgleich . In der zweiten Hälfte ging Jügesheim nach einer schönen Einzelleistung mit 2:1 erneut in Führung. Die TGM SV verteidigte mit diesem Sieg die Tabellenführung, die sie am ersten Spieltag in Langenselbold mit einem 13:0 erobert hatte.

Die U16-Juniorinnen verloren in der Gruppenliga beim SVP Fauerbach ersatzgeschwächt mit 1:5. Die Partie gegen den 1. FFV Oberursel wurde seitens des Gegners abgesagt. Ein Nachholtermin steht noch nicht fest.

 

 

Saison 2011/2012


 


 

Saison 2010/2011

 

3:2-Niederlage gegen SG Westerfeld / Mönstadt

Sonntag, 26. September 2010

Am siebten Spieltag kassierte die 2. Damenmannschaft im Spitzenspiel gegen die SG Westerfeld / Mönstadt mit 2:3 (1:2) ihre dritte Saisonniederlage und muss damit zunächst alle Aufstiegsambitionen begraben. 

Unsere Farben waren auch in dieser Partie wieder die spielbestimmende Mannschaft, konnte dies aber wie bereits in den vorherigen Saisonpartien nicht in Zählbares umsetzen. „Der Sieg für Westerfeld / Mönstadt war sicher glücklich. Wie bereits in den vorherigen Partien diktierte meine Mannschaft zwar die Partie, konnte dies aber nicht in Zählbares umsetzen“, so Trainer Mirko Tinz.

Nun steht für die 2. Damenmannschaft erst einmal eine vierwöchige Spielpause an, bevor es Ende Oktober zur Partie gegen die FSG Burg-Gräfenrode geht.

TGM SV Jügesheim II: Donderski, Schreiner, Wilz, Sandhu, Bilgic, Deppe, Gläsner, Tetzlaff, Prohaska, Richter, Werning.

Tore: 1:0 Prohaska (5.), 1:1 Eigentor Schreiner (12.), 1:2 (30.), 2:2 Gläsner (53.), 2:3 (70.)

 


 

Überzeugender 2:0 Sieg der Damen II gegen Fauerbach

Sonntag, 12. September 2010

Nach zuletzt zwei Niederlagen hatte sich die Mannschaft im Vorfeld gegen Fauerbach einiges vorgenommen. Dementsprechend motiviert gingen die Blau-Roten Mädels auch von Beginn an zu Werke. So wurde ein laufintensives Pressing gespielt und der Gegner bereits bei der Ballannahme unter Druck gesetzt, womit dieser erhebliche Probleme hatte.

Gleichzeitig zeigten unsere Blau-Roten Mädels ein schönes Kombinationsspiel und den richtigen Einsatzwillen. Das 1:0 auf dem Fuß hatte Gläsner bereits in der 13. Spielminute, als diese nach einer guten Hereingabe von Tetzlaff lediglich den Ball nicht richtig traf und dieser am Tor vorbeisegelte.

Auch in der Folgezeit zeigten unsere Blau-Roten Mädels ein starkes Kombinationsspiel und diktierten das Spielgeschehen nach Belieben. Dass das erste Tor vielmehr erst in der 30. Spielminute fallen sollte, lag wieder einmal an der mangelnden Chancenauswertung. Nach einem langen Abschlag von Vogel über die weit vorne stehende Fauerbacher-Defensive schaltete Kühne am schnellsten und nutzte einen kapitalen Stockfehler der gegnerischen Torhüterin zum verdienten 1:0 aus. Dieses Tor gab in der Folge zusätzlichen Auftrieb. So spielte Tetzlaff in der 39. Spielminute nach einem starken Dribbling über die rechte Seite den Ball zwar zu spät in die Mitte, doch eine stark aufspielende Deppe kam noch an den Ball und verfehlte nur knapp das Tor. Somit ging es mit einem mehr als verdienten 1:0 in die Halbzeitpause, wobei sich Fauerbach auch über einen höheren Rückstand nicht hätte beschweren dürfen.

Nach dem Seitenwechsel verflachte die Partie zunächst. So dauerte es bis zur 53. Spielminute, bis erstmals wieder eine fußballerisch schöne Aktion im Zusammenspiel zwischen Deppe und Madmar gelang, welche leider ebenfalls durch eine starke Leistung der gegnerischen Torhüterin nicht zum 2:0 führte. Dieses hatte Madmar kurz darauf (65. Spielminute) ebenfalls auf dem Fuß, doch schaffte sie das Kunststück, freistehend vor dem Tor, den Ball aus fünf Metern über das Tor zu schießen.

Nach dieser Situation schöpfte Fauerbach noch einmal Hoffnung und mobilisierte die letzten Kräfte. In der 70. Spielminute zeigte Vogel im Tor eine starke Leistung, als eine Gegenspielerin durch den ansonsten gut stehenden Abwehrriegel um Stock herum durchbrechen konnte. Doch Vogel kam rechtzeitig aus ihrem Tor heraus und konnte so die „0“ halten. Nach dieser kurzen Drangperiode der Fauerbacher wachten unsere Blau-Roten Mädels wieder auf und drängten nun ebenfalls wieder auf das zweite Tor. So konnte Madmar in der 85. Spielminute nach einem kapitalen Fehler der Fauerbacher Defensive den Ball zum beruhigenden und verdienten 2:0 einschieben.

„Heute wurde uns die mangelnde Chancenauswertung zum Glück nicht wie in den Vorwochen zum Verhängnis, doch daran müssen wir weiter intensiv arbeiten. Doch insgesamt bin ich heute sehr zufrieden über die Leistung meiner Mannschaft und haben verdient gewonnen, so Mirko Tinz, Trainer der Damen II.

Nun heißt es in den beiden kommenden Spielen gegen Langen in Langen (18.09.10, 17 Uhr) und im Heimspiel gegen die SG Westerfeld/Mönstadt (25.09.2010) dieses positive Ergebnis mitzunehmen und beide Spiele zu gewinnen.

Es spielten: Vogel, Bilgic, Wilz (65. Sandhu), Stock, Schreiner, Madmar, Desch (45. Cekic), Gläsner, Kühne, Deppe, Tetzlaff

 


 

„Dieses Spiel darf man nicht verlieren!“

Sonntag, 29. August 2010

„Wenn man sich den Spielverlauf betrachtet, hat man heute deutlich gesehen, woran es derzeit am meisten hakt. Diese Woche werden wir vor allem am Torabschluss arbeiten, welcher heute katastrophal war“, so Mirko Tinz, Trainer der 2. Frauenmannschaft. Trotz gefühlten 80% Ballbesitz und mehr als 20 Torchancen alleine in der 2. Hälfte, verlor das Team mit 2:3 gegen den 1.FFV Oberursel II und damit wichtige Punkte im Aufstiegsrennen.

Mit dem Anpfiff setzten sich die Blau-Roten Mädels in der Hälfte des Gegners fest und spielten bis zur gegnerischen Strafraumgrenze auch vorzeigbaren Fußball. Vor allem die Außen Tetzlaff und Deppe zeigten ein sehr starkes Spiel, welches durch die Offensive allerdings nicht gewinnbringend umgesetzt werden konnte. Der Gegner beschränkte sich hingegen darauf, den Ball ins Seitenaus oder nach vorne zu schlagen.

Ein langer Ball von Oberursel stellte schließlich den Spielverlauf auf den Kopf. Mit dem ersten Angriff erzielte Oberursel in der 15. Minute den Führungstreffer. Kurz darauf fiel durch einen Freistoß durch Baykal (23.) der verdiente Ausgleichstreffer. Auch in der Folgezeit sahen die Zuschauer ein munteres Spiel der Blau-Roten Mädels auf das Tor der Oberursler, doch diese wussten geschickt durch zwei Konter auf 2:1 (30.) und 3:1 (40.) zu erhöhen, während der Ball nicht ins Tor der Oberursler wollte.

In der 2. Spielhälfte das gleiche Bild wie in der ersten Hälfte, einzig mit dem Unterschied, dass Oberursel lediglich noch einmal vor dem Jügesheimer Tor auftauchte. Doch trotz der zahlreichen Chancen wollte außer dem Anschlusstreffer zum 2:3 (60.) durch Cekic kein Treffer mehr gelingen.

Es spielten: Schreiner, Bigic, Wilz, Lassahn, Kirnpreet, Tetzlaff, Gläsner, Baykal (45. Cekic), Deppe, Werning (45. Madmar), Balasoiu (45. Kühne)

 


 

4:2-Sieg gegen den SV Niederursel 

Sonntag, 22. August 2010

Die neugegründete 2. Damenmannschaft gewann in ihrem ersten Pflichtspiel gegen den SV Niederursel mit 4:2. Zwar erspielten sich unsere TGMSV-Mädels von Beginn an ein leichtes Übergewicht, doch konnte dieses in den Spitzen zunächst nicht umgesetzt werden.

Erst ein Freistoßtor von Baykal (15.) sorgte für die beruhigende Führung. Im Anschluss legte sich auf Seiten der TGMSV-Mädels ein wenig die Anspannung und so fiel nach einer schönen Kombination über rechts durch Tetzlaff das 2:0. Im Anschluss verebbte die Partie ein wenig was vor allem an der Hitze von über 30° Celsius auf dem Sportplatz lag. Kaum auf dem Platz nutze der Gegner eine Unsicherheit unserer Torhüterin und konnte auf 2:1 verkürzen (46.). Im Anschluss schöpfte Niederursel noch einmal kurzzeitig Hoffnung, welche aber Deppe in der 70. Spielminute nach schöner Vorarbeit von Werning mit dem 3:1 zerstörte. In der 80. Spielminute konnte Werning anschließend noch einen groben Abwehrfehler zum 4:1 nutzen. In der Folgte konnte Niederursel in der Schlussminute nach einem Missverständnis in der Abwehr noch den Anschlusstreffer zum 4:2 erzielen.

„Insgesamt zeige ich mich für unser erstes Spiel mehr als zufrieden mit der Mannschaftsleistung. Es zeigten sich viele gute Ansätze. Wir wissen aber auch, dass noch viel Arbeit vor uns liegt“, so Mirko Tinz, Trainer der Damen II.

Es spielten: Vogel, Bilgic, Wilz, Stock, Schreiner, Baykal, Gläsner (60. Prohaska), Kühne (75. Kirnpreet), Deppe, Tetzlaff, Richter (60. Werning)

 


 

Frauenfußball der TGM SV Jügesheim im Aufwind - Zukünftig noch engere Verzahnung zwischen dem Mädchen- & Frauenfußball

Montag, 16. August 2010

Nachdem in den vergangenen Jahren konsequent auf die Förderung des Mädchenfußballs gesetzt wurde, hat die TGM SV in dieser Saison neben dem Oberliga-Team erstmals wieder eine zweite Damenmannschaft für den Spielbetrieb melden können. Auch konnte Mirko Tinz, bisher Jugendtrainer der TGM SV Jügesheim, nach einer erfolgreichen Saison mit den B-Juniorinnen, für den Damenbereich gewonnen werden. Zusammen mit Tamara Richter, welche bereits seit einigen Jahren das Oberliga-Team betreut, und Michael Minke zeichnet sich dieses Gespann neben der konzeptionellen Arbeit verantwortlich für die fußballerische Aus- und Weiterbildung der aktiven Fußballerinnen. Ebenfalls soll eine noch engere Verzahnung zwischen den Mädchen- und Damenmannschaften stattfinden.

Grundlage hierfür bietet das seit Jahren erfolgreich angewandte Jugendkonzept, welches neben der fußballerischen Ausbildung auch auf eine Verzahnung der einzelnen Mannschaften untereinander setzt um das Gemeinschafts- und Zugehörigkeitsgefühl nachhaltig zu fördern. So ist es nicht weiter verwunderlich, dass der Damen- und Mädchenfußball der TGM SV in allen Altersklassen zuletzt immer mehr Zulauf zu verzeichnen hatte.

Aus diesem Grund konnte die TGM SV Jügesheim in dieser Saison eine zweite Damenmannschaft melden, welche in der Kreisliga A im Kreis Gelnhausen starten wird. Somit kann in Zukunft den Eigengewächsen die Möglichkeit geboten werden, sich über die 2. Damenmannschaft im Aktivenbereich zu etablieren und sich fußballerisch weiterzuentwickeln. Das ausgegebene Saisonziel lautet, zunächst einmal eine fußballerische Einheit zu formen und wenn möglich, bereits diese Saison um den Aufstieg mitzuspielen.

Auch das Oberliga-Team hat sich mit seinem jungen Kader einen Platz im oberen Drittel der Tabelle zum Ziel gesetzt. Dass dieses Ziel durchaus zu erreichen ist, zeigte bereits die letzte Saison, in welcher es lediglich manchmal an Konstanz und Erfahrung fehlte. Aufbauend auf dem letztjährigen Kader und den Zugängen, welche die spielerischen Qualitäten des Kaders noch einmal erhöhen, zeigt sich das Trainergespann durchaus optimistisch, die ausgegebenen Ziele zu erreichen.

Nachdem die B-Juniorinnen in der vergangenen Saison neben der Gruppenligameisterschaft auch den Kreispokal und die Hallenkreismeisterschaft gewinnen konnte und damit auf regionaler Ebene eines der erfolgreichsten Teams darstellte, startet das Team in dieser Saison ebenfalls wieder in der Gruppenliga. Betreut wird die Mannschaft von Oliver Will, welcher die Mannschaft bereits in den letzten Jahren erfolgreich als Trainer und Betreuer begleitete. Ihm zur Seite wird in dieser Saison Rene Kühne stehen, welcher im letzten Jahr die B-Juniorinnen des SC Steinberg betreute. Aufgrund der zahlreichen Abgänge in den Damenbereich und den zahlreichen Zugängen aus dem Umland lautet auch hier zunächst die Devise, eine Einheit zu formen und ordentlich in die Runde zu starten.

Insgesamt möchte die TGM SV Jügesheim in dieser Saison den erfolgreichen Weg der vergangenen Jahre fortsetzen und dem Damen und Mädchenfußball auch weiterhin in Rodgau und Umgebung eine starke Plattform bieten.

1. Spieltag Oberliga Hessen: Eintracht Wetzlar - TGM/SV Jügesheim, 21.08.2010, 17:00 Uhr

1. Spieltag Kreisliga A: SV 1919 Niederursel - TGM/SV Jügesheim II, 21.08.2010, 17:00 Uhr

 


 

Und wer denkt an mich?

Sonntag, 11. Juli 2010

Endlich ist es soweit, endlich rücken die Ferien in greifbare Nähe! Dann werden Sie wieder für ein paar Wochen fernbleiben, diese ganzen Fußballer! Dann wäre wieder eine Saison erfolgreich gemeistert und für mich heißt es dann auch endlich sechs Wochen lang einfach mal die Seele baumeln zu lassen, mich zu erholen, zu regenerieren und die Freizeit zu genießen.

Endlich einmal nur so dazuliegen, mein Haupt sonnen zulassen und mich hegen und pflegen zu lassen. Keine Füße mehr, die auf mir herum trampeln, an meinen Haaren zerren und mir die Wurzeln ausreißen; endlich keine scharfen Kanten und Stollen mehr die in mich hinein gerammt werden. Endlich keine Kinder mehr, die mir tagtäglich auf dem Kopf herum hüpfen und meinen, dass Kopfschmerzen nur ein Gefühl sind; endlich keine Sportgeräte mehr die mir die Luft zum atmen nehmen und mich plattdrücken und austrocken lassen.

Schnell sind sie wieder herumgegangen, die letzten 48 Arbeitswochen mit jeweils 7 Arbeitstagen die Woche, an denen ich immer 5 Stunden herhalten musste. Urlaub hatte ich währenddessen an keinem der Tage. Viele Mannschaften habe ich über die Zeit hinweg versorgt, von den Kleinsten, den Minis, bis hin zu unserer Damen- und Herrenmannschaft. Die einen eher sanft, die anderen eher ruppig, die einen die mir mit Achtung begegneten, die anderen die mir zeigen mussten, dass sie ganze Äcker umgraben können.

Und was höre ich da schon wieder den ein oder anderen klagen? Warum ich mir denn eine sechswöchigen Urlaub verdient hätte, wo ich doch noch so gesund und frisch aussähe! Ich sag euch eins, das Leben als Fußball-Rasen ist echt nicht leicht!

 

 

Saison 2009/2010


DFB-Mobil zu Gast in Jügesheim

Sonntag, 30. Mai 2010

Mitte Mai war es endlich soweit. Das DFB-Mobil mit dem zuständigen Koordinator Edmund Bechtold besuchte auf Initiative von Mirko Tinz die TGM SV Jügesheim. Somit konnten trotz regnerischen Wetters  insgesamt 24 F- und E-Jugendlichen unserer Jugendfußballabteilung ein Training  der anderen Art erleben.

Als die Kinder auf den Sportplatz kamen leuchteten bereits die Kinderaugen und auch die anwesenden Eltern und Zuschauer konnten sich neugierige Blicke nicht verkneifen. Nach kurzer Zeit verwandelte sich die Hälfte des Sportplatzes in ein übersichtliches Trainingsfeld und das Training konnte beginnen. Nebedfb-mobiln bereits bekannten Elementen brachte bereits das Aufwärmprogramm viele neue Aspekte, die den  F- und E-Jugendlichen viel Freude machten.

Im weiteren Verlauf durchliefen die Spielerinnen und Spieler immer wieder unterschiedliche Stationen. Nach äußerst kurzweiligen 90 Minuten war dann auch leider schon wieder ein spannendes Training zu Ende.

Bei der anschließenden Informationseinheit wurden den anwesenden Betreuern die Themen Weiterbildung/Fortbildung, FIFA Frauen WM 2011, Mädchenfußball und Integration näher gebracht. So ging viel zu schnell ein interessanter Nachmittag und Abend unter Leitung zu Ende, welcher in der Vereinsgaststätte einen gemütlichen Ausklang fand. Herzlichen Dank an alle Beteiligten, insbesondere an Edmund Bechtold und seine Trainerkollegen.

 


 

Etappenstopp des DFB-Mobils in Jügesheim!

Donnerstag, 29. April 2010

Großer Spaß für den Nachwuchs, ein lehrreicher Vortrag für die Vereinsführung: Am Freitag, den 14. Mai 2010 besucht der Deutsche Fußball-Bund (DFB) den Verein TGM SV Jügesheim. Möglich wurde der Termin durch das Projekt „DFB-Mobil“. Seit Ende Mai 2009 sind genau 30 Fahrzeuge, gesteuert von 300 DFB-Mitarbeitern, in ganz Deutschland auf großer Tour. Zur weiteren Qualifizierung der Basis wird das Mobil des DFB, der mit 6,7 Millionen Mitgliedern und fast 26.000 Vereinen im Frühjahr 2009 neue Rekorde vermeldet hatte, in den kommenden drei Jahren insgesamt 10.000 Vereine besuchen.

Mit seinen Fahrzeugen fährt der DFB bundesweit bis an die Eingangstür der Vereinsheime und somit direkt zur Basis. Ziel ist es, den Nachwuchstrainern, die überwiegend nicht lizenziert sind, direkt und unkompliziert praktische Tipps zu geben. Alle Vereinsmitarbeitern werden zudem über aktuelle Themen – Qualifizierung, Frauen-WM 2011, Mädchenfußball, Integration – informiert.

„Mit dem DFB Mobil bieten wir den Amateurklubs einen außergewöhnlichen Service. Wir erwarten uns eine nachhaltige Wirkung für die Basis“, sagt Hermann Korfmacher, 1. DFB-Vizepräsident, der den Amateurfußball im DFB-Präsidium vertritt.

Der Besuch des hessischen DFB-Mobils in Jügesheim hat zwei Schwerpunkte. Zum einen Praxistipps für ein modernes F- und E-Jugendtraining, bei dem die Jugendtrainer aktiv am Demonstrationstraining teilnehmen. Der Vortrag eines Fachreferenten zu verschiedenen aktuellen Themen des Fußballs im Besonderen der Qualifizierung durch den Hessischen Fußballverband (HFV) bildet den zweiten Baustein beim Etappenstopp.

Mit dem Mobil komplettiert der DFB sein Informations- und Service-Angebot gegenüber den Klubs. Unterstützung gibt es außerdem in Fachbüchern, im Internet über die www.DFB.de und die Rubrik „Training und Wissen“ sowie in vielen anderen DFB-Publikationen und selbstverständlich in Hessen durch den HFV!

 


 

98-fache dänische Nationalspielerin zu Gast bei TGM SV Jügesheim

Sonntag, 14. März 2010

Am vergangenen Mittwoch konnten knapp 25 unserer  U10- und U12-Juniorinnen die ehemalige 98-fache dänische Nationalspielerin Louise Hansen zu einer gemeinsamen Trainingseinheit begrüßen. Im Vorfeld waren unsere Mädchen gespannt, was sie erwarten würde und wie Louise Hansen sich verhält. Das ganze steigerte sich nochmals als Sie auf dem Sportplatz einfuhr, doch bereits nach der Begrüßung verflüchtigten sich die teilweise ängstlichen Blicke und man sah die Mädels nur noch um die Wette strahlen.

Nach einem musikalischen Aufwärmprogramm folgten zunächst verschiede Übungen zur Förderung der Koordination und Ballführung, bevor die große Gruppe anschließend in zwei Gruppen aufgeteilt wurde. Während eine der beiden Gruppen Übungen zur Verbesserung der Passspieles absolvierte, führte die andere Gruppe verschiedene Torschussübungen durch zur Verbesserung des Abschlusses durch.

Leider war das 90-minütige Training für unsere U10- und U12 Mädels viel zu schnell vorbei, sodass es bereits viel zu früh „Schluss für heute“ hieß. Doch wird dieser Tag sicher noch lange in den Erinnerungen unserer Fußballerinnen bleiben und sie zusätzlich motivieren, auch in Zukunft mit Freude und Motivation auf die Sportplätze der TGM SV Jügesheim zu kommen.


 


 

U16-Mädchen gewinnen entega Indoor-Cup 2010

Sonntag, 03. Januar 2010

Die U16-Mädchen der TGM SV Jügesheim nahmen heute am 20. entega Indoor-Cup der SV Germania 1912 Babenhausen teil und gewannen diesen am Ende verdient.

Nach knapp zwei Wochen Trainingspause traf man sich heute zum ersten Hallenturnier des noch jungen Jahres 2010. Fehlte in der ersten Partie, welche man mit 1:0 gegen die TSG Neu-Isenburg verlor, noch der Rhythmus und die Abstimmung, folgte in der zweiten Vorrundenpartie gegen den SV Kleestadt eine deutliche Leistungssteigerung welche mit einem verdienten 3:0 belohnt wurde. Anschließend zündeten unsere Mädels in der dritten Vorrundenpartie gegen den Gastgeber ein wahres Feuerwerk und gewannen hochverdient mit 6:0 was gleichbedeutend den Einzug ins Halbfinale bedeutete.

Im Halbfinale traf man auf den SC Moguntia 1896 Mainz, welcher ebenfalls durch eine starke Leistung verdient mit 4:0 bezwungen wurde. Vor allem in der Mitte der Spielzeit zeigten die Mädels phasenweise kombinationsreichen und tollen Hallenfußball. Im Finale traf man schließlich auf den spielerisch wohl attraktivsten Gegner des Turnieres, den TSV Gau-Odernheim, welcher ebenfalls ein überzeugendes Turnier gespielt hatte. So entwickelte sich das Finale wie erwartet zu einem spannenden Spiel. Da vor allem aber beide Defensivreihen sehr kompakt und sicher standen kam es während der kompletten Spielzeit zu keiner echten Torchance auf beiden Seiten, sodass am Ende ein Neunmeter-Schießen entscheiden musste.

In diesem konnte sich vor allem unsere Torfrau auszeichnen, die sage und schreibe vier (!) von fünf Neunmetern abwehren konnte, sodass die Mädels am Ende ausgelassen einen hochverdienten Turniersieg feiern konnten!

Glückwunsch Mädels und auf ein erfolgreiches Jahr!

 


 

U16-Mädchen sind Kreispokalsieger!

Sonntag, 03. Oktober 2010

Am heutigen Tag der deutschen Einheit konnten sich unsere U16-Mädchen ihren ersten Titel in dieser Saison sichern. In einer nicht allzu hochklassigen Partie ließ man nichts anbrennen und gewann letztlich verdient mit 5:0 gegen den Ligakonkurrenten SG Wiking 03 Offenbach.

Anfang November starten unsere U16-Mädchen nun als Vertreter für den Kreis Offenbach im Regionalpokal Frankfurt.


     

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

U16-Mädchen nach 3 Spieltagen punktverlustfrei und ohne Gegentor an der Spitze

Donnerstag, 10. September 2009

Diese Saison startete für unsere U16-Mädchen dieses Mal ein wenig anders. Los ging es bereits Anfang August in den Sommerferien mit einer knapp vierwöchigen Vorbereitung, in welcher es galt, die konditionellen und spielerischen Voraussetzungen für die Punktrunde zu schaffen und die neuen Spielerinnen zu integrieren. Den Abschluss fand die Vorbereitung mit einem dreitägigen Trainingslager, in welchem vor allem Wert auf das Einstudieren von Taktiken und Spielsituationen gelegt wurde, aber auch der Mannschaftsgeist gefördert werden sollte.

So fieberten die Mädels um das Trainerteam Mirko Tinz und Oliver Will dann auch der ersten Partie gegen die SG Haitz entgegen und alle gingen hochmotiviert an die Sache. So zeigte die Mannschaft eine geschlossene Mannschaftsleistung und jede kämpfte für jede, sodass es am Ende hochverdient 4:0 hieß und der Gegner nach allen Regeln der Kunst vorgeführt wurde.

Nach diesem überzeugenden Auftaktsieg zeigten sich die Mädels im Training noch motivierter als zuvor, hatte man doch Blut geleckt, das schwere Auftaktprogramm (Haitz, Kefenrod, Oberhessen) erfolgreich meistern zu können. So folgte in der zweiten Partie ein lockerer und souveräner 6:0 Sieg, auch wenn der Gegner lange nicht so stark war wie zuvor angenommen.

Am gestrigen Mittwoch folgte wohl der Höhepunkt der Hinrunde mit der Partie gegen die SG Oberhessen. Dementsprechend nervös waren die Mädels auch. Doch nach einer konzentrierten Vorbereitung auf das Spiel folgte eine überragende erste Hälfte, welche mit zwei Toren belohnt wurde, sodass man dem Gegner keinen Platz zum entfalten lies und hochverdient mit einer 2:0 Führung in die Halbzeitpause ging. In der zweiten Hälfte wurde Oberhessen stärker und die Mädels verloren ein wenig die Ordnung, doch eine starke Torfrau vereitelte die gegnerischen Chancen konsequent, sodass man am Ende mit einem 3:0 Sieg das schwere Auftaktprogramm beenden konnte.

So steht man nach drei Spieltagen erfolgreich mit 9 Punkten und 13:0 Toren an der Tabellenspitze. Die Aufgabe in den folgenden Wochen wird sein, die gezeigten Leistungen der ersten Wochen sowohl in der Liga als auch im Pokal zu bestätigen, in jedem Training sowie Spiel weiter an sich zu arbeiten und weiter mit Spaß und Freude beim Fußball zu sein.
 



Impressum | Kontakt | zur TGM SV Vereinsgaststätte

(c) 2013 TGM SV Jügesheim e.V.