Logo TGM SV Juegesheim

Spielplan

Gruppenliga Frankfurt Ost 2014/2015

Datum

Uhrzeit Spielpaarung Ergebnis
03. August 2014 15:00  Uhr FC Dietzenbach - TGM SV Jügesheim 1:0
10. August 2014 15:00 Uhr TGM SV Jügesheim - SG Rosenhöhe 3:1
17. August 2014 15:00 Uhr FC Hochstadt - TGM SV Jügesheim 0:0
24. August 2014 15:00 Uhr TGM SV Jügesheim - SG Altenhaßlau/Eidengesäß 3:0
31. August 2014 15:00 Uhr Germania Klein-Krotzenburg - TGM SV Jügesheim 1:0
06. September 2014 16:00 Uhr TGM SV Jügesheim - TGS Jügesheim 1:1
11. Serptember 19:00 Uhr SG Rosenhöhe - TGM SV Jügesheim 0:2
14. September 2014 15:00 Uhr KV Mühlheim - TGM SV Jügesheim 0:4
21. September 2014 15:00 Uhr TGM SV Jügesheim - Viktoria Nidda 0:0
28. September 2014 15:00 Uhr Kickers Obertshausen - TGM SV Jügesheim 0:2
02.Oktober 2014 20:15 Uhr TGM SV Jügesheim - 1960 Hanau 1:1
05. Oktober 2014 15:00 Uhr FSV Bischofsheim - TGM SV Jügesheim 3:3
12.Oktober 2014 15:00 Uhr TGM SV Jügesheim - SG Erlensee 1:0
19. Oktober 2014 15:00 Uhr Germania Großkrotzenburg - TGM SV Jügesheim 8:2
26. Oktober 2014 15:00 Uhr TGM SV Jügesheim - FC 03 Gelnhausen 5:2
02.November 2014 14:30 Uhr TGM SV Jügesheim - TSV 07 Höchst 2:0
09.November 2014 14:30 Uhr Spvgg Dietesheim - TGM SV Jügesheim 2:1
16. November 2014 14:45 Uhr TGM SV Jügesheim - SG Marköbel 2:1
23. November 2014 14:45 Uhr TGM SV Jügesheim - FC Dietzenbach 1:1
30. November 2014 14:30 Uhr SG Altenhaßlau/Eidengesäß - TGM SV Jügesheim 3:0
07.Dezember 2014 14:00 Uhr TGM SV Jügesheim - Germania Klein-Krotzenburg 6:1
    Winterpause  
01.März 2015 15:00 Uhr TGM/SV Jügesheim - FC Hochstadt 3:2
06.März 2015 19:30 Uhr TGS Jügesheim - TGM/SV Jügesheim 0:0
15.März 2015 15:00 Uhr TGM/SV Jügesheim - KV Mühlheim 2:1
22.März 2015 15:00 Uhr Viktoria Nidda - TGM/SV Jügesheim 1:0
12.April 2015 15:00 Uhr SC 1960 Hanau - TGM/SV Jügesheim 2:1
16.April 2015 19:30 TGM/SV Jügesheim - Kickers Obertshausen 5:1
19.April 2015 15:00 Uhr TGM/SV Jügesheim - FSV Bischofsheim 0:0
26.April 2015 15:00 Uhr 1.FC 06 Erlensee - TGM/SV Jügesheim 3:4
03.Mai 2015 15:00 Uhr TGM/SV Jügesheim - Germania Großkotzenburg 0:2
10.Mai 2015 15:00 Uhr FC 03 Gelnhausen - TGM/SV Jügesheim 3:4
17.Mai 2015 15:00 Uhr TSV 07 Höchst - TGM/SV Jügesheim 0:3
23.Mai 2015 15:30 Uhr TGM/SV Jügesheim - Spvgg. Dietesheim 1:3
30.Mai 2015 17:00 Uhr SG Marköbel - TGM/SV Jügesheim 2:0
    Sommerpause  
Vorrunde Spiele 17 gewonnen 8 unentschieden 5 verloren 4 30:20
Rückrunde Spiele 17 gewonnen 8 unentschieden 3 verloren 6 32:26
Gesamt Spiele 32 gewonnen 16 unentschieden 8 verloren 10 61:46

_______________________________________________________________________________________________________________

01.03.2015

TGM SV dreht Spiel nach 0:2 und roter Karte - Sieg gegen Hochstadt

Es war ein Spiel das man als Fußballer nur ein oder vielleicht zwei Mal im Leben genießen kann. Genießen dann wenn man der Sieger ist. So geschehen am Sonntag 01.März 2015.

Hochstadt, laut Statistik eine der ältesten somit routiniertesten Mannschaften der Gruppenliga Frankfurt Ost, Tabellendritter und seit Jahren aufstiegsambitioniert, stellte sich in Jügesheim vor. Allen Beteiligten war klar. Das sind "BIG Points", wenn man noch einmal die Chance erhalten will nach oben anzugreifen.

Trainer Andreas Humbert hatte die Erkenntnis gewonnen, dass Hochstadt keine gute körperliche Fitness an den Tag legen würde. Eine defensive Strategie wurde gewählt. Der Gegner sollte gezwungen werden viel für die Offensive zu tun und bei Ballverlusten lange Rückwege zu haben. Am Ende sollte sich die erwartet bessere Fitness dann zu Gunsten der Rodgauer auszahlen.

Hochstadt spielte das Spiel mit, entgegen der Planungen kam die TGM SV aber nicht zu ihrem gewohnt sicheren Spiel. Der Ball war zu oft zu schnell wieder weg. Das passte so gar nicht zur Strategie des Trainers. Die Mannschaft präsentierte sich unter Normalform. Hochstadt hatte 3 erstklassige Einschussmöglichkeiten, eine davon nutzte Metin Oymak in der 36 Minute.

Moritz Herrchen klärte den Ball nicht konsequent, Oymak ging dazwischen und schnibbelte den Ball ins Jügesheimer Netz. Zur Halbzeit hätte Hochstdt 3:1 führen müssen. So war die TGM SV mit dem 0:1 dem Grunde gut bedient.

Die Strategie wurde in der zweiten Halbzeit verändert. Früher angreifen aggressiver spielen, schneller kombinieren, das waren nun die Vorgaben. Die Blauen versuchten das auch sofort umzusetzen. Ein Fehlpass von André Thomas war der Auftakt zu ganz verrückten 40 Minuten. Wieder war es Oymak der sich sehr frei lief und im 1 gegen 1 gegen den guten Hessberger antrat. Er legte den Ball am Keeper vorbei und fädelte dann ein. Ganz clever gemacht. Hessberger erhielt wegen Notbremse die rote Karte und Bicakci verwandelte den Elfmeter sicher zum 2:0 für Hochstadt.

Jügesheim zu zehnt und Hochstadt eigentlich der sichere Sieger….aber eben nur eigentlich. Denn nun passierte etwas Unglaubliches. Im Gedanken nichts mehr verlieren zu können streifte die Jügesheimer Mannschaft alle Fesseln ab und spielt befreit auf. Nun kombinierte die Truppe so wie ihr Trainer das sehen wollte. Oft im direkten Spiel wurde nun Boden gut gemacht und Chancen sich erarbeitet. André Thomas drehte auf vernaschte seine Gegenspieler und konnte nur mit einem Foul gestoppt werden. Elfmeter für die TGMSV! Moritz Herrchen vollendete gekonnt (66. Minute), es war sein erster Treffer in dieser Saison.

Das Spiel verlagerte sich immer mehr in die Hälfte der Hochstädter. Philipp Akkert marschierte ohne Pause. Seine zum Tor gezogene Flanke landete leicht abgefälscht im langen Eck. Es war ein Tollhaus. Das Spiel gedreht in ganzen 2 Minuten. Hochstadt konsterniert und stehend Ko.

Die Jügesheimer Buben wollten nun mehr. in der 70. Minute war es der überragende Sebastian Jung mit einem wuchtigen Kopfball an den Pfosten. Wieder war es André Thomas der auflegte, nachdem er schon die Vorlage zum 2:2 gab.

Hochstadt begann sich nun zu wehren und es wurde in Teilen ein offener Schlagabtausch. Die TGMSV stand hinten jetzt aber deutlich sicherer und so kam der große Auftritt von Ferhat Karakaya. Er zimmerte die Kugel aus halbrechter Position erst an die Unterkante der Latte, von dort an den langen Pfosten bevor er dann im kurzen Eck einschlug. Björn Wiegand, sicherer Rückhalt der Hochstaedter hatte keine Chance. 3:2 für die TGMSV in der 78. Minute.

Hochstadt war geschockt ließ sich weiter aus dem Konzept bringen und Jügesheim ließ nichts mehr anbrennen. Großer Jubel am Weichsee, historisch im Fußballerleben eines jeden Einzelnen.

Ein Spieler voller Leidenschaft und Wille aber der 51. Minute.

Trainer Andreas Humbert TGM SV Jügesheim:

Wohl dem Trainer der in der 50. Minute seine Mannschaft komplett auswechseln kann. Bis dahin hatten wir einen wenig guten Auftritt, lagen verdient im Rückstand: Dann, aber der 51. Minute, war ich natürlich sehr zufrieden. Kampf, Laufbereitschaft, Wille, all das hat uns zum Sieg geführt. Natürlich auch die körperlichen Defizite der Hochstädter. Ich habe ein solches Spiel noch nie erlebt.

0:1 (36.) Oymak

0:2 (48.) Bicakci

1:2 (66.) Herrchen

2:2 (68.) Akkert

3:2 (78.) Karakaya

Für die TGM SV spielten:

Hessberger - Herrchen, Dittrich, Jung, Akkert - Kifle, Heegen, Friedrichs, Nacci - Sozzo, Karakaya (Naase, Thomas, Fischer)

_______________________________________________________________________________________________________________

TGM SV qualifiziert sich für das Halbfinale im Kreispokal - 2:1 in Dietzenbach

Dietzenbach konnte lediglich einen Hartplatz als Spielfläche präsentieren, im Winter sicher nichts ungewöhnliches aber eben doch auf eine gewisse Art speziell.

So dauerte es auch einige Minuten bis sich die TGMSV auf diesen Untergrund eingestellt hatten. Das Dietzenbach kein Gegner ist den man mal eben so im vorbei gehen besiegen würde war durch die beiden Ligaspiel klar. Die Partien endeten 0:1 und 1:1 aus Sicht der Jügesheimer.

Nach anfänglichen Schwierigkeiten sich auf Platz und Gegner einzustellen, war es dann auch die TGMSV mit der ersten Großchance. Dominik Fischer schoss den Ball am langen Posten ganz knapp vorbei nach dem er vorher für eine freie Schussbahn durch einen Lupfer gesorgt hatte.

Dietzenbach hatte zwei halbe Chancen, jeweils kam der Angreifer zu spät um einzuschieben.

Riccardo Sozzo in einer 1 gegen 1 Situation, er scheiterte an dem guten Wassef im Dietzenbacher Tor und noch einmal Dominik Fischer, fast mit einer Kopie seiner ersten Chance hatten weitere sehr gute Möglichkeiten für die TGM SV zu treffen.

Ein Kopfball von Neuzugang Khalid El-Hirech nach einem Eckstoß komplettierte die Chance.

In der Hälfte zwei war die TGMSV weiter spielbestimmend, ließ es aber an Torgefährlichkeit ein wenig vermissen. Mit der Einwechslung von Ferhat Karakaya und Baris Bayraktaroglu entstand aber wieder mehr Torgefahr. So war es auch Ferhat Karakaya der den ersten Treffer des Spiels erzielte. Er setzte sich wuchtig gegen den Gegner durch und traf mit dem Außenrist ins lange Eck. Die TGMSV war nun weiter am Drücker, Dietzenbach ein wenig geschockt als Karakaja das zweite Mal erfolgreich war. Die Vorentscheidung schon in der 78 Minute.

Dietzenbach warf dann alles in die Waagschale. Nachlässigkeiten der Rodgauer, im sicheren Gefühl des Erfolges, sorgten für gefährliche Szenen der Dietzenbacher. Eine davon führte zum 1:2 in der 84 Minute. Dietzenbach war jetzt am Drücker. Dennis Naase hielt gut für die Jügesheimer. Die Konter der Rodgauer wurden, wie schon im Jahr 2014, nicht sauber zu ende gespielt. So blieb es spannend bis zum Ende der Partie die Jügesheimer letztlich verdient gewann.

Trainer Andreas Humbert für die TGM SV Jügesheim:

Der Sieg war verdient, wenn auch sehr schwer zu erkämpfen. Die Einstellung meiner Mannschaft war ok. Die Tore von Ferhat klasse. Jetzt wollen wir mal schauen wen wir in der nächsten Runde zugelost bekommen. Im Topf sind 03 Neu-Isenburg, Spfr. Seligenstadt und die TSG Neu-Isenburg. Jede dieser Paarungen hätte ihren Reiz.

Tore:

0:1 (72.) Ferhat Karakaya

0:2 (78.) Ferhat Karakaya

1:2 (84.) Ayberk Karasu (Et.)

Für die TGM SV spielten:

Naase - Herrchen, Dittrich, Jung, Akkert - Kifle, Heegen, Nacci, Fischer, Sozzo - El - Hirech ( Karakaya, Bayraktaroglu, Karasu)

_______________________________________________________________________________________________________________

TGM SV präsentierte sich in Torlaune - 5:1 Auswärtserfolg in Michelstadt

Das letzte Vorbereitungsspiel sollte beim VfL Michelstadt ausgetragen werden. Michelstadt ist Gruppenligist und Tabellensiebter des Bezirkes Darmstadt. Also durchaus auf Augenhöhe mit den Rodgauern.

 

So begann das Spiel eher ausgeglichen. Es dauerte eine ganze Zeit bis sich die Jügesheimer auf dem etwas stumpfen Kunstrasen eingestellt und eingespielt hatten.

Der Ball lief bis auf einige Momente gute durch die eigenen Reihen. Gute Kombinationen bekamen die Zuschauer zu sehen und auch Chancen gab es. In der ersten Hälfte zwei davon für den Gastgeber die ihr Ziel aber nicht fanden.

 

Simon Kifle brachte seine Farben in Führung. André Thomas war gefoult worden, er selbst brachte den Freistoß Zentimeter genau herein und Simon Kifle zeigte das er auch ein gutes Kopfballspiel hat. Er versenkte den Ball unhaltbar zum 1:0 nach 25. Minuten

Mit diesem Ergebnis ging man auch in die Pause.

In Halbzeit zwei ein ähnliches Bild. Jedoch leitete ein missglückter Pass von Dominik Fischer eine Fehlerkette ein die in einem zu kurzen Rückpass von Jens Dittrich mündete. Michelbach glich zum 1:1 aus. Der gute Dennis Naase im Tor der TGMSV hatte keine Abwehrchance.

 

Die Rodgauer zogen das Tempo an, der Ball lief nun noch etwas schneller durch die eigenen Reihen. Nico Klein setzte zusammen mit Fischer, Hajzeraj und Sozzo Akzente. André Thomas, sehr schön bedient von Florent Hajzeraj, schloss gekonnt ab und krönte damit seine gute Leistung. 2:1 für Jügesheim in der 66 Minute.

 

Der Bann war jetzt gebrochen und Chancen ergaben sich fast im Minutentakt.

Dominik Fischer fing einen Rückpass ab und vollendete souverän 3:1 in der 80. Minute.

Eine schnelle Kombination nach guten Umschaltspiel fand Riccardo Sozzo frei vorm Tor der gekonnt einnetzte zum 4:1 (84. Minute) und zum Abschluss dann Giuseppe Nacci. Sein Schuss war dann der Abschluss und das 5:1 in einem ordentlichen Spiel der TGMSV.

Trainer Andreas Humbert:

Der Sieg ist in keinem Fall zu hoch zu bewerten, da der Gegner erhebliche personelle Probleme hatte. Außerdem ist es Vorbereitung. Nicht mehr aber auch nicht weniger. Meine Mannschaft hat Lust auf Fußball verspürt und auch versprüht. Bemerkenswert das Comeback von Chris Heegen der nun auch seine ersten Minute auf dem Feld absolviert hat. 15 Monate hat er uns gefehlt. Schön das er wieder da ist.

Für die TGM SV spielten:

Naase, Herrchen, Jung, Dittrich, Karasu - Kifle, Heegen, Friedrichs, Thomas, Nacci - Karakaja (Fischer, Sozzo, Klein, Hajzeraj, Akkert)

Tore:

0:1 (25.) Simon Kifle

1:1 (60.)

1:2 (66.) André Thomas

1:3 (80.) Dominik Fischer

1:4 (84.) Riccardo Sozzo

1:5 (87.) Giuseppe Nacci

_______________________________________________________________________________________________________________

Niederlage in der Vorbereitung - 1:3 gegen Germania Enkheim

Schneetreiben und ein Platz ganz in weiß waren zum Auftakt die Bedingungen mit denen wir uns auseinandersetzen mussten. Trotzdem boten die Jügesheimer wie auch die Enkheimer ein gutes Spiel.

Ferhat Karakaja war für seine Farben erfolgreich und traf zum Halbzeitstand von 1:0.

In Hälfte zwei wurde viel gewechselt und vor allem getestet. Das dann die Abstimmung fehlte war den Verantwortlichen bewusst. Der Lerneffekt wurde höher angesiedelt als ein mögliches positives Erlebnis.

So klingelte es auch schnell im Gehäuse der Jügesheimer. Innerhalb von 5 Minuten nach der Halbzeit drehte Enkheim das Spiel zu ihren Gunsten. 2:1. Die TGMSV wehrte sich. Mehrere Großchancen blieben dabei ungenutzt. Khalid El Hirech zeigte sein enormes Potential. Auch wenn ihm kein Treffer gelang waren alle Beteiligten zufrieden. Schnelle Integration außerhalb wie innerhalb des Spielfeldes war das Ziel. Das hat gut geklappt.

Eine Unachtsamkeit der TGM SV Deckung brachte den Endstand von 1:3.

Trainer Andreas Humbert:

Ein Ergebnis ohne Wert, aber ein ganz ordentliches Spiel. Wir haben ein wenig mit einem 3:5:2 System  in der zweiten Hälfte experimentiert. Da ergaben sich erwartet viele Fehler die dann auch die Tore des Gegners begünstigten. Gefreut habe ich mich über den vielversprechenden Einsatz von Dominik Fischer der lange verletzt war und auch der erste Auftritt von Khalid El Hirech war gut.

Aktuell haben wir 21 spielfähige Jungs nur Riccardo Sozzo wird eine Zeit ausfallen.

Für die TGMSV spielten:

Naase - Karasu, Da Silva, Dittrich, Akkert,- Kifle, Thomas, Friedrichs, Nacci - Fischer, Karakaya  (Herrchen, Jung, El Hirech, Hajzeraj, Hessberger)

_______________________________________________________________________________________________________________

Hallenturnier in Großauheim mit durchwachsenen Leistungen

Es war eine Todesgruppe in der sich die TGM SV beweisen musste. SG Bruchköbel (Verbandsliga) und Ligakonkurrent FSV Bischofsheim waren neben der Vertretung vom SV Dörnigheim die Gegner.

Hier die Ergebnisse:

SG Bruchköbel 3:4

SV Dörnigheim 13:0 (höchster Tagessieg)

FSV Bischofsheim 0:6

Als bester Drittplazierter in der Zwischenrunde

FSV Bischofsheim 0:1

Turniersieger wurde Hanau 93 mit einem 5:2 Sieg im Finale gegen den FSV Bischofsheim

Torschützen für die TGM SV:

Philipp Akkert 1

Kevin Klein 2

Jens Dittrich 1

Nico Klein 1

Luis Friedrichs 2

André Thomas 2

Giuseppe Nacci 3

Florent Hajzeraj 3

Baris Bayraktaroglu 1

_______________________________________________________________________________________________________________

Erfolgreicher Start in die Hallensaison - 2. Platz bei den Hallenkreismeisterschaften

 

Chris Heegen bei der Siegerehrung

Chris Heegen bei der Siegerehrung

Als Titelverteidiger stellte sich die TGMSV Jügesheim in der Halle vor. Mit durchweg guten Leistungen wurde das Finale erreicht. In diesem spannenden Endspiel unterlagen die Rodgauer mit 2:3, trafen dabei mehrfach Lattenkreuz und den Pfosten so dass ein Sieg durchaus im Bereich des Möglichen lag.

Hier der Weg bis ins Endspiel:

 

Vorrunde:

SG Wicking Offenbach 4:2

FC Maroc Offenbach 5:0

 

 

Zwischenrunde;

FC Dietzenbach 6:3

TSG Neu-Isenburg 2:2

VfB Offenbach 3:2

 

1/2 Final:

Fortuna Offenbach 2:1